Stadtchronik

  • Ausstellung des Bilderzyklus „The Hannah Arendt Project“ von Shy Abady im Jüdischen Museum.
  • Ausstellung des Instituts für Stadtgeschichte „Mehr als Musik – 125 Jahre Oper“ [Alte Oper] im Karmeliterkloster.
  • Ausstellung „Ägypten Griechenland Rom – Abwehr und Berührung“ im Städelschen Kunstinstitut. Highlight ist ein 2.000 Jahre altes ägyptisches Leichentuch, eine Leihgabe aus dem Moskauer Puschkin-Museum.
  • Gastspiel (zugleich Weltpremiere) von André Hellers Zirkusereignis „Afrika! Afrika!“ auf dem Festplatz am Ratsweg.
  • Mit Feuerwerk wird das neue Jahr begrüßt, und bei der Feuerwehr schrillen die Alarmglocken. Zu 60 Bränden müssen die Löschzüge in den ersten Stunden des neuen Jahres ausrücken. Bei einem Kellerbrand in der Münzenberger Straße im Nordend erleidet ein Mann eine Rauchvergiftung. Er muss im Krankenhaus behandelt werden.
  • Das Institut für Sozialarbeit nennt sich jetzt „Bürgerinstitut – Soziales Engagement in Frankfurt“.
  • Mit Beginn des neuen Jahres hat das Bistum Limburg die beiden Sachsenhäuser Kirchengemeinden St. Bonifatius und St. Aposteln zusammengelegt. Der neue Name lautet: St. Bonifatius.
  • 1822-Neujahrskonzert in der Alten Oper mit der Jungen Deutschen Philharmonie.
  • Eine Rechnerstörung im neuen Stellwerk am Hauptbahnhof beeinträchtigt den Betrieb der S-Bahn. Verspätungen sind die Folge.
  • Bei einem Verkehrsunfall im Gallus wird ein Autofahrer von einem umstürzenden Bagger schwer verletzt.
  • Die Einschränkung der russischen Gaslieferungen hat keine Auswirkung auf die 210.000 Privatkunden der Mainova AG in Frankfurt am Main und Umgebung. Ursache der Lieferengpässe ist ein Streit zwischen Russland und der Ukraine.
  • 220 Studierende und Schüler simulieren auf dem Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität die Arbeit der Vereinten Nationen. Trainiert wird die hohe Kunst internationaler Verhandlungen.
  • Das Frankfurter Gesundheitsamt teilt mit, dass die Vogelgrippe keine Auswirkungen auf die Gesundheit der Bevölkerung in Hessen habe. Am Rhein-Main-Flughafen finden zugleich schärfere Kontrollen der ankommenden Fluggäste statt. Die Polizei schaut auch bei Reisebussen genauer hin und stellt hunderte Kilogramm illegal eingeführter Lebensmittel sicher.
  • Denkmalschützer stimmen dem überarbeiteten Entwurf des Architekturbüros Coop Himmelb(l)au für den Umbau der Großmarkthalle zu. Dort soll der Sitz der Europäischen Zentralbank fertig gestellt werden.
  • Die Stiftung Warentest stellt an den Ausgängen und Fluchtwegen der Commerzbank-Arena Sicherheitsmängel fest. Sportdezernent Joachim Vandreike weist die Kritik zurück.
  • Neujahrsempfang der Industrie- und Handelskammer Frankfurt in Anwesenheit von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück. .
  • Eröffnung der Poetikvorlesung des Frankfurter Schriftstellers Wilhelm Genazino unter dem Thema „Die Batterien des Poetischen“ im Hörsaal VI auf dem Campus Bockenheim der Johann Wolfgang Goethe-Universität. (weitere Termine: 17., 24. und 31.01. sowie 07.02.)
  • Konzert des Chamber Orchestra of Europe in der Alten Oper.
  • SPD-Neujahrsempfang in den Römerhallen mit prominentem Gast: Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit.
  • Konzert der „Academy of St. Martin in the Fields“ in der Alten Oper.
  • Internationale Messe Heimtextil auf dem Messegelände.
  • Bei einem Brand in der Berger Straße im Dachstuhl eines Wohn- und Geschäftshauses entsteht ein geschätzter Sachschaden von 200.000.- €.
  • Offizielle Vorstellung des neuen Direktors des Senckenbergmuseums und -instituts, Volker Mosbrugger.
  • Konzert des Julliard String Quartetts in der Alten Oper.
  • Konzerte des HR-Sinfonieorchesters in der Alten Oper.
  • Bei einem morgendlichen Brand in einem Wohnhaus an der Max-Bock-Straße im Dornbusch erleidet eine Mieterin Rauchvergiftungen. Der Sachschaden wird auf 50.000.- € geschätzt.
  • Das Frankfurter Landgericht überprüft, ob der Kannibalismus von Rotenburg Totschlag oder Mord war. Die Freiheitsstrafe von achteinhalb Jahren hatte der Prüfung des Bundesgerichtshofes als Revisionsinstanz nicht standgehalten.
  • Der Präsident der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft, Wolfgang Strutz, wird von Oberbürgermeisterin Petra Roth im Limpurgsaal des Römers mit der Ehrenplakette der Stadt Frankfurt ausgezeichnet.
  • Bei einem Wohnungsbrand am Bingelsweg im Stadtteil Griesheim erleidet ein 28jähriger Bewohner Rauchvergiftungen. Der Sachschaden wird auf 25.000.- € geschätzt.
  • Rund 1.000 Menschen demonstrieren vor dem Terminal 1 des Rhein-Main-Flughafens gegen Abschiebungen.
  • „Hot Jazz Meeting 2006“ in der Alten Oper.
  • Feier anlässlich des 150jährigen Jubiläums der Turnerschaft 1856 Griesheim in der Gretel Ciba Halle.
  • Wiener Strauß-Gala mit den K & K Philharmonikern in der Alten Oper.
  • Konzert des Frankfurter Museumsorchesters in der Alten Oper.
  • Das Traditionsgeschäft Spielzeug-Behle steht vor dem Aus. Nach 135 Jahren meldet das letzte traditionsreiche Spielzeuggeschäft in Frankfurt am Main Insolvenz an und will seine Filiale an der Konstablerwache schließen. Betroffen sind 15 Standorte in Deutschland mit 260 Mitarbeitern, davon 50 in der Mainstadt.
  • Die Anhörung zur Erweiterung des Rhein-Main-Flughafens gerät ins Stocken, weil Ausbaugegner gerichtlich erstritten haben, die bisher als behördenintern eingestuften Akten nun einsehen zu dürfen.
  • Städtischer Neujahrsempfang im Kaisersaal des Römer.
  • Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Antoninusstraße im Stadtteil Heddernheim entsteht ein geschätzter Schaden von 50.000.- €.
  • Im Jüdischen Museum wird der neue Band „Die Frankfurter Judengasse. Jüdisches Leben in der Frühen Neuzeit“ (Schriftenreihe des Jüdischen Museums Frankfurt, Bd. 9) der Presse vorgestellt.
  • Ausstellung „Die Reichskanzler der Weimarer Republik – Zwölf Lebensläufe in Bildern“ in der Paulskirche.
  • Nach heftiger Kritik an der Vergabe städtischer WM-Karten an die Fraktionen des Viererbündnisses aus CDU, SPD, Grünen und FDP lenkt Bürgermeister Joachim Vandreike ein und erteilt allen Fraktionen im Römer ein Erstkaufrecht.
  • Der überarbeitete Entwurf des Büros Coop Himmelb(l)au für den Neubau der Europäischen Zentralbank auf dem Areal der Frankfurter Großmarkthalle wird im Planungsausschuss der Stadtverordnetenversammlung zustimmend aufgenommen.
  • Die Stadt Frankfurt präsentiert sich auf der Internationalen Buchmesse in Kairo, die größte Buchmesse der arabischen Welt, mit einem eigenen Stand.
  • Konzert der Sächsischen Staatskapelle Dresden in der Alten Oper.
  • Der Verlegerin Henriette Kramer wird im Römer aus den Händen der Oberbürgermeisterin Petra Roth die Goetheplakette der Stadt Frankfurt verliehen.
  • Lesung des Frankfurter Schriftstellers Martin Mosebach im Mousonturm.
  • Konzert der „Philharmonie der Nationen“ in der Alten Oper.
  • Dem Frankfurter Jazzmusiker Emil Mangelsdorff wird in Wiesbaden die Goethe-Plakette des Landes Hessen überreicht.
  • Bei einem Wohnungsbrand im Stadtteil Nied, Bolongarostraße, entsteht ein geschätzter Schaden von 150.000.- €.
  • Hochzeitsmesse „Trau Dich!“ erstmals im Forum der Frankfurter Messe.
  • Feier anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Stadtkapelle Bergen-Enkheim im Volkshaus Enkheim in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Petra Roth.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Griechischen Vereins, Adalbertstraße, in Bockenheim.
  • Erster Neujahrsempfang der „Frankfurter Rundschau“ im Literaturhaus.
  • Das „Altstadt-Forum“ im Karmeliterkloster diskutiert öffentlich über die zukünftige Gestaltung der Innenstadt.
  • Konzert des Buchberger Quartetts im Holzhausenschlößchen.
  • Lesung des Schriftstellers Daniel Kehlmann in der Romanfabrik.
  • Tod des Frankfurter Schauspielers Günter Lampe (1931-2006).
  • Internationale Fachmesse „Paperworld“ auf dem Messegelände.
  • Sitzung der Stadtverordnetenversammlung: Künftig soll das letzte Jahr im Kindergarten beitragsfrei sein. Außerdem werden sich mehr Erzieherinnen um die Kinder kümmern. 20 Millionen € muss die Stadt Frankfurt für bessere Betreuung zahlen. Beschlossen werden die „Wohnpolitischen Leitlinien“.
  • Konzert des Ensemble Modern in der Alten Oper.
  • Konzert im Rahmen des „Jerusalem Chamber Music Festival“ in der Alten Oper.
  • Lesung des Schriftstellers Peter Härtling im Universitätsklinikum Frankfurt.
  • 125. Geburtstag des Schriftstellers, Lyrikers und Journalisten Dr. Alfons Paquet (1881-1944).
  • Am nationalen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus trauern Frankfurter Bürger und Bürgerinnen bei mehreren Gedenkfeiern um die Opfer der Shoa.
  • Zum Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz veranstaltet die Roma-Union eine Kundgebung vor der Gedenktafel am Stadtgesundheitsamt.
  • Konzerte des Prager Kammerorchesters in der Alten Oper.
  • Der Erzbischof von Wien, Kardinal Christoph Schönborn, zelebriert das Karlsamt im Dom.
  • Auf dem CDU-Parteitag in der Stadthalle Bergen wird Udo Corts erneut zum Kreisvorsitzenden gewählt. Die Union will bei der bevorstehenden Kommunalwahl 40 Prozent Stimmenanteil erreichen.
  • Feier anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Ruder-Clubs Griesheim im Bürgerhaus Griesheim.
  • Die Koreanische Katholische Gemeinde feiert mit einem Festgottesdienst ihren Einzug in die St. Albertkirche. Damit ist nach Jahren des Pendelns ein fester Treffpunkt für die große Koreanische Community gefunden.
  • Konzert des „Orchestre de Chambre de Lausanne“ in der Alten Oper.
  • Frankfurts Polizei wappnet sich für 20.000 bis 40.000 englische Fans zum WM-Spiel England gegen Paraguay am 10. Juni in der Commerzbank-Arena.
  • Eröffnung des Jugendtreffs „Alte Post“ des Evangelischen Vereins für Jugendsozialarbeit im Stadtteil Zeilsheim.
  • Offizielle Verabschiedung des Gründungsdirektors des Jüdischen Museums, Georg Heuberger, im Limpurgsaal des Römers. Sein Nachfolger ist der Schweizer Historiker Raphael Gross, Leiter des Leo-Baeck-Instituts in London.
  • Ausstellung „Felix Nussbaum und die Moderne“ im Jüdischen Museum.
  • Auf einem Sonderparteitag der Frankfurter SPD im Bürgerhaus Südbahnhof wird der Vorsitzende Franz Frey mit großer Geschlossenheit zum Spitzenkandidaten für die Oberbürgermeisterwahl Anfang 2007 gekürt.
  • Eröffnung des „GründerZentrums“ für Kleinunternehmer in Höchst, Bolongarostraße.
  • Bei einem Brand kurz vor Mitternacht auf dem Campus Bockenheim der Johann Wolfgang Goethe-Universität entsteht ein geschätzter Schaden von 50.000.- €.
  • Eröffnung des Bürgerbüros des Regionalen Dialogforums im Stadtteil Sachsenhausen, Diesterwegstraße.
  • Dem Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki wird im Kaisersaal des Römer die Ehrendoktorwürde der Universität Tel Aviv verliehen.
  • Am Abend wird eine 34jährige Frau in ihrer Wohnung in der Straße Am Römerhof erschossen. Der Täter kann fliehen.
  • Eröffnung des Nachbarschaftstreffs im Naturfreundehaus im Gallus.
  • Ihrem Namensgeber widmet die Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde in der Nordweststadt anlässlich von dessen 100. Geburtstag ein Veranstaltungswochenende. Der Theologe Bonhoeffer wurde am 9. April 1945 im KZ Flossenbürg von den Nationalsozialisten hingerichtet.
  • Bei einem Wohnungsbrand im Schwarzerlenweg im Stadtteil Griesheim sterben eine 81jährige Frau und ihr 94jähriger Lebensgefährte. Der Sachschaden wird auf 150.000.- € geschätzt.
  • Feier des 35. Geburtstages der Karl-Marx-Buchhandlung im Studierendenhaus der Johann Wolfgang Goethe-Universität mit Joseph Fischer, Daniel Cohn-Bendit und dem Historiker Dan Diner.
  • „Ball des Sports“ in der Festhalle. Vorläufig letzte der traditionsreichen Benefizveranstaltungen in Frankfurt am Main.
  • Der Pharmakonzern Sanofi-Aventis im Industriepark Höchst beschließt, eine neue Fertigungsanlage für ein Insulinmedikament zu bauen.
  • Die SPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung fordert den Magistrat auf, Modelle für die Neubauten der Altstadt zu erarbeiten: einen modernen Entwurf, eine Rekonstruktion der historischen Gebäude und eine Mischung aus alter und moderner Architektur.
  • Die Stadt Frankfurt und das Land Hessen unterzeichnen den Vertrag über die Ehrenamts-Card.
  • Erstes Rededuell von Oberbürgermeisterin Petra Roth und SPD-Kandidat Franz Frey zur Oberbürgermeisterwahl Anfang 2007 beim Stadtgespräch der „Frankfurter Rundschau“.
  • Konzert des HR-Sinfonieorchesters in der Alten Oper.
  • Lesung des Frankfurter Schriftstellers Wilhelm Genazino im Literaturhaus.
  • Beginn des Abrisses des früheren Domizils der „Frankfurter Rundschau“ am Eschenheimer Turm. Der Abbau der Fassade startet mit der Glasfront an der Großen Eschenheimer Straße.
  • Am Bornheimer Straßenbahndepot beginnt die Restaurierung. Das denkmalgeschützte Gebäude wird zu einem Stadtteilzentrum mit Markthalle umgebaut.
  • Der neue Wohnkomplex für alte Menschen der Wohnheim GmbH in Unterliederbach wird der Öffentlichkeit vorgestellt.
  • Vorstellung des zweijährigen Modellversuchs „Frankfood“. Drei Schulkantinen kaufen jetzt ausschließlich bei Erzeugern aus der Region ein.
  • Die Höchster Stadtkirche erstrahlt in neuem Licht. Die Beleuchtung kostet die evangelische Kirchengemeinde 20.000.- €.
  • Konzert des Alban Berg Quartetts in der Alten Oper.
  • Konsumgütermesse Ambiente auf dem Messegelände und erstmals auch in der Innenstadt.
  • Umfragen zur Kommunalwahl sehen die CDU weiterhin als stärkste Kraft im Römer; nur eine Minderheit wünscht sich die Fortsetzung des Viererbündnisses aus CDU, SPD, Grünen und FDP, das seit 2001 die Frankfurter Kommunalpolitik bestimmt.
  • Konzert der Bamberger Symphoniker in der Alten Oper.
  • Der verkaufsoffene Sonntag 2006 lockt nur wenige Käufer und Käuferinnen in die City. Abseits der Zeil bleiben die meisten Geschäfte geschlossen.
  • Beim Brand in einem Einfamilienhaus in der Karl-Kotzenberg-Straße im Stadtteil Ginnheim entsteht ein geschätzter Schaden von 70.000.- €.
  • Konzerte des Frankfurter Museumsorchesters in der Alten Oper.
  • Bei einem Überfall auf eine Filiale der Supermarkt-Kette Plus am Dornbusch erbeutet der Täter 1.100.- €.
  • Richtfest für das Doppel-Hochhaus „Westend-Duo“ am alten Hochtief-Sitz an der Bockenheimer Landstraße.
  • Amtsinhaber Rudolf Steinberg wird als Präsident der Johann Wolfgang Goethe-Universität bestätigt. Eröffnung des Festprogramms anlässlich des 325jährigen Jubiläums der evangelischen St- Katharinenkirche.
  • Das Institut für Sozialforschung wird von der Bundesregierung als „Ort der Ideen“ ausgezeichnet. Direktor Axel Honneth erhält eine entsprechende Ehrentafel mit dazugehöriger Urkunde.
  • Lesung des Schriftstellers Wladimir Kaminer im Ignatz-Bubis-Gemeindezentrum.
  • Messungen zeigen, dass die Feinstaubbelastung in Frankfurt am Main trotz des LKW-Fahrverbots im Vergleich zu anderen bundesdeutschen Städten am höchsten ist.
  • Erinnerungsabend des Archivs der Peter Suhrkamp Stiftung auf dem Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität anlässlich des 100. Geburtstages des Schriftstellers Wolfgang Koeppen.
  • Das Schauspiel Frankfurt trennt sich von dem Schauspieler Thomas Lawinky, der am Vorabend, während der Premiere des „Großen Massakerspiels“ von Eugène Ionesco in der Werkstattbühne, den FAZ-Theaterkritiker Gerhard Stadelmaier attackiert und beleidigt hatte.
  • 150. Todestag des Dichters Heinrich Heine (1797-1856). 1815 schickte ihn sein Vater in die Mainstadt in eine Bankiers-, später in eine allgemeine Handelslehre, doch ohne Erfolg. 1827 besuchte er den gleich gesinnten Schriftsteller Ludwig Börne (1786-1837) in Frankfurt am Main. Die Stadt Frankfurt setzte dem Dichter 1913 das erste deutsche Heine-Denkmal, gegen wütende Proteste antisemitischer Kreise.
  • 100jähriges Jubiläum des Elektroinstallationsbetriebs Wilhelm Ehinger.
  • Auch Frankfurter Polizeibeamte tragen seit heute neue Uniformen: nicht länger die grün-beigen Outfits, sondern mit neuem Schnitt und blauer Farbe, angeglichen an die Polizei der europäischen Nachbarn.
  • Konzert mit Charles Aznavour in der Alten Oper.
  • Der Ärztin und Vorstandsvorsitzenden des „Clementine Kinderhospitals – Dr. Christ’sche Stiftung“, Dr. med. Barbara Reschke, wird im Römer die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main verliehen.
  • Konzert des „Collegium Vocale Gent“ in der Alten Oper.
  • Ausstellung des Instituts für Stadtgeschichte „Die Frankfurter Altstadt gestern, heute, morgen“ im Karmeliterkloster.
  • Das Bundesverwaltungsgericht stimmt dem Bau der Werft für das Riesenflugzeug A 380 am Rhein-Main-Flughafen in letzter Instanz zu und weist eine Beschwerde des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ab – so die Mitteilung der Flughafen-Betreiberin Fraport.
  • Oberbürgermeisterin Petra Roth übergibt mit Dirk Stöver, Geschäftsführer der Frankfurter Entsorgungs- und Service-Gesellschaft, das neue Toilettenhäuschen am Bornheimer Uhrtürmchen seiner Bestimmung.
  • Das Landgericht Frankfurt verurteilt den Mörder des Fabrikantensohns Andreas Sascha Grimm wegen Totschlags zu elf Jahren Haft. Dem Todesschützen ist nach Ansicht der Justiz kein Mord nachweisbar.
  • Sitzung der Stadtverordnetenversammlung: Oberbürgermeisterin Petra Roth präsentiert ihren Kommunalpolitischen Situationsbericht. In der anschließenden Aussprache darüber setzt es zum Teil heftige Kritik am Stadtoberhaupt.
  • Zum Gedenken an sieben Opfer des Nationalsozialismus im Stadtteil Rödelheim verankert der Künstler Gunter Demnig, organisiert von der „Initiative Stolperstein Rödelheim“, vor deren früheren Wohnhäusern „Stolpersteine“ mit ihren Namen im Boden.
  • Hommage zum 20. Todestag des deutsch-rumänischen Schriftstellers Rolf Bossert im Literaturforum im Mousonturm.
  • Opernball in der Alten Oper. Bei Protesten nimmt die Polizei 15 Demonstranten fest.
  • Frankfurter Fastnachtsumzug in der Innenstadt. Rund 350.000 Menschen feiern und trotzen der Kälte.
  • 80. Geburtstag der Schriftstellerin Elisabeth Borchers, langjährige Lektorin im Suhrkamp Verlag.
  • „Klaa Paris“-Fastnachtsumzug im Stadtteil Heddernheim.
  • Beim Brand in einem Einfamilienhaus an der Babenhäuser Landstraße im Stadtteil Sachsenhausen entsteht ein geschätzter Schaden von 50.000.- €.
  • 20jähriges Jubiläum der Eröffnung der Kunsthalle Schirn.
  • Intendant Peter Eschberg liest Hugo von Hofmannsthal im Goethe-Museum/Goethe-Haus.
  • Der politische Aschermittwoch markiert in diesem Jahr in Frankfurt am Main einen besonderen Termin: Start für die heiße Phase des Kommunalwahlkampfes: Die CDU im Bürgerhaus Harheim mit Generalsekretär Ronald Pofalla, die SPD in den Römerhallen mit dem Fraktionschef im Bundestag, Peter Struck, die Grünen im Stalburg-Theater mit dem Geschäftsführer der Grünen im Bundestag, Volker Beck, und die FDP im Rödelheimer Vereinsringhaus mit dem Römer-Fraktionschef Volker Stein.
  • Drei Tage vor dem nächsten Bundesliga-Heimspiel von Eintracht Frankfurt und 100 Tage vor dem ersten WM-Match in Frankfurt am Main herrscht große Aufregung in der neuen Commerzbank-Arena: Am Rande der Haupttribüne löst sich ein Betonteil.
  • Das Universitätsklinikum und das Nordwestkrankenhaus unterzeichnen einen Vertrag, wonach ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Krebsforschung verstärkt werden soll.
  • Eröffnung des neuen Luxushotels „Villa Kennedy“ im Stadtteil Sachsenhausen.
  • Veranstaltung „Elisabeth Borchers zum 80. Geburtstag“ mit Paul Nizon, Klaus Reichert und Jochen Winter im Literaturforum im Mousonturm.
  • 20 französische Gastschüler der Otto-Hahn-Schule in Nieder-Eschbach werden offiziell im Kaisersaal des Römer begrüßt. Die Achtklässler aus Deuil la Barre besuchen die Mainstadt zehn Tage lang.
  • Konzerte des HR-Sinfonieorchesters in der Alten Oper.
  • Die heftigsten März-Schneefälle seit vielen Jahren stürzen die Mainstadt in ein Chaos. Autofahrer stecken stundenlang in Staus fest, der Rhein-Main-Flughafen muss mehrere hundert Flüge streichen und die Passagiere in Hotels unterbringen.
  • Ausstellung „Mein Garten“ im Palmengarten.
  • Internationales Frauenfest der Frauenkommission Ginnheim des Bundesverbandes der Migrantinnen im Bürgerhaus Goldstein.
  • Die ZDF-Show „Wetten dass...?“ gastiert in der Festhalle. 3.200 Frankfurter in der Festhalle und 10.000 weitere auf dem Römerberg, wo sich auch Angehörige der 32 WM-Nationen einfinden und Frankfurt am Main somit die Stadtwette gewinnt.
  • Ausstellung über Max Beckmann in der Schirn Kunsthalle.
  • Frankfurter City-Halbmarathon.
  • Erstes „Schulranzen-Fest“ im Bürgerhaus Bornheim.
  • Unter dem Titel „Muffel & Co.“ erinnern die „Freunde Frankfurts“ im Volkstheater Frankfurt an den vor 40 Jahren verstorbenen Volksschauspieler Karl Luley (1887-1966).
  • Konzert des Gewandhausorchesters Leipzig in der Alten Oper.
  • 50jähriges Jubiläum des 1. Zeilsheimer Karneval Clubs.
  • Konzert des Münchner Kammerorchesters in der Alten Oper.
  • Zum Internationalen Frauentag lädt der Deutsche Gewerkschaftsbund zu einer Diskussion über die Arbeitszeitverkürzung in das Gewerkschaftshaus, Wilhelm-Leuschner-Straße, ein. An der Kundgebung an der Hauptwache nehmen nur wenige Menschen teil.
  • Dem früheren Chefdirigenten des HR-Sinfonieorchesters, Eliahu Inbal, wird die Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main verliehen.
  • Für ihre Hilfsprojekte zugunsten von Leprakranken und Straßenkindern in Indien wird Stella Deetjen im Hotel „Frankfurter Hof“ mit dem diesjährigen Elisabeth-Norgall-Preis des International Women’s Club of Frankfurt ausgezeichnet.
  • 90. Geburtstag des NS-Widerstandskämpfers und Kommunisten Peter Gingold.
  • Der Kino-Spot der Frankfurter SPD zur Kommunalwahl am 26. März d. J. löst Proteste aus. Er zeigt die Partei als Kuh in roten Dessous, die einen Stier für sich gewinnt. Nicht nur Frauen halten den kurzen Film für „sexistisch“ und „geschmacklos“.
  • Eine 66jährige Frau stürzt mit ihrem Auto im Stadtteil Praunheim in die Nidda und verstirbt zwei Tage später in einem Krankenhaus.
  • Erster Solidaritätsstreik der Gewerkschaft Verdi gegen eine Verlängerung der Arbeitszeit im öffentlichen Dienst.
  • Fachtagung „Glückspielsucht in Hessen“ des Evangelischen Regionalverbandes.
  • 60. Geburtstag von Bernd Hölzenbein, langjähriger Spieler von Eintracht Frankfurt und heute Chefscout des Traditionsvereins.
  • Internationale Pelzmesse Fur & Fashion der Messe Frankfurt. Dagegen demonstriert die Tierrechtsinitiative Rhein-Main am 11.03. in der Innenstadt.
  • Rund 350 Angestellte und Arbeiter des Öffentlichen Dienstes beteiligen sich an einem Warnstreik, zu dem die Gewerkschaft Verdi aufgerufen hat. Mit einer Demonstration und Kundgebungen machen sie deutlich, dass sie eine Verlängerung der Arbeitszeit ablehnen.
  • Zwei Wochen vor der Kommunalwahl liegt die CDU deutlich vor der SPD. Eine Mehrheit der Wähler und Wählerinnen favorisiert jetzt eine rot-grüne Koalition.
  • Ein Defekt an einem S-Bahn-Gleis zwischen den Stationen Konstablerwache und Ostendstraße führt zu zahlreichen Verspätungen. Erst am Nachmittag fahren die Bahnen wieder fahrplanmäßig.
  • Die Goldene Bulle, Frankfurts kaiserliches Gesetz, wird während einer Pressekonferenz des Instituts für Stadtgeschichte im Karmeliterkloster präsentiert.
  • Richtfest für den Sophienhof im Stadtteil Bockenheim.
  • Konzert des SWR Rundfunkorchesters in der Alten Oper.
  • Ausstellung über Leben und Werk des österreichischen Schriftstellers Thomas Bernhard im Holzhausenschlößchen anlässlich seines 75. Geburtstages.
  • Brandschutzdezernent Niklaus Burggraf übergibt drei neue Mannschaftstransportfahrzeuge für die Freiwilligen Feuerwehren Zeilsheim, Fechenheim und Nieder-Erlenbach.
  • Tod des Stadtverordneten Gerd Riechemeier (1936-2006), seit 1977 Stadtverordneter, Mitglied des Präsidiums der Stadtverordnetenversammlung.
  • Konzert des „Glenn Miller Orchestra“ in der Alten Oper.
  • Feier anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Förderkreises Hessischer Multipler Sklerose-Kranker im Kaisersaal des Römers.
  • Konzerte des Frankfurter Museumsorchesters in der Alten Oper.
  • Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gegen 3.00 Uhr morgens in der Mörfelder Landstraße im Stadtteil Sachsenhausen stirbt ein 45jähriger Mann an Rauchvergiftung.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Bühnenpräsenz von Claus Helmer, Intendant von Komödie und Fritz Rémond-Theater.
  • Lesung der Frankfurter Schriftstellerin Eva Demski im Literaturforum im Mousonturm.
  • Kommunalwahlkundgebung der SPD mit dem Bundesvorsitzenden Matthias Platzeck im Bürgerhaus Bornheim.
  • Verleihung des Paul-Ehrlich-und Ludwig-Darmstaedter-Preises in der Paulskirche an die US-Gen-Forscher Craig C. Mello und Andrew Z. Fire.
  • Erster Spatenstich für die Erweiterung des Eissportzentrums am Ratsweg.
  • Konzert des Stargeigers André Rieu in der Festhalle Frankfurt.
  • Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) kauft beim Hersteller Bombardier für 300 Millionen € 146 neue U-Bahn-Wagen. Sie sind barrierefrei, haben Klimaanlagen und werden ab 2008 ausgeliefert. Die ersten Neuen sind für die Linie U 1, U2 und U 3 bestimmt und ersetzen U-Bahnen, die zum Teil fast 40 Jahre alt sind.
  • Die A 380-Werft am Rhein-Main-Flughafen wird vorerst nur halb so groß gebaut wie geplant. Als Grund nennt die Lufthansa AG Verzögerungen bei der Genehmigung.
  • Beginn der Fusionsgespräche der Deutschen Börse mit Euronext in Paris.
  • Erstmals werden im Römer Integrationsprojekte in Sportvereinen mit dem Sportpreis der Stadt Frankfurt ausgezeichnet. Den Preis teilen sich der Tandemclub „Weiße Speiche“ und die SG Sossenheim 1878.
  • Akademische Stunde anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Praunheimer Vereinsrings in der Zehntscheune.
  • Eierwürfe auf CDU-Politiker am Rödelheimer Bahnhof, als diese diverse Graffitis in der Unterführung übermalen wollen. Mit dieser Aktion will die CDU ein Zeichen im Kampf gegen Graffitis setzen. Die vermummten Eierwerfer verschwinden so rasch, wie sie gekommen sind.
  • Konzert des Cellisten Frank Wolff im Stalburg Theater.
  • Wirtschaftsdezernent Nikolaus Burggraf, seit 1999 Stadtrat, beendet seine Amtszeit.
  • Bei einem Kellerbrand in der Sindlinger Straße im Gallusviertel entsteht ein geschätzter Schaden von 50.000.- €.
  • Lesung des russischen Schriftstellers Vladimir Sorokin in der Romanfabrik.
  • Liederabend zum 150. Todestag von Heinrich Heine (1797-1856) in der Zentralbibliothek auf der Zeil.
  • Frankfurter Kunstmesse. Die neue Kunstmesse „Fine art fair“ öffnet zum ersten Mal ihre Tore und zeigt Objekte ausgewählter Galerien.
  • Startschuss auf dem Römerberg für die Tour unter dem Motto „Demonstration für ein friedliches Miteinander“ – von Frankfurt am Main nach Kairo.
  • Offizielle Eröffnung der Krabbelstube Gabriel des Diakonischen Werks im Stadtteil Ginnheim.
  • Grundsteinlegung für die neue Kindertagesstätte in der Pfortenstraße im Stadtteil Fechenheim in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Petra Roth und Schuldezernentin Jutta Ebeling.
  • 10jähriges Jubiläum des Wochenmarktes auf der Schillerstraße.
  • Rock’n Roll-Konzert mit Jerry Lee Lewis in der Alten Oper.
  • Zehntausende Kurden demonstrieren zum Neujahrsfest Newroz in der Innenstadt.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Einweihung des Neubaus der evangelischen Erlöserkirche im Stadtteil Oberrad.
  • Kulturdezernent Hans-Bernhard Nordhoff und die neue Direktorin Claudia Dillmann unterzeichnen den Fusionsvertrag zwischen Deutschem Filmmuseum und Deutschem Filminstitut.
  • Mit einer Feier in ihrem neuen Domizil schließt die Frankfurter Werkgemeinschaft den Umzug ihres Psychosozialen Zentrums aus der Lenaustraße im Nordend in die Bornheimer Löwengasse ab.
  • Die Wohnungsbaugesellschaft ABG-Holding und die OFB Projektentwicklung, eine Tochter der Landesbank Hessen-Thüringen, wollen das Universitätsgelände im Stadtteil Bockenheim erwerben, um dort Platz für Wohnungen, Büros und Gastronomie zu schaffen.
  • Seit heute sind private Fahnder im Auftrag der „Stabsstelle Sauberes Frankfurt“ unterwegs, um die illegale Ablagerung von Abfall zu bekämpfen.
  • Konzert des Pacific Symphony Orchestra in der Alten Oper.
  • Offizielle Eröffnung der Parkanlage auf dem Rathenauplatz durch Oberbürgermeisterin Petra Roth. Die Aktion „Frühling für Frankfurt“ soll am verkaufsoffenen März-Sonntag die City verschönern.
  • Die gescheiterte Bewerbung Frankfurts für Olympia 2012 hat laut Angaben der Kämmerei fast sechs Millionen € gekostet – 300.000 € mehr als ursprünglich geplant.
  • Frankfurt will 21 Millionen € in den Stadtteil Höchst investieren. Planungsdezernent Edwin Schwarz hat ein Förderprogramm für die nächsten zehn Jahre erarbeitet.
  • Kommunalwahlkampfabschlussveranstaltungen der SPD im Hufelandhaus in Seckbach mit der Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul und der Grünen mit dem Europaabgeordneten Daniel Cohn-Bendit im Bürgerhaus Südbahnhof.
  • Beim Brand im Modekaufhaus C & A an der Konstablerwache entsteht ein geschätzter Schaden von 25.000.- €.
  • Konzert des Wiener Brahms Trio in der Alten Oper.
  • Konzert des HR-Sinfonieorchesters in der Alten Oper.
  • Feier anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Turnerschaft Jahnvolk im Vereinshaus in Eckenheim.
  • Konzert des NDR-Sinfonieorchesters in der Alten Oper.
  • Hessische Kommunalwahlen: Wahlen zur Stadtverordnetenversammlung und zu den Ortsbeiräten. Die Ergebnisse in Frankfurt am Main: Die CDU geht mit 36,0 % als stärkste Partei im Römer hervor, gefolgt von der SPD mit 24,1 % und den Grünen mit 15,3 %. Die Linke/WASG erhält 6,6, %, die FDP 6,5 %, FAG 3,8 %, BFF 2,8 %, REP 1,5 %, NPD 1,2 % und ÖkolinX-ARL 1,2 %.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Epiphaniaskirche der evangelischen St. Petersgemeinde.
  • Konzert des Abdullah Ibrahim Trios in der Alten Oper.
  • Nach fast sechs Monaten beendet das Regierungspräsidium in Darmstadt die Anhörung zum Flughafenausbau. Mit 127.000 Einwendungen gegen eine neue Landebahn und ein drittes Terminal auf dem Rhein-Main-Flughafen ist es die umfangreichste Anhörung zu einem Verkehrsprojekt in der Geschichte der Bundesrepublik gewesen.
  • Die Deutsche Bank will ihre Zwillingstürme 2007 sanieren und erwägt für die Dauer der Bauarbeiten einen Umzug der 2.000 Mitarbeiter.
  • Wanderausstellung „Standhaft trotz Verfolgung – Jehovas Zeugen unter dem NS-Regime“ des Instituts für Stadtgeschichte.
  • Offizielle Vorstellung der neuen ICE-Teststrecke der Deutschen Bahn AG am Werk Griesheim.
  • Der britische Musiker Peter Gabriel wird am Vorabend der Frankfurter Musikmesse im Forum auf dem Messegelände mit dem Frankfurter Musikpreis geehrt.
  • Frankfurter Musikmesse.
  • Eine Kreisversammlung der Frankfurter Grünen im Kleinen Saal der Stadtwerke stimmt mit überwältigender Mehrheit für Koalitionsverhandlungen mit der CDU.
  • Konzert des „Orchestre de Chambre de Genève“ in der Alten Oper.
  • Bei einem schweren Verkehrsunfall auf dem Gelände des Rhein-Main-Flughafens erleidet eine 42jährige Frau vor dem Flughafengebäude 420 beim Überqueren der Straße tödliche Verletzungen.
  • Bei einem Brand in einer Seniorenwohnanlage in Rödelheim, Burgfriedenstraße, erleiden sechs Senioren Rauchvergiftungen. Der Sachschaden wird auf 100.000.- € geschätzt.
  • Das 21.200 Quadratmeter große Grundstück des Naxos-Geländes an der Wittelsbacherallee geht aus dem Besitz des Kaufmanns Josef Buchmann in das Eigentum der Stadt Frankfurt am Main über. Geplant ist ein kulturelles Zentrum.
  • Das Neubaugebiet New Betts, bislang im Stadtteil Bornheim, gehört ab heute zum Stadtteil Preungesheim.
  • Das Frankfurter Pharmaunternehmen Merz zieht mit einem Teil seiner Forschungsabteilung ins Frankfurter Innovationszentrum Biotechnologie (FIZ) am Niederurseler Hang.
  • Die Städtischen Kliniken in Höchst schließen aus Kostengründen ihre Notfallambulanz.
  • Pröpstin Helga Trösken wird mit einem Festgottesdienst in der Heiliggeist-Kirche im Dominikanerkloster offiziell verabschiedet. Nach 18 Dienstjahren tritt die erste Frau, die in ein Amt mit Bischofsrang gewählt worden ist, in den Ruhestand.
  • Feier anlässlich des 75jährigen Jubiläums der Firma Uhren Walther im Stadtteil Sachsenhausen.
  • Konzert des Ensemble Modern in der Alten Oper.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Briefmarkensammler-Vereins Nordost im Haus Ronneburg.
  • Auf dem „langen Tag der Bücher“ im Schauspiel Frankfurt liest u.a. der Schweizer Dramatiker Rolf Hochhuth.
  • Konzert der Jungen Deutschen Philharmonie in der Alten Oper.
  • Eine neue Rampe ermöglicht Rollstuhlfahrern den barrierefreien Zugang zur evangelischen Kirche Bonames.
  • 200. Geburtstag des Juristen und Politikers Dr. Gabriel Riesser (1806-1863), 1848/49 Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung und dort zweiter Vizepräsident. Vertreter des gemäßigt liberalen „Linken Zentrums“ (Erbkaiserliche). 1860 Ernennung zum Obergerichtsrat als erster jüdischer Richter in Deutschland.
  • Die Geschäftsführung des Druck- und Verlagshauses Frankfurt (DUV) unterschreibt einen Mietvertrag für den künftigen Sitz der „Frankfurter Rundschau“ im alten Sachsenhäuser Straßenbahndepot.
  • Der Ästhetik-Professor Bazon Brock und etwa 40 Mitdemonstranten durchqueren mit Müllwagen, Baldachin und Megafon die Innenstadt und fordern einen „Müll-Kult“.
  • Nach dreimonatiger Renovierungspause eröffnet das „Steinerne Haus“ am Römerberg wieder seine Tore, seit Jahresanfang mit einer neuen Leiterin: die Spanierin Chus Martínez, die die Nachfolge von Nicolaus Schafhausen an der Spitze des 1829 gegründeten Frankfurter Kunstvereins angetreten hat.
  • Rund 250 Kurden demonstrieren in der Zeppelinallee gegen die türkische Regierung und deren „Gewalt gegen die kurdische Zivilbevölkerung“.
  • Konzert des Sängers José Carreras in der Alten Oper.
  • Schlüsselübergabe für die „fliegende Kunstkiste“: Frankfurts Portikus bekommt ein festes Haus auf der Maininsel. Die Kunsthalle der Städelschule an der Alten Brücke ersetzt den früheren Ausstellungsraum hinter der Alten Stadtbibliothek. Spektakuläre Lichtinstallationen auf dem Spitzdach sollen auch in der Nacht die Aufmerksamkeit auf das neue Schmuckstück in der Mainstadt werfen.
  • Das Stadtgespräch der „Frankfurter Rundschau“ im Bürgerhaus Südbahnhof beschäftigt sich unmittelbar vor der Eröffnung der Fußball-Weltmeisterschaft in Anwesenheit von Bürgermeister Joachim Vandreike, Polizeipräsident Achim Thiel und Feuerwehrchef Reinhard Ries mit dem Thema „WM – aber sicher“.
  • Meterhohe Flammen schlagen aus dem Neubau, eine schwarze Wolke verdunkelt die Innenstadt und am Dom rennen Bauarbeiter um ihr Leben. Bei Schweißarbeiten auf der Baustelle für das Haus am Dom fängt Isoliermaterial Feuer. Die Feuerwehr hat den Brand rasch im Griff.
  • CDU und Grüne beginnen Verhandlungen über ein Bündnis im Römer. Die Einbindung der FDP bleibt eine Option.
  • Die Zentrale des Sportartikelherstellers Nike zieht von Mörfelden in sein neues Domizil an der Otto-Fleck-Schneise im Stadtwald, in unmittelbarer Nähe zur Commerzbank-Arena.
  • „Beckett-Nacht“ zum 100. Geburtstag Samuel Becketts im Literaturhaus Frankfurt.
  • Tod des Schriftstellers und Literaturkritikers Dr. Walter Boehlich (1921-2006).
  • Der Darmstädter Regierungspräsident Gerold Dieke macht es dem Chemiewerk Ticona zur Auflage, zu überprüfen, ob es Betriebsteile verlagern oder weniger gefährliche Stoffe lagern kann, damit ein eventueller Flugzeugabsturz auf das Werk weniger Schaden anrichtet.
  • Die SPD im Römer entscheidet sich für die Opposition.
  • Frankfurter Dippemess auf dem Festplatz am Ratsweg.
  • Die Bewohner des Stadtteils Harheim sind 24 Stunden lang ohne Wasser. Nach einem Wasserrohrbruch muss die Mainova die dortigen Bewohner mit Tankwagen voller Wasser versorgen.
  • Konzert des Organisten Martin Lücker in St. Katharinen.
  • Zum Abschluss der Ostermärsche in Frankfurt am Main versammeln sich 2.500 Demonstranten auf dem Römerberg. IG-Metall-Vorstandsmitglied Horst Schmitthenner warnt vor einem Krieg im diktatorischen Iran.
  • Beim Überfall auf das Geschäft „Apollo Optik“ in Höchst, Königsteiner Straße, erbeuten die Täter 2.000.- €.
  • Beginn einwöchiger Feiern anlässlich des fünfjährigen Jubiläums des Kinos Metropolis am Eschenheimer Tor.
  • Auf Einladung des Hessischen Betriebssportverbandes besuchen Betriebssportler aus Paris die Mainstadt. Am Tag ihrer Ankunft werden sie im Kaisersaal des Römers offiziell empfangen.
  • Die saudische Königsfamilie bucht für die Zeit der Fußball-Weltmeisterschaft 70 Zimmer, vornehmlich Suiten, im Hotel „Frankfurter Hof“ des Steigenberger Konzerns.
  • Eröffnung eines neuen Service-Centers des TÜV im Kalbacher Gewerbegebiet.
  • Konzert des Abegg Trios in der Festeburgkirche.
  • Konzert der Camerata Köln im Karmeliterkloster.
  • Licht-Spektakel „Luminale“, eröffnet auf dem Börsenplatz, mit annähernd 200 Veranstaltungen in der Stadt.
  • Eröffnung einer zweimonatigen Veranstaltungsreihe mit Klezmer-Konzerten und Filmen im Neuen Theater Höchst.
  • Eine Studie der Universität Köln bescheinigt Frankfurt am Main ein stetiges Bevölkerungswachstum. Nach der Untersuchung wird sich die Einwohnerzahl der Mainmetropole bis 2040 um zehn Prozent auf 719.000 erhöhen. Die Stadt Frankfurt bewertet diese Prognose als „zu optimistisch“ und hofft, die Einwohnerzahl von 650.000 zu halten.
  • Ein Alarm in der Rotkreuz-Klinik am Zoologischen Garten löst einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Der Schwelbrand ist schnell gelöscht, verletzt wird niemand.
  • Demonstration der Frankfurter Antifa-Jugend in der Innenstadt gegen „Rassismus und Nationalismus. Den rechten Vormarsch stoppen“.
  • 7.000 Mediziner und Patienten demonstrieren auf dem Römerberg gegen Einschnitte bei Behandlungen und Medikamenten.
  • RMV-Nutzer in Frankfurt am Main können Fahrscheine oder Tageskarten nun auch per Handy kaufen. Das Ticket gilt für alle RMV-Verkehrsmittel im Stadtgebiet von Frankfurt am Main sowie für die Fahrt zum Rhein-Main-Flughafen.
  • Lesung der Schriftstellerin Irene Dische im Ignatz-Bubis-Gemeindezentrum.
  • Lesung des Schriftstellers Jürgen Becker in der Nikolauskapelle in Bergen-Enkheim.
  • Lesung der Schriftstellerin Barbara Honigmann im Holzhausenschlößchen.
  • Konzert der BBC Philharmonic in der Alten Oper.
  • Etwa 9.000 Schüler, Eltern, Lehrer und Studenten demonstrieren in der Innenstadt gegen die Sparpolitik im Bildungswesen der hessischen Landesregierung.
  • Sitzung der Stadtverordnetenversammlung: Die Stadtverordneten kommen zu ihrer konstituierenden Sitzung nach der Kommunalwahl zusammen. Die 93 Mandatsträger aus elf Fraktionen wählen den Stadtverordnetenvorsteher Karlheinz Bührmann. Festgelegt werden die Fachausschüsse. Gegen den heftigen Protest der kleinen Parteien und Gruppierungen setzen CDU, SPD, Grüne, FDP und Flughafenausbaugegner (FAG) durch, dass eine Fraktion mindestens drei Mitglieder haben muss.
  • Bei einem Wohnungsbrand im Libellenweg im Stadtteil Goldstein entsteht ein geschätzter Schaden von 50.000.- €.
  • Konzert des HR-Sinfonieorchesters in der Alten Oper.
  • Lesung der Schriftstellerin Katharina Hacker in der Buchhandlung Land in Sicht.
  • Konzert des Ensemble Modern in der Alten Oper.
  • Der Kindertagesstätte „Schaworalle – Hallo Kinder“ des Fördervereins Roma e. V. wird in der Stuttgarter Reithalle die Theodor-Heuss-Medaille der Theodor-Heuss-Stiftung zur Förderung der politischen Bildung und Kultur in Deutschland und Europa e. V. verliehen.
  • Der langjährige Direktor von Städel und Liebieghaus, Herbert Beck, wird in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger ist Max Hollein.
  • Feier samt Ausstellungseröffnung anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Artothek Frankfurt in ihren Räumen, Klappergasse 12.
  • Offizieller Empfang im Römer anlässlich des Besuchs von Schülern und Schülerinnen der Berufsschule ZSB 1 aus Krakau, die als Gäste der Philipp-Holzmann-Schule die Mainstadt besuchen.
  • Konzert des Ensemble Modern in der Alten Oper.
  • „Nacht der Museen“ mit über 50 teilnehmenden Häusern.
  • Das DFB-Pokalendspiel zwischen Eintracht Frankfurt und Bayern München in Berlin verliert die Eintracht mit 0:1.
  • Endgültiges Aus für Spielzeug-Behle. Nach 135 Jahren in der Innenstadt schließt das Hauptgeschäft Große Friedberger Straße.
  • Erste Mai-Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes auf dem Römerberg mit 6.000 Teilnehmern.
  • Zum 45. Mal treffen sich die Radprofis zum Rennen „Rund um den Henninger Turm“. Es siegt der Italiener Stefano Garzelli.
  • Schachpartien in der Orangerie anlässlich des 85jährigen Jubiläums der Schachfreunde Frankfurt und des 80jährigen Jubiläums des Schachclubs Patzer Bornheim.
  • Unbekannte durchtrennen nach Mitternacht in einem Stellwerk nahe dem Hauptbahnhof vier Kabel. Auf der Strecke zwischen Galluswarte und Westbahnhof funktionieren die Signale nicht. Viele S-Bahnen fallen aus, annähernd 300 Züge verspäten sich.
  • In den Gebieten mit Parkprivilegien für Bewohner wird schärfer kontrolliert. 20 Mitarbeiter einer Privatfirma sorgen im Auftrag des Ordnungsamtes dafür, dass Verstöße konsequenter geahndet werden.
  • Auf Initiative der evangelischen Kirche wird eine Beobachtungsstelle für Abschiebungen am Rhein-Main-Flughafen eröffnet.
  • Festwoche anlässlich des 125jährigen Bestehens der Dreikönigskirche im Stadtteil Sachsenhausen.
  • Offizielle Eröffnung des Adorno-Archivs am neuen Ort: im Institut für Sozialforschung.
  • Verleihung des Wächterpreises im Römer. Die Laudatio halt der ehemalige Bundesverfassungsrichter Paul Kirchhof.
  • Lesung des Schriftstellers Marcel Beyer in der Romanfabrik.
  • Die in Frankfurt am Main tagende Kirchensynode der Evangelischen Kirche Hessen und Nassau wählt Pfarrerin Gabriele Scherle zur neuen Pröpstin für Rhein-Main.
  • Lesung der Schriftstellerin Judith Kuckart in der Carolus Buchhandlung.
  • Konzert des SWR Rundfunkorchesters in der Alten Oper.
  • Fünf Wochen nach der Kommunalwahl ist die neue Koalition perfekt. CDU und Grüne einigen sich auf ein Bündnis, das Frankfurt bis 2010 regieren will. Die Parteien verständigen sich nicht nur darauf, die Gewerbesteuer zu senken und ein Investitionsprogramm von 25 Millionen € aufzulegen. Freiwilliger Polizeidienst, mehr Geld für Bildung und der Stopp der U-Bahn durch den Stadtteil Ginnheim sind Vorhaben der neuen Koalition.
  • Straßenbahnen, Busse und U-Bahnen schmücken sich mit einem neuen roten Anstrich in der WM-Farbe der Stadt und zusätzlich mit dem „Host-City-Look“, den die Fifa für die Gastgeberstädte entwickelt hat.
  • Richtfest des neuen Bettenhauses des Krankenhauses Nordwest.
  • Konzert mit Jessye Norman in der Alten Oper.
  • Stiftungstag im Römer.
  • Der Vereinsring Sachsenhausen feiert das 75jährige Bestehen des Goetheturms und die 25. Auflage des Goetheturnfestes.
  • Anlässlich des 100. Geburtstages des Sozialwissenschaftlers Wolfgang Abendroth (1906-1985) veranstaltet die Industriegewerkschaft Metall in der Wilhelm-Leuschner-Straße den Kongress „Arbeiterbewegung, Wissenschaft, Demokratie“.
  • Konzert des Alban Berg Quartetts in der Alten Oper.
  • Festgottesdienst anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Dreikönigskirche in Sachsenhausen.
  • Konzert des SWR Sinfonieorchesters in der Alten Oper.
  • Konzerte des Frankfurter Museumsorchesters in der Alten Oper.
  • Die Kreisdelegiertenversammlung der Frankfurter CDU spricht sich einstimmig für eine Koalition mit den Grünen aus.
  • Auch die Kreisversammlung der Grünen stimmt im Saalbau Gutleut für die schwarz-grüne Magistratskoalition.
  • Das Land Hessen hat große Pläne mit dem Justizviertel. Alle Gerichte sollen umziehen. Aus dem Innenstadt-Quartier soll ein Wohn- und Geschäftsareal werden. Allerdings spielt die Stadt nicht mit und legt die hochfliegenden Pläne wieder auf Eis. Was bleibt, ist der immense Sanierungsbedarf der alten Gerichtsgebäude.
  • Endgültiger Abriss des Rundschau-Hauses in der Großen Eschenheimer Straße.
  • Erster Baggerbiss zum Umbau des Höchster Dalbergplatzes.
  • 125jähriges Jubiläum der Dreikönigskirche in Sachsenhausen.
  • Der „Kannibale von Rotenburg“ wird wegen Mordes vom Landgericht Frankfurt verurteilt und muss für mindestens 15 Jahre in Haft. Er hat 2001 im osthessischen Rotenburg einen anderen Mann mit dessen Einverständnis entmannt, getötet und von seinem Fleisch gegessen. Die erste Verurteilung zu achteinhalb Jahren Haft wegen Totschlags hatte der Bundesgerichtshof aufgehoben.
  • Etwa 1.000 Studierende der Fachhochschule Frankfurt protestieren in der Innenstadt gegen Studiengebühren und blockieren kurzzeitig Kreuzungen auf der Friedberger Landstraße.
  • Im Mertonviertel brennt ein Linienbus aus. Der Fahrer und die Passagiere können sich in Sicherheit bringen. Ursache ist ein Motorschaden. Der Sachschaden wird auf 100.000.- € geschätzt.
  • Mehrere tausend Studierende demonstrieren in der Innenstadt gegen Studiengebühren. Dabei kommt es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei.
  • Fiat verlegt den Sitz seiner Deutschlandvertretung von Heilbronn nach Frankfurt am Main an die Hanauer Landstraße, wo der 30 Millionen € teure Neubau bis Ende 2007 fertig gestellt werden soll.
  • Am Abend durchsuchen 100 Polizisten Bordelle im Bahnhofsviertel. Mit der Aktion wird gegen Zwangsprostitution vorgegangen.
  • Eröffnung des Parkhauses unter dem Goetheplatz mit 591 Stellplätzen.
  • Die hessische FDP legt anlässlich des 25. Todestages des ermordeten früheren Wirtschaftsministers Heinz Herbert Karry (1920-1981) an seinem Grab auf dem Hauptfriedhof einen Kranz nieder.
  • „Bob-Dylan-Kongress“ an der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Feierlichkeiten anlässlich des 140jährigen Jubiläums des Bezirksverbandes Frankfurt des Deutschen Roten Kreuzes auf der Zeil.
  • Die Frankfurter Buchmesse teilt mit, dass sie die für London im Jahr 2007 geplante „Book Fair Earl’s Court London“ nicht organisieren wird, da der Betreiber der zu mietenden Hallen den mündlichen Vertrag gebrochen habe.
  • Beginn des Aufbaus der Main-Arena. Ein Schiff zieht einen knapp 400 Quadratmeter großen Ponton von der Weseler Werft zur Alten Brücke. Ende des Monats soll darauf eine Videowand installiert werden, auf der die Fußball-Fans Spiele der Weltmeisterschaft sehen können.
  • Offizielle Eröffnung des Kühl- und Tiefkühl-Logistikzentrums der Frankfurter Baumann Spedition und des Logistikunternehmens Prologis in Kalbach.
  • Offizielle Eröffnung der neuen Halle des Turnvereins 1882 Harheim in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Petra Roth.
  • Feier anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Hellerhofschule.
  • Hommage-Abend in der Deutschen Bibliothek anlässlich des 100. Geburtstages des ersten Präsidenten Senegals (1960-1980), Léopold Sédar Senghor, einer der Väter der afrikanischen Unabhängigkeitsbewegung und Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels (1968).
  • Konzert der Violinistin Tabea Zimmermann in der Alten Oper.
  • Konzert des HR-Sinfonieorchesters in der Alten Oper.
  • Auf dem SPD-Jahresparteitag im Bürgerhaus Bornheim übernimmt SPD-Chef Franz Frey die Verantwortung für die Niederlage der Sozialdemokraten bei der Kommunalwahl im März d. J. Zugleich bleibt er als Oberbürgermeister-Kandidat unangefochten. Trotz heftiger Kritik bestätigt die SPD ihren Parteivorsitzenden im Amt. Die Sozialdemokraten kündigen einen harten Oppositionskurs gegen Schwarz-Grün an.
  • Offizielle Eröffnung des sanierten Mainufers. Für zwölf Millionen € hat die Stadt Frankfurt die Mainufer aufgehübscht. Mit durchgehenden Wegen und neu gestalteten Promenaden wird den Bürgern eine Erholungszone mitten in der Stadt geboten.
  • Offizielle Eröffnungsfeier des neuen Schulgebäudes der Grundschule Berkersheim.
  • Der Schauspieler Klaus Maria Brandauer liest Mozart in der Alten Oper.
  • Feier anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Evangelischen Kirchenchores Zeilsheim in der Zeilsheimer Kirche.
  • „Chamber Music connects the World“ u.a. mit Gidon Kremer in der Alten Oper.
  • Auftakt für die Umrüstungsphase zum Fifa-WM-Stadion Frankfurt. 300 Mitarbeiter der Außenstelle des Organisationskomitees sind im Einsatz.
  • Das Jugendschöffengericht verurteilt einen 21jährigen Neonazi zu anderthalb Jahren Haft. Dieser hat gemeinsam mit Komplizen im April 2005 vier der linken Szene zugehörige Männer in Alt-Sachsenhausen zum Teil schwer verletzt.
  • Weltgrößte Chemie-Fachmesse Achema.
  • Die Stadt Frankfurt kauft 7.000 Werke der Neuen Frankfurter Schule. Die Zeichnungen von F. W. Bernstein, Robert Gernhardt, Chlodwig Poth und Hans Traxler sollen den Grundstein bilden für das neue Karikaturen-Museum, das im Leinwandhaus sein Domizil finden wird.
  • Nach harten und langen Auseinandersetzungen entscheidet ein eigens einberufenes Schiedsgericht, dass die Gaspreis-Erhöhung der Mainova um elf Prozent gerechtfertigt gewesen ist. Das Schiedsgericht war einberufen worden, nachdem die Stadtverordnetenversammlung der Mainova lediglich eine Erhöhung um 7,9 Prozent zugestanden hatte.
  • Bei einem Überfall auf einen Supermarkt im Stadtteil Preungesheim, Homburger Landstraße, erbeutet der Täter mehrere tausend €.
  • Lesung des Schriftstellers Bodo Morshäuser in der Romanfabrik.
  • Konzert des Ensemble Modern in der Oper Frankfurt.
  • Etwa 4.000 Studierende der Johann Wolfgang Goethe-Universität und der Fachhochschule Frankfurt protestieren gegen Studiengebühren in der Universität, in der Stadt und auf der Autobahn 66, die sie in Richtung Wiesbaden für eine Stunde blockieren.
  • Opernplatzfest.
  • Sitzung der Stadtverordnetenversammlung: Die neue schwarz-grüne Koalition im Römer stellt die Stadtregierung um. Bürgermeister Joachim Vandreike, Kulturdezernent Hans-Bernhard Nordhoff und Sozialdezernent Franz Frey werden zum ersten Mal abberufen. Endgültig sollen sie am 22.06. d. J. gehen müssen.
  • Die Telekom-Tochter T-Com will ein neues Glasfasernetz verlegen und kündigt Hochgeschwindigkeitsverbindungen für 350.000 Haushalte an.
  • Das WM-Organisationskomitee bestätigt, dass der Ausschank von Apfelwein während der WM-Spiele in der Commerzbank-Arena nicht gestattet ist.
  • Konzert der Rockgruppe „Santana“ in der Festhalle.
  • Gastspiel von Zirkus Universal Renz auf dem Festplatz am Ratsweg.
  • Ausstellung „Albert Schweitzer – Tatsachen“ des Deutschen Albert-Schweitzer Zentrums Frankfurt am Main im Saalbau Bornheim.
  • Hessens Innenminister Volker Bouffier gibt bekannt, dass 20 Tage vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft die hessische Polizei ihre Planungen für das Turnier abgeschlossen hat. 15.000 Beamte werden im Einsatz sein.
  • Der Oberbürgermeister der Partnerstadt Birmingham, John Hood, besucht in der Mainstadt die Riedschule im Stadtteil Bergen-Enkheim.
  • Richtfest des evangelischen Kindergartens in Bergen-Enkheim, Gangstraße.
  • Konzert des HR-Sinfonieorchesters im Sendesaal des Hessischen Rundfunks.
  • Parade der Kulturen am Römer.
  • Festkonzert anlässlich des 40jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Frankfurt am Main und Birmingham.
  • Schulfest anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Hellerhofschule.
  • Feier anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Comeniusschule im Nordend.
  • Feier anlässlich des 80jährigen Jubiläums der Diesterwegschule im Stadtteil Ginnheim.
  • Konzert des „City of Birmingham Symphony Orchestra“ in der Alten Oper.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Aquarien- und Terrarienvereins Argus im Stadtteil Fechenheim.
  • Konzert des Organisten Martin Lücker in der Katharinenkirche.
  • Der Förderverein des Petrihauses eröffnet am Petrihaus den neu gestalteten Romantischen Garten.
  • Bei einem Brand gegen 1.00 Uhr morgens wird die Turnhalle der Ludwig-Erhard-Schule in Unterliederbach beschädigt. Der Schaden wird auf 80.000.- € geschätzt.
  • Wie die Polizei während der Fußball-Weltmeisterschaft mit problematischen Fans in der Main-Arena umgehen wird, übt sie im Rödelheimer Gewerbegebiet. Außerdem präsentiert sie die neueste Bauart eines ferngesteuerten Roboters für die Entschärfung von Bomben.
  • Mehrere hundert Studierende demonstrieren gegen die Studiengebühren und blockieren für etwa zwei Stunden den Messekreisel.
  • Für seine „Verdienste um Wissenschaft und Kunst“ wird der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Frankfurt und Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Salomon Korn, im Römer als Erster mit der neuen Auszeichnung des Landes Hessen geehrt: er ist jetzt Professor ehrenhalber.
  • Nach einem abendlichen Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Niederräder Melibocusstraße 20 entsteht ein geschätzter Sachschaden von 65.000.- €.
  • Der Schriftsteller Andreas Maier ist neuer Gastdozent für Poetik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Konzert des Buchberger Quartetts im Holzhausenschlösschen.
  • Der Widerstand gegen die Einführung von Studiengebühren nimmt zu. In fast allen hessischen Hochschulstädten gehen tausende Studierende auf die Straße. In Frankfurt am Main blockieren die Demonstranten erneut eine Autobahn, was zu Auseinandersetzungen mit der Polizei führt.
  • Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt stattet rechtzeitig zur Fußball-Weltmeisterschaft sieben Innenstadt-Bahnhöfe mit Notruf-, Informationssäulen und Videokameras aus.
  • Nach einer fast zwei Jahre währenden Planungs- und Umbauzeit eröffnet das Römerrestaurant für jedermann. Die Gäste des Ratskellers sollen sich wohl fühlen wie auf einem „historischen Marktplatz“.
  • Ein Hubschrauber hebt das Laken vom neuen Logo der Frankfurter Sparkasse. Was einmal orange war, ist nun knallig rot. Die Fraspa hat ihr altes Markendesign abgeschafft und schließt sich dem bundesweiten Erscheinungsbild der Sparkassen an.
  • Eine Gruppe israelischer Jugendlicher besucht im Rahmen des Deutsch-Israelischen Jugendaustausches die Mainstadt. Die Jugendlichen kommen aus verschiedenen Kibbutzim und Moshavim und sind bei Gastfamilien der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main untergebracht. Ein Gegenbesuch Frankfurter Jugendlicher in Israel findet vom 18. bis 29.10. d. J. statt.
  • Die Fußball-Weltmeisterschaft hat noch nicht begonnen, da schwelgt Frankfurt am Main schon im Titelrausch. Die Fußball-Frauen des 1. FFC Frankfurt erringen am Bornheimer Hang den Uefa-Pokal. Die Footballer der Galaxy lassen sich auf dem Römerberg für ihren Sieg im World Bowl feiern.
  • Festumzug durch Griesheim anlässlich des 150jährigen Jubiläums der Turnerschaft 1856 Griesheim.
  • 70. Todestag der Sozialpolitikerin Bertha Pappenheim (1859-1936), langjährige Vorsitzende des Jüdischen Frauenbundes.
  • Vertreter der Stadt und des Deutschen Fußballbundes (DFB) danken im Kaisersaal des Römer den rund 1.200 Freiwilligen in der Mainstadt mit einem Empfang für ihre Einsatzbereitschaft zur Fußball-Weltmeisterschaft.
  • Offizielle Eröffnung des neu gestalteten Wiesenhüttenplatzes.
  • Beim Kellerbrand des Hauses Kronthaler Straße 4 im Gallus entsteht ein geschätzter Schaden von 20.000.- €.
  • Aufräum- und Säuberungsaktion unter dem Motto „Frankfurt räumt auf“ in Vorbereitung zur Fußball-Weltmeisterschaft.
  • Mehr als 1.000 Studierende protestieren gegen Studiengebühren und blockieren die Hanauer Landstraße, die Auffahrt zur Autobahn Richtung Wiesbaden und den „Science Day“ an der Johann Wolfgang Goethe-Universität so massiv, dass die Veranstaltung abgebrochen werden muss.
  • Mit 52,2 Millionen Passagieren im Jahr muss der Rhein-Main-Flughafen den Rang des größten kontinentaleuropäischen Airports an den Flughafen Paris-Charles de Gaulle mit zuletzt 53,8 Millionen Passagieren abgeben.
  • Offizielle Eröffnung von Frankfurts erstem Irrgarten im Waldspielpark am Goetheturm.
  • Im Rahmen der „Deutsche Börse Jazznights“ Klaus Doldingers Jubilee Tour in der Alten Oper.
  • Chase Corporate Challenge, weltweit der größte Firmenlauf. Weit über 60.000 Teilnehmer bewältigen die 5,6 Kilometer lange Strecke.
  • Offizielle Eröffnung der umgebauten und modernisierten S-Bahn-Station „Stadion“ mit Hessens Verkehrsminister Alois Rhiel und Frankfurts Bürgermeister und Sportdezernent Achim Vandreike. ./ 75jähriges Jubiläum der Gesellschaft der Freunde des Palmengartens.
  • Die dritte Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt entscheidet, dass das Magazin „Focus“ den Batschkapp-Betreiber und früheren Sponti, Ralf Scheffler, nicht länger einen „passionierten Schläger“ nennen darf.
  • Lesung der Frankfurter Schriftstellerin Eva Demski in der Stadtteilbibliothek Bornheim.
  • Erneut scheitert die Deutsche Börse AG mit ihren Fusionsplänen: Die „New York Stock Exchange“ übernimmt die Fünfländerbörse Euronext.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Frankfurter Musikvereins auf dem Fünffingerplätzchen in Bornheim.
  • Dreitägiges Hochhaus-Festival Sky-Arena mit Lichtinstallationen.
  • Frankfurter Wäldchestag.
  • Bei einem Brand im Panoramabad im Stadtteil Bornheim werden Teile des Saunabereichs zerstört. Es entsteht ein geschätzter Schaden von 750.000.- €.
  • Eine neue, ständig besetzte Feuerwache wird auf dem ehemaligen US-Army-Gelände Gateway Gardens am Rhein-Main-Flughafen eröffnet.
  • Nach monatelanger Sanierung wird das Brentanobad, mit seinen 10.000 Quadratmetern Wasserfläche das größte Freiluftbecken Europas, offiziell wieder eröffnet.
  • Nach dem Waldstadion wird eine weitere traditionsreiche Frankfurter Sportstätte ihren Namen verändern. Das Stadion am Bornheimer Hang, Spielort des FSV, wird künftig nach der Frankfurter Volksbank benannt.
  • Eröffnung der Touristen während der Fußball-Weltmeisterschaft Auskünfte erteilenden Einrichtungen der Frankfurter Fan-Botschaften am Paulsplatz und am Friedrich-Stoltze-Platz.
  • Lesung des israelischen Schriftstellers Amos Oz in der Andreas-Gemeindebücherei.
  • Lesung des Schriftstellers Hadayatullah Hübsch im Wiesengrund.
  • Sechs Skulpturen der bis 1952 abgebrochenen klassizistischen Alten Börse am Paulsplatz sind ab heute wieder in der Arkade des heutigen Börsengebäudes am Börsenplatz öffentlich zu sehen. Die 163 Jahre alten Standbilder namens Europa, Asien, Amerika, Afrika und Australien symbolisieren Frankfurts traditionell gut entwickelten Unternehmensgeist.
  • Grundsteinlegung für das neue Altenpflegezentrum an der Saalburgallee im Stadtteil Bornheim.
  • Oberbürgermeisterin Petra Roth eröffnet die Main-Arena. Bis zu 30.000 Fans können die WM-Spiele kostenlos auf Videowänden verfolgen. Die 144 Quadratmeter große Leinwand schwimmt auf dem Main.
  • Eintreffen der ersten englischen Fußball-Fans und Feier auf dem Römerberg.
  • Feier anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Frankfurter Historischen Kommission im Römer. Festredner ist der Historiker Prof. Lothar Gall.
  • Offizielle Eröffnung des neuen „Mövenpick City“ Frankfurt City.
  • Erster Baggerstich für die neue Menschenaffenanlage Bonoboland im Zoologischen Garten.
  • 50. Auflage des Höchster Schlossfestes unter dem Motto „...es fiffzischde!!!“.
  • 35.000 Fußballfans verfolgen in der Main-Arena das Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft in München zwischen der deutschen Auswahl und der Mannschaft aus Costa Rica (4:2).
  • Feier anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Comeniusschule und des 15jährigen Bestehens der IGS Nordend in der Integrierten Gesamtschule Nordend.
  • Dem langjährigen Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, Prof. Alois Ickstadt, wird im Römer die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main überreicht.
  • Konzert des HR-Sinfonieorchesters in der Alten Oper.
  • Frankfurter Schultheatertage im Mousonturm.
  • Vor dem ersten WM-Spiel in Frankfurt demonstrieren über 1.000 Studierende aus ganz Hessen in der Mainstadt gegen die Einführung von Studiengebühren. Bei einer Blockade des Hauptbahnhofs legen sie kurzfristig den Bahnverkehr lahm. Die Polizei nimmt mehrere Demonstranten fest.
  • Das erste Spiel der Fußball-Weltmeisterschaft in der Frankfurter Commerzbank-Arena findet zwischen den Nationalmannschaften aus England und Paraguay statt (1:0). In der Innenstadt feiern über 65.000 englische Fans.
  • Großbrand im Stadtteil Fechenheim. Funkenflug, ausgelöst von den Bremsen einer Eisenbahn setzt eine Lagerhalle an der Cassellastraße in Flammen. Die Rauchwolke ist noch im Taunus zu sehen. 100 Feuerwehrleute sind im Einsatz. Verletzt wird niemand, doch der Sachschaden geht in die Millionen €.
  • Sommer-Familienfest anlässlich der Freien Turnerschaft Nord (FTN) auf dem Schulhof der IGS Nordend.
  • Straßenfest anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Karnevalisten der Heddemer Käwwern.
  • Esoterik-Tage im Saalbau Bornheim.
  • Konzert des Frankfurter Museumsorchesters in der Alten Oper.
  • Konzert des Chagall-Quartetts in der Alten Justinuskirche im Stadtteil Höchst.
  • Beim Brand eines Geräteschuppens im Stadtteil Griesheim, Eichenstraße, entsteht ein geschätzter Sachschaden von 10.000.- €.
  • Der Frankfurter Opel-Händler Georg von Opel meldet Insolvenz an. Die Handelsgruppe mit 24 Betrieben im Rhein-Main-Gebiet steckt nach eigenen Angaben in einem „finanziellen Engpass“.
  • Besuch der südkoreanischen Regierungschefin Han Myung Sook bei Oberbürgermeisterin Petra Roth im Römer. Im Rahmen ihrer zweitägigen Deutschlandreise gehört die Mainstadt zu ihrer ersten Station.
  • 90. Geburtstag der Malerin Ilse Hannes. Im Karmeliterkloster zeigt sie in einer Ausstellung ihr künstlerisches Schaffen (bis 02.07.).
  • Feierliche Weihe der neuen Glocken der Matthias-Gemeinde in der Nordweststadt im Beisein des Weihbischofs vom Bistum Limburg, Gerhard Pieschl.
  • Konzert der „Söhne Mannheims“ in der Alten Oper.
  • Rosen- und Lichterfest im Palmengarten.
  • Kundgebung linker Gruppen unter dem Motto „Solidarität mit Israel“ am Merianplatz im Nordend. Demonstriert wird auch gegen den offenen Antisemitismus von Irans Präsident Ahmadineschad und seine wiederholte Vernichtungsdrohung an die Adresse Israels.
  • Großkundgebung vor der Alten Oper gegen die „islamo-faschistische“ Diktatur des antisemitischen Präsidenten Ahmadineschad. Gefordert wird ein Einreiseverbot für den iranischen Diktator.
  • Feier anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Eckenheimer Turnerschaft „Jahnvolk 1881“.
  • Abendlicher Brand in der Melibocusstraße im Stadtteil Niederrad – zum 27. Mal seit Jahresbeginn. Bisher sind die Feuer immer am frühen Abend in Kellern oder Abstellkammern ausgebrochen; der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf 500.000.- €.
  • 150. Todestag des zündelnden Mädchens aus Heinrich Hoffmanns „Struwwelpeter“, Pauline Schmidt (1840-1856), die nicht infolge einer selbst ausgelösten Brandkatastrophe starb, sondern an Lungenschwindsucht.
  • Konzert des Antare-Ensembles im Sendesaal des Hessischen Rundfunks.
  • Offizielle Einweihung der neuen Hauptfiliale der Frankfurter Volksbank am Börsenplatz.
  • Die Lufthansa AG beginnt auf dem Rhein-Main-Flughafen mit dem Bau ihrer Wartungshalle für den Großraumjet Airbus 380.
  • Die Stadt Frankfurt will sparen und kauft deshalb ein. Ob Büroklammern oder Pkw’s: so viel wie möglich soll noch vor der Erhöhung der Mehrwertsteuer am 01.01.2007 angeschafft werden.
  • Offizielle Übergabe des neuen Magazingebäudes des Instituts für Stadtgeschichte an der Borsigallee. Es ist das erste eigens für das Stadtarchiv konzipierte Haus in 600 Jahren seiner Existenz.
  • Lesung anlässlich des 200. Todestages der Dichterin Karoline von Günderrode (1780-1806) in der literarischen Reihe „Frankfurt er-lesen“ des Instituts für Stadtgeschichte im Karmeliterkloster mit Katharina Giesbertz.
  • Beim 3:0-Sieg der deutschen Nationalelf gegen Ecuador erlebt die Main-Arena mit 75.000 Menschen einen bisher nicht gekannten Besucheransturm. Viele Fans müssen von Straßen und Brücken aus zusehen, weil die Bereiche mit dem Blick auf den Großbildschirm überfüllt sind.
  • Bei einem Postraub in der Filiale im Stadtteil Sossenheim erbeuten die Täter mehrere zehntausend € und Briefmarken.
  • Zum WM-Spiel zwischen Argentinien und Holland in der Commerzbank-Arena feiern 50.000 holländische Fans friedlich auf dem Römerberg.
  • Protestierende Studierende legen mit gezielten Blockaden den öffentlichen Nahverkehr lahm. Ein massives Polizeiaufgebot hindert die Studiengebührengegner daran, auch im Stadtteil Sachsenhausen zu demonstrieren. Von 14.40 bis 16.00 Uhr muss der S-Bahnverkehr zwischen Konstablerwache und Hauptbahnhof komplett eingestellt werden.
  • Grundsteinlegung der zweiten Kindertagesstätte für den Frankfurter Bogen im Stadtteil Preungesheim.
  • Lesung des spanischen Schriftstellers Rafael Chirbes in der Romanfabrik.
  • Lesung des Schriftstellers Andreas Maier im Literaturhaus Frankfurt.
  • Sitzung der Stadtverordnetenversammlung: Die drei hauptamtlichen Stadträte: Bürgermeister Joachim Vandreike, Kulturdezernent Hans-Bernhard Nordhoff und Sozialdezernent Franz Fey werden von der schwarz-grünen Koalition endgültig abberufen.
  • Der Allianz-Konzern kündigt Stellenstreichungen auch in der Frankfurter Niederlassung an. Von den heute 2.100 Arbeitsplätzen des Versicherungsunternehmens in der Mainstadt sollen nur noch 765 übrig bleiben.
  • Das Landgericht Frankfurt verurteilt einen 33jährigen Mann wegen des Diebstahls des Dienstwagens von Oberbürgermeisterin Petra Roth im November 2004 sowie drei weiterer Luxuslimousinen zu einer fünfjährigen Haftstrafe.
  • Gleich drei Jubiläen feiert die Friedrich-Ebert-Schule in Seckbach: Vor 85 Jahren begann sie als Reformschule, seit einem halben Jahrhundert wird sie ganztägig betrieben und seit 30 Jahren ist sie eine Integrierte Gesamtschule.
  • Konzert der Rock’n Roll-Legende Jerry Lee Lewis in der Alten Oper.
  • Beim Brand im koreanischen Garten im Grüneburgpark zwischen Mitternacht und 1.20 morgens wird einer der Pavillons stark beschädigt. Der Sachschaden wird auf 10.000.- € geschätzt.
  • „Tag der Architektur“ der Architektenkammer Hessen.
  • Dem Journalisten Wolfgang Büscher wird in der Paulskirche von Bundespräsident Horst Köhler der Ludwig-Börne-Preis überreicht.
  • Schwere Gewitter am Abend halten die Einsatzkräfte auf Trab. Wegen des Unwetters wird die Main-Arena geräumt. Eine Viertelstunde lang startet und landet auf dem Rhein-Main-Flughafen keine Maschine. Flüge werden gestrichen, zwei Drittel aller Flüge sind verspätet. Im Vergleich zu anderen Städten kommt Frankfurt am Main aber glimpflich davon. Personen werden nicht verletzt.
  • Der Regisseur Wim Wenders ist zur Vorführung seines neuesten Films „Don’t come knocking“ im Deutschen Filmmuseum persönlich anwesend.
  • Die Ärzte der Städtischen Kliniken Höchst beginnen mit ihrem Streik für bessere Arbeitsbedingungen. Ihre Kollegen und Kolleginnen an weiteren kommunalen Krankenhäusern folgen in den nächsten Tagen nach. Damit befinden sich erstmals auch Klinik-Ärzte im Ausstand.
  • Bei einem Verkehrsunfall im Stadtteil Fechenheim, Alt Fechenheim, wird eine 16jährige Fahrradfahrerin tödlich verletzt.
  • Der Oberbürgermeister-Kandidat der SPD, Unterbezirksvorsitzender Franz Frey, eröffnet den OB-Wahlkampf und bereist die Stadtteile.
  • Städtischer Empfang im Limpurgsaal des Römers anlässlich des 80. Geburtstages des CDU-Politikers Hans-Ulrich Korenke, langjähriger Stadtverordneter, Stadtverordnetenvorsteher, Stadtrat und Vorsitzender der Sektion Frankfurt der Deutsch-Israelischen Gesellschaft.
  • Offizielle Eröffnung des Madagaskarbeetes im Tropicarium des Palmengartens.
  • Grundsteinlegung für den Gebäudekomplex aus Grundschule, Kita und Jungendclub am Frankfurter Bogen im Stadtteil Preungesheim.
  • Chemieunfall im Industriepark Höchst. Bei Reinigungsarbeiten der Firma Sandoz Industrial Products GmbH tritt in einem stillgelegten Teil des Betriebs für die Herstellung von Antibiotika-Zwischenproduktion Kalk aus. Betroffen von dem austretenden Kalk sind die Gebiete östlich des Industrieparks in Höchst.
  • Bei einem Arbeitsunfall im Westend, Ecke Liebigstraße/Bockenheimer Landstraße, wird ein 59jähriger Bauarbeiter bei Verladearbeiten tödlich verletzt.
  • Mitarbeiter der Allianz und der Dresdner Bank demonstrieren in der Innenstadt für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. Die Bevölkerung steht diesen Aktionen positiv gegenüber.
  • Konzert des Buchberger Quartetts im Holzhausenschlösschen.
  • Der Bruno H. Schubert-Umweltpreis 2006 wird im Kaisersaal des Römers u.a. an den Redakteur der „Frankfurter Rundschau“, Joachim Wille, verliehen.
  • Frankfurt am Main zählt 656.929 Einwohner.
  • Zehntausende Fußballfans feiern auf dem Römerberg ein Freudenfest: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gewinnt in Berlin das Viertelfinalspiel gegen Argentinien mit 4:2-Toren in der Verlängerung und zieht damit ins WM-Halbfinale ein.
  • Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Bockenheim, Kirchplatz, entsteht ein geschätzter Schaden von 80.000.- €.
  • Feier anlässlich des 30jährigen Bestehens der Klinik Bamberger Hof im Nordend.
  • Feier anlässlich des 60jährigen Jubiläums des AWO-Ortsvereins Frankfurter Berg/Berkersheim im Haus der Arbeiterwohlfahrt im Stadtteil Bonames.
  • Tod des Frankfurter Lyrikers, Zeichners und Satirikers Robert Gernhardt (1937-2006), Mitbegründer der „Neuen Frankfurter Schule“.
  • Im Fußball-WM-Viertelfinale zwischen Frankreich und Brasilien in der Commerzbank-Arena zieht das französische Team durch einen 1:0-Sieg ins Halbfinale ein. Mit diesem Spiel endet das WM-Turnier in Frankfurt am Main. Vertreter von Stadt, Polizei und Verkehrsbetrieben ziehen nach insgesamt fünf Spielen auf dem Rasen des Frankfurter Stadions eine positive Bilanz.
  • 50. Jubiläum des traditionellen Höchster Altstadtfestes.
  • Die Deutsche Bibliothek in der Adickesallee heißt ab sofort Deutsche Nationalbibliothek. Sie sammelt künftig auch Internetveröffentlichungen – so Generaldirektorin Elisabeth Niggemann in einer Pressemitteilung.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Bücherei der evangelischen Andreasgemeinde im Dornbusch.
  • Konzert des Mainzer Kammerorchesters im Kaiserdom.
  • Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee unterstützt den Ausbau des Rhein-Main-Flughafens und bezeichnet ihn als „Projekt für Deutschland“.
  • Fünf Jahre nach dem Abriss des alten Zürich-Hochhauses am Opernplatz verkündet Planungsdezernent Edwin Schwarz: Auf der Brache wird ein 170 Meter hohes Bürogebäude gebaut.
  • Die WM-Niederlage der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien (0:2) in Dortmund verfolgen 80.000 Zuschauer in der „Main-Arena“ und 40.000 in der Commerzbank-Arena.
  • Oberbürgermeisterin Petra Roth trifft in Moskau auf ihren Amtskollegen Jurij Luschkow. Beide vereinbaren eine engere wirtschaftliche Kooperation.
  • Die UBS-Bank unterzeichnet einen Mietvertrag über 31.000 Quadratmeter in dem 170-Meter-Hochhaus auf dem früheren Zürich-Areal an der Alten Oper, das bis 2010 fertig gestellt sein soll.
  • Bildungsdezernentin Jutta Ebeling eröffnet den erweiterten Spielplatz in der Obermainanlage.
  • Der Protest der Studierenden gegen die Einführung von Studiengebühren eskaliert. Nach einer friedlichen Demonstration besetzen sie die Autobahn. Die Polizei greift hart durch. Über 200 Protestierer werden festgenommen. Bereits in den Tagen zuvor hat es am Hauptbahnhof und bei einer Studentenparty auf dem Campus Bockenheim Auseinandersetzungen zwischen Gebührengegner und der Polizei gegeben. Am Ende hat der Protest keinen Erfolg. Im Herbst d. J. beschließt der hessische Landtag die Studiengebühren.
  • 79 ehemalige Frankfurter Bürger und Bürgerinnen, die während der NS-Diktatur aus Frankfurt am Main vertrieben wurden, besuchen die Mainstadt und werden am 07.07. von Stadtrat Franz Zimmermann im Metzlersaal des Städelmuseums offiziell begrüßt. Damit hat die Stadt zum 30. Mal Menschen eingeladen, die in der Zeit des Nationalsozialismus flüchten mussten.
  • Das Frankfurter Kreuz wird 50 Jahre alt.
  • Museumsuferfest. Die Fußball-Weltmeisterschaft endet, und Frankfurt feiert am Finalwochenende auf dem Museumsuferfest und in der „Main-Arena“ mit hunderttausenden Gästen am Mainufer.
  • Vor 70 Jahren, mit einem Akt nationalsozialistischer Selbstdarstellung, wurde der Frankfurter Flughafen eröffnet. Eine Ju 52 der Deutschen Lufthansa landete am 08.07.1936 als erste Maschine.
  • Bei einem Verkehrsunfall im Westend, Kettenhofweg, stirbt ein 52jähriger Radfahrer.
  • Hessens Innenminister Volker Bouffier und Oberbürgermeisterin Petra Roth geben in ihrer WM-Bilanz im Magistratssitzungssaal bekannt, dass zwei Millionen Besucher die Spiele in der „Main-Arena“ und 250.000 Zuschauer die fünf WM-Spiele im Stadion verfolgt hätten.
  • Erster Spatenstich für den neuen Anbau an der Albrecht-Dürer-Schule im Stadtteil Sossenheim.
  • Ausstellung der Freunde Frankfurts: „Mit Friedrich Stoltze auf Reisen“ im 1822-Forum, Töngesgasse, erarbeitet von Hans-Otto Schembs.
  • Offizielle Eröffnung der provisorischen Verbindungsstraße im künftigen Europaviertel zwischen dem Europa-Boulevard und dem Rebstockgelände in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Petra Roth.
  • Beginn einer umfassenden Sanierung des Karmeliterklosters, Sitz des Instituts für Stadtgeschichte.
  • Kongress „Kulturzone 06“, veranstaltet von der Kunsthalle Schirn und der Messe Frankfurt.
  • Gastspiel des Zirkus „Fliegenpilz“ auf dem Festplatz am Ratsweg.
  • Sitzung der Stadtverordnetenversammlung: Schwarz-Grün feiert einen ersten großen Sieg. Die Koalition bringt in einer geheimen Abstimmung fünf hauptamtliche Magistratsmitglieder durch: Boris Rhein (CDU/Sicherheits- und Ordnungsdezernent), Manuela Rottmann (Grüne/Umwelt), Uwe Becker (CDU/Soziales und Sport), Lutz Sikorski (Grüne/Verkehr) und Felix Semmelroth (CDU/Kultur). Hinzu kommt eine neue Bürgermeisterin: Jutta Ebeling (Grüne). Die SPD kritisiert die Erweiterung des Magistrats.
  • Eröffnung der neuen Räume der Evangelischen Stadtakademie am Römerberg 9 mit der Ausstellung „Corpus Delicti – gefährdete Schönheit“ (bis 26.08.).
  • Kundgebung auf dem Römerberg zum Bleiberecht geduldeter Familien in Frankfurt am Main, veranstaltet u.a. vom Stadtschülerrat.
  • Das „Institute für Advanced Studies“ erhält ein Gebäude auf dem Campus Riedberg. Den 4,6 Millionen € teueren Bau finanziert die Stiftung des Frankfurter Mäzens Carlo Giersch.
  • Mehrere hundert Ärzte kommunaler Kliniken demonstrieren auf dem Römerberg für mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen. Sie drohen mit ihrer Auswanderung.
  • Beginn der Feierlichkeiten anlässlich des 100jährigen Jubiläums des FC Germania 06: Eintracht Frankfurt richtet ihr erstes Vorbereitungsspiel für die Bundesliga-Saison 2006/07 mit ihrem kompletten Kader gegen den Landesligisten Germania Schwanheim aus.
  • Frankfurter Kinowoche, veranstaltet vom Deutschen Filminstitut.
  • Ausstellung „Vor 125 Jahren: Frankfurt geht ans Netz“ im Museum für Kommunikation über den Beginn des Telefon-Zeitalters in der Mainstadt.
  • Feier anlässlich des 125jährigen Jubiläums des Ruderclubs Nassovia Höchst 1881 in seinem Bootshaus an der Mainzer Landstraße.
  • Empfang von Eintracht Frankfurt anlässlich des 80. Geburtstages von Alfred Pfaff in der VIP-Lounge der Commerzbank-Arena. Pfaff spielte von 1948 bis 1961 bei Eintracht Frankfurt und gehörte 1954 zur Auswahl der Nationalmannschaft.
  • Bei einem Küchenbrand im Riederwald, Am Erlenbruch, entsteht ein geschätzter Schaden von 25.000.- €.
  • Die Hanauer Landstraße wird zum Nadelöhr. Wegen einer Baustelle ist stadtauswärts nur eine Spur befahrbar. Tausende Autofahrer stehen im Stau. Nach drei Wochen sind die Arbeiten beendet, und der Verkehr fließt wieder.
  • Brigitte Tilmann, die bisherige Präsidentin des Oberlandesgerichts Frankfurt, übergibt ihr Amt an den neuen OLG-Präsidenten Thomas Aumüller.
  • Beginn der Umgestaltung des Höchster Mainufers für die Fußballweltmeisterschaft im Sommer 2006. Die Stadt investiert dafür 1,7 Millionen €.
  • „Jazznights“ mit Bobby McFerrin und Chick Corea in der Alten Oper.
  • Am Abend muss eine Lufthansa-Airbus kurz nach dem Start wegen technischer Probleme mit einem der drei Hydraulik-Systeme auf den Rhein-Main-Flughafen zurückkehren. Verletzt wird niemand.
  • Eröffnung des neuen Hauptverwaltungsgebäudes „Aviation Center“ am Rhein-Main-Flughafen, in dem künftig 1.800 Mitarbeiter beschäftigt sein werden.
  • Eröffnung der Strandlounge Citybeach auf dem Dach des Parkhauses Börse.
  • Nach fünf Semestern als Gastprofessor am Fritz Bauer Institut (vom Mai 2004 bis Juli 2006) hält der Historiker, Professor Dr. h.c. Arno Lustiger, seine letzte Vorlesung.
  • Bei einem Wohnungsbrand gegen 1.00 Uhr morgens im Westend, Beethovenstraße, muss ein Bewohner stationär behandelt werden. Es entsteht ein geschätzter Schaden von 20.000.- €.
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel sagt ihre Unterstützung für den Ausbau des Rhein-Main-Flughafens zu und möchte, „dass Frankfurt eines der wichtigsten Drehkreuze in Europa bleibt“.
  • Bei einem Wohnungsbrand gegen 4.00 Uhr morgens in der Straße Am Hauptbahnhof entsteht ein geschätzter Schaden von 100.000.- €. Zwei Männer müssen wegen Rauchvergiftungen im Krankenhaus behandelt werden.
  • Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gibt Frankfurt am Main von allen Großstädten in Deutschland das meiste Geld für Kultureinrichtungen aus. Im Jahre 2003 waren es 207 € je Einwohner.
  • Die 100 Jahre alte Siedlung im Westen des Riederwaldes wird vom hessischen Landesamt unter Denkmalschutz gestellt.
  • Die Fußball-Weltmeisterschaft hat Spuren hinterlassen. Der Rasen am Mainufer, wo die Tribünen des Fan-Parks standen, muss komplett neu eingesät werden. Die Kosten betragen eine halbe Million €.
  • Die Staatsanwaltschaft klagt den Anthropologen Reiner Protsch von Zieten, ehemals Institutsdirektor an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, als Urkundenfälscher und Betrüger an.
  • Ein aus Sierra Leone stammender 68jähriger Arzt wird mit Symptomen des Lassa-Fiebers in die Quarantänestation der Universitätsklinik eingeliefert. Der Mann ist bewusstlos und muss künstlich beatmet werden.
  • Gesundheitsdezernentin Manuela Rottmann enthüllt im Lesegarten in der Taunusanlage eine Gedenktafel für die Drogentoten.
  • Internationaler Kongress der Zeugen Jehovas in der Commerzbank-Arena.
  • Feierlichkeiten anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Griesheimer Ruder-Clubs am Bootshaus, Griesheimer Stadtweg.
  • Rund 300.000 Zuschauer bejubeln die 2.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Ironman-Triathlon in Frankfurt am Main und Umgebung.
  • ‚Land unter’ im Polizeipräsidium an der Adickesallee. Ein Fallrohr ist defekt, deshalb können beim morgendlichen Gewitter die Wassermassen ins Gebäude eindringen.
  • Einweihung einer Gedenkstätte für die Verstorbenen der 47 Zeilsheimer Vereine und der Ehemaligen-Jahrgänge der Schulen auf dem Zeilsheimer Friedhof.
  • Bei einem Wohnungsbrand an der Schwarzwaldstraße im Stadtteil Niederrad entsteht ein geschätzter Schaden von 40.000.- €.
  • 60. Geburtstag des dienstältesten Mitglieds der hauptamtlichen Stadtregierung, Bürgermeisterin Jutta Ebeling. Seit 1989 gehört sie dem Magistrat als Dezernentin für Schule und Bildung an.
  • Dreizehn Tage nachdem die Ärzte des Städtischen Krankenhauses in Höchst in den Ausstand getreten sind, beginnen neben den Ärzten des Hospitals zum Heiligen Geist auch die Ärzte des Nordwestkrankenhauses zu streiken. Auf einer gemeinsamen Kundgebung auf dem Römerberg fordern sie mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen.
  • Lesung des Autors Jamal Tuschik im Stalburg Theater Offen Luft, Günthersburgpark.
  • 200. Todestag der Dichterin Karoline von Günderrode (1780-1806).
  • Konzert des Organisten Martin Lücker in St. Katharinen.
  • Christopher Street Day-Parade in der Innenstadt.
  • Tag eins der S-Bahn-Tunnelsperrung zwischen Hauptbahnhof und Konstablerwache. Das befürchtete Verkehrschaos bleibt aus. Zehntausende S-Bahn-Nutzer sind über Alternativangebote mit U-Bahn, Straßenbahn und Bus offenbar bestens informiert. Da 28 Jahre nach der Eröffnung der Tunnelstrecke 26 Weichen und vier Kreuzungen erneuert werden müssen, bleibt die wichtigste Verkehrsader unter der Frankfurter City drei Wochen lang geschlossen.
  • Beschäftigte der Allianz AG am Theodor-Stern-Kai demonstrieren für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze.
  • Die seit einer Woche im Streik befindlichen Ärzte des städtischen Krankenhauses in Höchst bekommen seit heute Streikgeld vom Marburger Bund. Streikende ist der 4. August.
  • Vor 125 Jahren begann in Frankfurt am Main das Telefon-Zeitalter. Mit 50 Teilnehmern wurde die Mainstadt damals ans Netz angeschlossen.
  • Tod des früheren hessischen Ministerpräsidenten Holger Börner (1931-2006). Börner hat die erste rot-grüne Koalition zustande gebracht, mit Joseph Fischer als Umweltminister.
  • Solidaritätskundgebung für Israel unter dem Titel „Eine Stimme für Israel“ im Ignatz-Bubis-Gemeindezentrum, veranstaltet von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, der Jüdischen Gemeinde Frankfurt und dem Verein „Honestly Concerned“.
  • Die neu gegründete Stiftung Polytechnische Gesellschaft will die „Entwicklung der Stadtgesellschaft“ voranbringen und gibt 3,7 Millionen € für gemeinnützige Projekte aus. U. a. werden Stadtteil-Botschafter und Elternseminare unterstützt. Das Vermögen der Gesellschaft - rund 400 Millionen € - stammt aus dem Verkauf der Frankfurter Sparkasse.
  • Feierlichkeiten anlässlich des 75jährigen Jubiläums der „Kleingartenanlage auf der Insel“ in Praunheim.
  • 400 Menschen demonstrieren in der Innenstadt für eine Waffenpause zwischen Israel und der islamistischen Hizbollah im Nahen Osten.
  • Gründung des Heimat- und Geschichtsvereins Nieder-Eschbach.
  • Mainfest.
  • Für 12.000 Zeilsheimer geht die postlose Zeit zu Ende. Die neu eröffnete Post befindet sich in dem ebenfalls eröffneten Büro- und Geschäftshaus der Firma Aldi in einem geräumigen Kiosk.
  • Kurz vor Mitternacht kommt ein Bus der Linie 54 in Höhe der Haltestelle Sindlinger Friedhof von der Straße ab und fährt das Friedhofstor um. Zum Zeitpunkt des Unfalls befinden sich keine Passagiere im Bus. Der Schaden wird auf über 20.000.- € geschätzt.
  • Der erste Bauabschnitt im S-Bahn-Tunnel unter der Zeil ist fertig. Die S-Bahn verkehrt wieder. Die Arbeiten zwischen Hauptwache und Konstablerwache sind erledigt. Die Strecke zwischen Hauptbahnhof und Hauptwache bleibt noch bis zum 18.08. gesperrt.
  • Der Kindermörder Magnus Gäfgen sorgt für Empörung. Ausgerechnet er, der 2003 wegen Mordes am elfjährigen Bankierssohn Jakob von Metzler zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, will eine Stiftung für junge Gewaltopfer gründen. Der Weiße Ring nennt diese Idee eine „Frechheit“. Gäfgen wird seine Stiftungspläne nicht umsetzen.
  • Bei Wartungsarbeiten an einem Transportbehälter kommt es im Industriepark Griesheim infolge einer Verpuffung zu einer Stichflamme, so dass sich zwei Beschäftigte der Firmen Clariant und R & M Industrieservice Mitte erhebliche Verbrennungen zuziehen und stationär behandelt werden müssen.
  • Wegen der Entschärfung einer 500-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg müssen 900 Anwohner des ehemaligen MAN-Geländes an der Bockenheimer Voltastraße ihre Wohnungen vorübergehend verlassen. Die Bombe wird vom Kampfmittelräumdienst problemlos entschärft.
  • Die Anfang des Jahren gegründete Frankfurter Frauen-Band „Head over Heels“ gibt ihr erstes Konzert in der Sommerwerft an der Oskar-Miller-Straße.
  • Wegen des Terroralarms in London kommt es am Rhein-Main-Flughafen zu stundenlangen Verspätungen. Die Lufthansa AG streicht bundesweit 33 Flüge. Erst nach 17.00 Uhr kann die erste LH-Maschine von Rhein-Main wieder in Richtung Heathrow starten.
  • Bernemer Kerb mit Festzug und der „1. Bernemer Blues & Folknacht“ auf dem Platz vor der Johanniskirche.
  • Feier anlässlich des 125jährigen Jubiläums des Winkelmann’schen Männerchors Frankfurt im Haus Ronneburg.
  • Tod der Malerin und Lithographin Ilse Hannes (1916-2006).
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums des ältesten beheizten Freibades Frankfurts, das Silobad in Unterliederbach.
  • Fußballfans ersteigern in einer Lagerhalle an der Hanauer Landstraße Inventar der Fußballweltmeisterschaft. Das Angebot reicht von der Eckfahne bis zum Fußballtor.
  • Feierliche Übergabe des Amerikahauses an die Stadt Frankfurt. Scott Rauland, Leiter der Kulturabteilung im US-amerikanischen Generalkonsulat, übergibt Kulturdezernent Felix Semmelroth einen symbolischen Schlüssel für das Amerikahaus.
  • Rund 2.000 Ärzte aus dem gesamten Bundesgebiet demonstrieren in der Innenstadt für bessere Arbeitsbedingungen an kommunalen Krankenhäusern.
  • 28 Tage lang haben die Ärzte am Städtischen Krankenhaus in Höchst gestreikt, nun ist ein Tarifabschluss gefunden. Er sieht die 40-Stunden-Woche, Einkommensverbesserungen und bessere Bezahlung von Bereitschaftsdiensten vor. Einen Tag nach dem Tarifabschluss wird dort wieder regulär gearbeitet.
  • Nach drei Wochen werden die Gleisbauarbeiten unter der Frankfurter City planmäßig beendet. Die S-Bahn fährt wieder.
  • Eröffnung des erneuerten Naturlehrpfades Weilruh in Oberrad.
  • Sachsenhäuser Brunnenfest auf dem Paradiesplatz.
  • Feier des 25jährigen Jubiläums der Frankfurter Greenpeace-Gruppe im Ostpark.
  • Frankfurter Chortag auf dem Römerberg.
  • „Reeboks Runner’s World Women’s Run“ – Frankfurts erster Lauf nur für Frauen.
  • Eugen Kahl, Sohn des Frankfurter Ehepaares Fritz und Margarete Kahl, nimmt in der Israelischen Botschaft in Berlin für seine Eltern Ehrenurkunde und Plakette aus Israel entgegen, die nun zu den „Gerechten unter den Völkern“ der Jerusalemer Gedenkstätte Yad Vashem zählen. Fritz Kahl gehörte zu den wenigen Ärzten in der Mainstadt, von denen bekannt war, dass sie auch Juden behandelten – trotz Boykott und Ausgrenzung seit 1933. Außerdem versteckte das Ehepaar Kahl 1943 den jüdischen Lagerflüchtling Robert Eisenstädt aus Hanau vor der Gestapo und rettete ihm wie noch weiteren Menschen das Leben.
  • Die Volksbank Griesheim errichtet erstmalig einen „Senioren-Schalter“. In der Filiale an der Alten Falterstraße erhalten ältere Kunden ein erweitertes Service-Angebot.
  • Städtischer Empfang im Kaisersaal des Römer anlässlich des 75. Geburtstages der langjährigen ehrenamtlichen Stadträtin Lilli Pölt.
  • Sommerfest anlässlich des 30jährigen Jubiläums des Abenteuerspielplatzes Wildgarten im Stadtteil Sachsenhausen.
  • Die Ausstellung zum 60-Jahr-Jubiläum des Bundeslandes Hessen unter dem Titel „Hessen – eine starke Geschichte“ macht im Institut für Stadtgeschichte, Karmeliterkloster, Station.
  • In einer Zelle des Polizeipräsidiums wird am Morgen ein Häftling tot aufgefunden. Der Mann ist wegen Verdachts auf Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz in Gewahrsam genommen worden.
  • Das Institut für Stadtgeschichte wird für 7,13 Millionen € saniert.
  • Eröffnung der ersten jüdischen Filmtage.
  • Konzert des Philadelphia Orchestra in der Alten Oper.
  • Die Johann Wolfgang Goethe-Universität beschließt, das international renommierte Institut für Sexualwissenschaft zum 01.10. d. J. aufzulösen.
  • Feier anlässlich des 60jährigen Jubiläums des Deutschen Gewerkschaftsbundes Hessen im Volkshaus Enkheim in Anwesenheit von Hessens Ministerpräsident Roland Koch und des DGB-Bundesvorsitzenden Michael Sommer.
  • Eröffnung des Archivzentrums der Universitätsbibliothek an der Bockenheimer Warte.
  • Konsumgütermesse „Tendence Lifestyle“ auf dem Messegelände.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Frankfurter Guttempler-Gemeinschaft „Vortrupp“ in der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Hausen.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Gaststätte „Zur Sonnenuhr“ im Stadtteil Bornheim.
  • Feier anlässlich des 90jährigen Jubiläums des Kleingartenbau-Vereins Ostend.
  • Feier des Hessischen Ebbelweifest der Arbeitsgemeinschaft Hessischer Apfelweinstraße an der Zeil.
  • Erstes Hafenfest in Frankfurt am Main im Osthafen.
  • Bei einem Brand am frühen Morgen in einem Wohnhaus im Bahnhofsviertel, Niddastraße, erleiden vier Bewohner Rauchvergiftungen. Der Sachschaden wird auf 100.000.- € geschätzt.
  • Feier anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Stadtkapelle Bergen-Enkheim auf dem Hof des Volkshauses Enkheim.
  • Konzert des Organisten Martin Lücker in St. Katharinen.
  • Tod der Grande Dame der Frankfurter Galeristen, Dorothea Loehr (1913-2006).
  • Am 257. Geburtstag Johann Wolfgang von Goethes (1749-1832) präsentiert das Goethehaus den Dichter mit einem „Tag der offenen Tür“. Bis Mitternacht soll diesmal nicht hinter verschlossenen Türen gefeiert werden, sondern in aller Öffentlichkeit.
  • Dem langjährigen Theater- und Kunstkritiker der „Frankfurter Rundschau“, Peter Iden, wird im Römer von Oberbürgermeisterin Petra Roth die Goetheplakette der Stadt Frankfurt verliehen.
  • Die Schriftsteller Wilhelm Genazino, Peter Hamm und Sibylle Lewitscharoff lesen im Literaturhaus Frankfurt aus dem Werk Robert Walsers.
  • 100. Geburtstag des Verlegers, Herausgebers und Chefredakteurs der „Frankfurter Rundschau“, Karl Gerold (1906-1973).
  • Eröffnung des bundesweit ersten Travel Value-Shop für ankommende Fluggäste des Rhein-Main-Flughafens.
  • Offizielle Verabschiedung der städtischen Protokoll-Chefin Karoline Krämer im Römer, seit 26 Jahren an der Spitze des städtischen Protokolls.
  • Grundsteinlegung für die neue Niederlassung von BMW in der Hanauer Landstraße.
  • Beginn der Feierlichkeiten anlässlich des 25jährigen Bestehens der Alten Oper als Konzert- und Kongresszentrum.
  • Beginn der Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich des 125jährigen Bestehens des Warenhauses Karstadt an der Zeil.
  • Konzert der Violinisten Julia Fischer in der Alten Oper.
  • Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Adickesallee kommt eine 96jährige Frau ums Leben.
  • Beim Wohnungsbrand im Riederwald, Raiffeisenstraße, entsteht ein geschätzter Schaden von 200.000.- €.
  • Zusammenlegung von Straßenbau- und Erschließungsamt und Auflösung des Bauverwaltungsamtes.
  • Die Postbank beendet in ihrer Filiale im Stadtteil Bonames ihre Aktivitäten. Nachdem im Hochtaunus bereits einzelne Filialen den Postbank-Service eingestellt haben, steht diese Entwicklung nun auch in Frankfurt am Main an.
  • Festakt anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Georg-Speyer-Hauses im Paul-Ehrlich-Hörsaal des Universitätsklinikums in Anwesenheit von Hessens Ministerpräsident Roland Koch, dem Präsidenten der Polytechnischen Gesellschaft, Prof. Klaus Ring, und dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, die das Georg-Speyer-Haus begründete, Rolf Breuer.
  • Stadtschreiberfest im Festzelt auf dem Berger Markt: Einführung des neuen Stadtschreibers Ingomar von Kieseritzky in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Petra Roth.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Jubiläums der Gaststätte „Bockenheimer Weinkontor“.
  • Einer der berühmtesten Frankfurter feiert Jubiläum. Privatdetektiv Josef Matula, alias Claus Theo Gärtner, ermittelt seit 25 Jahren in der ZDF-Krimiserie „Ein Fall für zwei“. Der Pilotfilm wurde am 01.09.1981 ausgestrahlt.
  • Dem Geschäftsführer des Künstlerhauses Mousonturm, Dieter Buroch, wird im Limpurgsaal des Römer das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
  • Tag der offenen Tür, Festakt und wissenschaftliches Symposium anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Forschungsinstituts Georg-Speyer-Haus.
  • Feierlichkeiten anlässlich des 75jährigen Jubiläums des Kleingärtnervereins KGV Kastanienwald im Vereinshaus, Kleyerstraße.
  • Mit einem Tag der offenen Tür feiert die Kunsthalle Schirn ihr zwanzigjähriges Jubiläum.
  • Erstmals seit den 70er Jahren kommt es im Studentenwohnheim am Beethovenplatz im Westend wieder zu Auseinandersetzungen zwischen linken Studierenden und einer Studentenverbindung, die akademische Turnverbindung Tuiskonia Frankfurt. Während einer Party werden bei Schlägereien zwei Personen zum Teil schwer verletzt.
  • Festabend anlässlich des 150jährigen Jubiläums der Turnerschaft 1856 Griesheim im Bürgerhaus Griesheim.
  • Konzert der Violinistin Julia Fischer in der Alten Oper.
  • Eröffnung des ersten deutsch-russischen Kindergartens in Frankfurt am Main. „Nezabudka“ heißt die bilinguale Kindertageseinrichtung im Stadtteil Bockenheim, Solmsstraße.
  • 100jähriges Jubiläum der feierlichen Eröffnung des Georg-Speyer-Hauses.
  • Feier anlässlich des 150jährigen Jubiläums der Turnergemeinschaft 1856 Griesheim in der Gretel-Ciba-Halle.
  • Konzert des „Philharmonia Orchestra London“ in der Alten Oper.
  • Erst atmen die Frankfurter auf. Der Gammelfleisch-Skandal in Bayern scheint an der Mainstadt vorbeizugehen. Lebensmittelkontrolleure finden bei der Durchsuchung von fünf Betrieben zunächst kein verdorbenes Fleisch. Dann aber doch der Schock: In einem Preungesheimer Kühlhaus wird man am 11.09. d. J. fündig. Gefunden werden 1,9 Tonnen verdorbenes Rindfleisch und 23 Tonnen überlagertes Schweinefleisch.
  • Eröffnung der Notfall-Kinderbetreuung „Fluggi-Land“ und der Kinder-Krippe „Arche“ im Stadtteil Sindlingen.
  • Konzert der Hornisten der Berliner Philharmoniker in der Alten Oper.
  • Die schwarz-grüne Koalitionsrunde unter Oberbürgermeisterin Petra Roth fasst einen weitreichenden Beschluss: Das Technische Rathaus wird zum Stichtag 01.04.2007 von der Stadt zurückgekauft.
  • Günter Grass liest im Opernhaus aus seiner Autobiographie „Beim Häuten der Zwiebel“, das auch seine von ihm lange Zeit verschwiegene Episode der SS-Mitgliedschaft während des Nationalsozialismus enthält.
  • Konzert der Violinistin Julia Fischer mit Mitgliedern der „Academy of St. Martin in the Fields“ in der Alten Oper.
  • „Ein Abend für Albert Mangelsdorff“ mit dem United Jazz & Rock Ensemble in der Alten Oper.
  • Beim Überqueren der U-Bahngleise auf der Eschersheimer Landstraße wird eine 65jährige Frau von einem stadteinwärts fahrenden Zug der Linie U 2 erfasst und dabei tödlich verletzt.
  • Bei einem Wohnhausbrand im Stadtteil Heddernheim, Hadrianstraße, entsteht ein geschätzter Schaden von 100.000.- €.
  • Etwa 100 Studierende demonstrieren an der Hauptwache gegen die in Hessen geplanten Studiengebühren.
  • Das traditionelle Einrichtungshaus Helberger nahe der Konstablerwache schließt Ende Februar 2007. Das Unternehmen ist 175 Jahre in Familienbesitz. Da kein Familienmitglied für die Nachfolge zur Verfügung steht, würden sich nötige Investitionen nicht mehr lohnen, so der Inhaber Peter Helberger.
  • Die Zukunft der Galopprennbahn Niederrad scheint gesichert. Der Bau eines 250-Zimmer-Hotels der gehobenen Kategorie auf dem Gelände der Rennbahn ist beschlossene Sache.
  • Richtfest des neuen Sozialpädiatrischen Zentrums des Clementine Kinderhospitals.
  • Folkkonzert mit Arlo Guthrie in der Alten Oper.
  • Konzert der Violinistin Julia Fischer mit Mitgliedern der „Academy of St. Martin in the Fields“ in der Alten Oper.
  • Feier anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Seckbacher Druckerei Knack.
  • Frankfurter Dippemess auf dem Festplatz am Ratsweg.
  • Bluttat vor dem Cooky’s. Der 38jährige Türsteher wird vor der Innenstadt-Diskothek von einem Gast niedergestochen. Vier Tage später erliegt er seinen schweren Verletzungen. Der Täter kann entkommen.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums der evangelischen Glaubenskirche in Fechenheim.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Hermann-Herzog-Schule für Sehbehinderte am Dornbusch.
  • Feier anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Freien Turnerschaft Nord 1906 im Bürgerhaus Bornheim.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Kindertagesstätte KT 55 und der Kinderkrippe Arche Noah am Affentorplatz.
  • Offizielle Einweihung des neuen Gemeindehauses der Evangelischen Kirchengemeinde Bornheim.
  • Stadtkirchenpfarrer Hans Christoph Stoodt verlässt nach 12 Jahren die Katharinenkirche und wird Lehrer und Seelsorger an der Philipp-Holzmann-Schule.
  • Abschlusskonzert des 3. Internationalen Dirigentenwettbewerbs Sir Georg Solti in der Alten Oper.
  • Städtischer Empfang im Kaisersaal des Römers anlässlich des 85. Geburtstages des langjährigen Stadtkämmerers und CDU-Politikers Ernst Gerhardt.
  • Erste Jüdische Filmtage im Deutschen Filmmuseum und im Jüdischen Museum.
  • Zum fünften Jahrestag der islamistischen Terroranschläge von New York und Washington verlegt das US-Generalkonsulat den Gedenkstein der Stadt Frankfurt vom Amerikahaus vor das neue Generalkonsulat. Bei einer Schweigeminute gedenken die neue Generalkonsulin Jo Ellen Powell und Oberbürgermeisterin Petra Roth der Opfer.
  • Der Philosoph Albrecht Wellmer wird in der Paulskirche mit dem Adorno-Preis 2006 der Stadt Frankfurt am Main geehrt.
  • Tod des langjährigen Mitherausgebers der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, Historikers und Essayisten Joachim C. Fest (1926-2006).
  • Mit einem Streik protestieren ein Großteil der Schüler und Schülerinnen der Helmholtzschule gegen die Unterrichtsgarantie plus und die geplante Einführung von Studiengebühren.
  • Lesung der Autoren Hanne Kulessa, Franz Hodjak und Philipp Mosetter im Mousonturm.
  • Automechanika auf dem Messegelände.
  • Eröffnung des Herzzentrums im Bethanien-Kankenhaus.
  • Feier anlässlich des 60jährigen Jubiläums des Women’s International Club of Frankfurt bei der Rudergesellschaft Germania.
  • Dem Stadtverordnetenvorsteher Karlheinz Bürmann wird von Oberbürgermeisterin Petra Roth das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland überreicht.
  • Elsässer Woche auf dem Paulsplatz.
  • Sitzung der Stadtverordnetenversammlung: Knapp fünf Monate nach der Kommunalwahl nehmen erstmals die Dezernenten der schwarz-grünen Römerkoalition auf der Magistratsbank Platz. Die schwarz-grüne Mehrheit beschließt die Senkung der Gewerbesteuer.
  • Nach 11 Jahren kehrt Eintracht Frankfurt wieder auf die internationale Fußballbühne zurück: Im Uefa-Pokalspiel zwischen Eintracht Frankfurt und Bröndy Kopenhagen in der Commerzbank-Arena startet der Gastgeber mit einem 4:0-Sieg.
  • 300 Schüler und Schülerinnen der Werner-von-Siemens-Schule demonstrieren vor der Ausländerbehörde an der Mainzer Landstraße gegen die geplante Abschiebung eines Mitschülers.
  • Lesung der Schriftstellerin Isabel Allende in der Alten Oper.
  • Lesung des Schriftstellers Peter Stamm im Literaturhaus Frankfurt.
  • Frankfurter Psychiatriewoche.
  • Feier anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Falkschule im Gallus.
  • Feier anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Kindertagesstätte 105 in Goldstein-Süd.
  • Konzert des Ensemble Modern in der Alten Oper.
  • Premiere von Thomas Jonigk’s „Hörst du mein heimliches Rufen“ in der Regie von Tina Lanig am Schauspiel Frankfurt.
  • Konzert der Jungen Deutschen Philharmonie in der Alten Oper.
  • Festwoche anlässlich des 75jährigen Jubiläums der katholischen Heilig-Geist-Gemeinde im Riederwald.
  • Die Stadt Frankfurt unterzeichnet einen Vertrag mit dem Land Hessen, nach dem von 2007 an auch in der Mainstadt freiwillige Polizeihelfer eingesetzt werden sollen. Zum 01.01.2007 will Ordnungsdezernent Boris Rhein 90 Ehrenamtliche auf die Straße schicken – ausgerüstet mit Handy und Pfefferspray. Der Personalrat der Polizei und die SPD im Römer kritisieren die Pläne.
  • Mehrere hundert Mitarbeiter von Allianz und Dresdner Bank demonstrieren vor der Oper gegen den geplanten Stellenabbau
  • Erster Spatenstich für den Bau der Leunastraße durch das Schwanheimer Feld zur B 40a.
  • 50jähriges Jubiläum des Parkhauses Hauptwache.
  • Festakt anlässlich des 10jährigen Bestehens des kommunalen Präventionsrates im Römer.
  • Richtfest für das neue Alten- und Pflegeheim „Haus Aja Textor Goethe“ im Stadtteil Eschersheim.
  • Feier anlässlich des 60jährigen Jubiläums der CDU-Stadtbezirksverbände Zeilsheim und Sindlingen im katholischen Gemeindezentrum, Alt-Zeilsheim.
  • 50. Todestag des früheren Oberbürgermeister Dr. h.c. Walter Kolb (1902-1956).
  • 70. Geburtstag des Frankfurter Lyrikers und Mitbegründers des Hessischen Literaturbüros, Paulus Böhmer.
  • Frankfurter Literaturfest unter dem Motto „Die Poesie des Wissens“.
  • Feier anlässlich des 120jährigen Bestehens der Firma Voigt & Haeffner im Stadtteil Fechenheim. Die Firma produziert europaweit Anlagen zur störungsfreien Stromversorgung von Telefonnetzen.
  • Der verstorbene Historiker, Schriftsteller und langjähriger Mitherausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, Joachim Fest, wird bei einer Trauerfeier in der Paulskirche gewürdigt.
  • Lesung des Schriftstellers Franz Mon im Main-Forum, Wilhelm-Leuschner-Straße.
  • Feierlichkeiten anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Vereins der Ehemaligen und Freunde des Heinrich-von-Gagern-Gymnasiums.
  • Feierlichkeiten anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Frankfurter Numismatischen Gesellschaft im Historischen Museum.
  • Feier anlässlich des 150jährigen Jubiläums der chemischen Produktion in Griesheim im Industriepark Griesheim.
  • Nach 75 Jahren in der Innenstadt öffnet der Familienbetrieb Sport Pröstler heute zum letzten Mal.
  • Konzert des „International Choir Frankfurt“ in der Heiliggeistkirche im Dominikanerkloster.
  • Feierlichkeiten anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Familienkelterei Possmann in Rödelheim.
  • „Race for the Cure“, Lauf gegen den Brustkrebs.
  • Konzert des Kammerensembles der Jungen Sinfoniker Frankfurt in der Wartburgkirche.
  • Kinderfilmfestival „Lucas“ im Deutschen Filmmuseum.
  • Das Bürgerhospital, das St. Marienkrankenhaus und das Clementine-Kinderhospital unterzeichnen einen Vertrag, mit dem bei der Pränataldiagnostik, der Geburtshilfe und der Betreuung kranker Kinder enger zusammengearbeitet werden soll.
  • Konzert der Berliner Philharmoniker in der Alten Oper.
  • Konzert des Ensemble Modern in der Oper Frankfurt.
  • Hessens Wissenschaftsminister Udo Corts eröffnet den Neubau der Fachhochschule Frankfurt an der Kleiststraße. Begleitet wird sein Auftritt von heftigen Protesten Studierender gegen die geplanten Studiengebühren.
  • Konzert des „Chamber Orchestra of Europe“ in der Alten Oper anlässlich des 25jährigen Jubiläums dieses Orchesters.
  • Konzert des Buchberger-Quartetts im Holzhausenschlößchen.
  • Eröffnung der nach dem Frankfurter Karikaturisten Chlodwig Poth (1930-2004) benannten Grünanlage im Sossenheimer Unterfeld.
  • Eintracht Frankfurt ist im Uefa-Cup eine Runde weiter: Nach dem 4:0-Hinspielsieg vor zwei Wochen reicht dem Fußball-Bundesligisten bei Bröndy Kopenhagen ein 2:2-Unentschieden zum Weiterkommen.
  • Konzert des Bayerischen Staatsorchesters in der Alten Oper.
  • Konzert des SWR Rundfunkorchesters in der Alten Oper.
  • Lesung des Schriftstellers Bodo Kirchhoff im Literaturhaus Frankfurt.
  • Konzert des HR-Sinfonieorchesters im HR-Sendesaal.
  • Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich der 300-Jahr-Feier der katholischen Gemeinde St. Michael im Stadtteil Sossenheim.
  • Bei einem schweren Verkehrsunfall am Untermainkai kommt ein Wohnsitzloser ums Leben.
  • Als erste Frau nimmt Ingrid Matthäus-Maier auf dem Chefsessel einer deutschen Großbank Platz: die Frankfurter Kfw-Bankengruppe.
  • Erster Alumni-Tag der Johann Wolfgang Goethe-Universität mit mehreren hundert Ehemaligen.
  • Offizielle Eröffnung des neuen Erweiterungstraktes der Peter-Petersen-Schule im Stadtteil Eschersheim.
  • Feier anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Fördervereins Pro Asyl in der Brotfabrik Frankfurt.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums des August-Stunz-Zentrums der Arbeiterwohlfahrt im Ostend.
  • Barrelhouse Jazzparty in der Alten Oper.
  • Ausstellung „Die Kaisermacher – Frankfurt am Main und die Goldene Bulle“ im Dom-Museum, Historischen Museum, Jüdischen Museum und Institut für Stadtgeschichte. 650 Jahre nach dem Erlass der Goldenen Bulle dokumentieren darüber hinaus Schautafeln an Straßen und Plätzen in Sachsenhausen und der Innenstadt die damaligen kaiserlichen Zeiten.
  • Zusammenschluss der Evangelischen Gemeinde Frankfurt und der Lydia-Gemeinde in Sachsenhausen unter dem Namen Immanuel-Gemeinde.
  • Konzert des Organisten Martin Lücker in St. Katharinen.
  • Erster Spatenstich für eine neue Untersuchungshaftanstalt mit 512 Plätzen innerhalb des Gefängniskomplexes in Preungesheim.
  • Letzter Öffnungstag der Filiale der Deutschen Post AG in Schwanheim, Vogesenstraße. Der Schreibwarenladen Ates in der Geisenheimer Straße übernimmt die Postdienstleistungen.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Reformhauses „Freya“ in der Freßgass‘.
  • Die Stadt Frankfurt und die Europäische Zentralbank einigen sich auf tief greifende bauliche Veränderungen an der denkmalgeschützten Großmarkthalle im Ostend. Die Annex-Bauten sollen abgerissen werden.
  • Internationale Frankfurter Buchmesse. Gastland ist Indien.
  • Kämmerer Horst Hemzal legt den Haushaltsplan 2007 vor, der zusätzliche Ausgaben in Bildung und Stadtplanung vorsieht. Der Plan enthält ein Defizit von 45 Millionen €.
  • Konzert des Ensemble Modern in der Alten Oper.
  • Konzert des Venice Baroque Orchestra in der Alten Oper.
  • Erstmals treffen sich Deutsche und Amerikaner zum Freundschaftstag im neuen US-Konsulat an der Gießener Straße. Die vergangenen Jahre wurde im Römer gefeiert.
  • Apfelweinfest anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Sachsenhäuser Feuerrädchens in der Textorstraße.
  • Konzert des Frankfurter Museumsorchesters und des Chores der Oper Frankfurt in der Alten Oper.
  • Lesung der Schriftstellerin Irene Dische in der Deutschen Nationalbibliothek.
  • Lesung Martin Walsers in der Union-Halle, Hanauer Landstrasse.
  • Lesung des Schriftstellers Walter Kempowskis in St. Katharinen.
  • Mit einem Symposium feiert die Psychosomatische Klinik am Heilig Geist-Hospital ihr zehnjähriges Bestehen.
  • Feier anlässlich des 425jährigen Jubiläums des Unterliederbacher Wirtshauses „Zum goldenen Löwen“.
  • Lesung des Schriftstellers Gert Loschütz im Literaturforum im Mousonturm.
  • Konzert der Deutschen Philharmoniker in der Alten Oper.
  • Tod der Stadtältesten Isa Petersohn (1935-2006), von 1977 bis Mai 2006 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung und des Magistrats, von 1989 bis 1996 stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Römer.
  • Gegen 2.50 morgens wird ein Mann am S-Bahnhof Frankfurter Berg von einer Lokomotive erfasst und dabei tödlich verletzt.
  • Mit einer Trauerfeier gedenkt die Frankfurter Buchmesse der tags zuvor in Moskau ermordeten Journalistin und Autorin Anna Politkowskaja.
  • Dem Soziologen und langjährigen Rektor des Wissenschaftskollegs Berlin, Prof. Wolf Lepenies, wird in der Paulskirche der diesjährige Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verliehen.
  • Konzert des Frankfurter Museumsorchesters und des Chores der Oper Frankfurt in der Alten Oper.
  • Offizieller städtischer Empfang von 17 Senioren aus Russland, die während des Zweiten Weltkriegs in Frankfurt am Main Zwangsarbeit verrichten mussten, im Kaisersaal des Römers. Sie sind derzeit zu Gast in der Mainstadt.
  • Erster Internationaler Stammtisch im English Theatre, eröffnet vom Museumsdirektor Max Hollein.
  • Dem Seelsorger Don Giovanni de Florian, langjähriger Betreuer der italienischen Katholischen Gemeinde der Stadt, wird im Römer die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main verliehen.
  • Der schwarz-grüne Magistrat gestattet der Europäischen Zentralbank für ihren Neubau die Großmarkthalle deutlich zu verändern. So darf die Bank etwa quer durch die 220 Meter lange Halle einen neuen Trakt bauen. Bis 2011 will die Bank auf dem Gelände der Großmarkthalle ein 180 Meter hohes Doppel-Hochhaus bauen. Verantwortlich sind die Wiener Architekten von Coop Himmelb(l)au. Die Erben des Architekten der Großmarkthalle, Professor Martin Elsässer (1884-1957), protestieren gegen diese Pläne des Geldinstituts.
  • Bei Arbeiten am ehemaligen Straßenbahndepot Heidestraße im Stadtteil Bornheim stürzt eine knapp fünf Meter hohe Backsteinmauer ein. Die Trümmer beschädigen vier geparkte Fahrzeuge. Verletzt wird niemand.
  • Symbolischer Spatenstich für den Bau einer neuen Tierstation am Rhein-Main-Flughafen.
  • Sitzung der Stadtverordnetenversammlung: Kämmerer Horst Hemzal bringt den Etatentwurf 2007 ein. Scharfe Kritik an Schwarz-Grün kommt von der Opposition.
  • Dem Frankfurter Architekten Albert Speer wird das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
  • Feier anlässlich des 250jährigen Jubiläums des Restaurants „Weiße Lilie“ in der Berger Straße.
  • Feier anlässlich des 75jährigen Jubiläums des Frankfurter Polizeichors im Kaisersaal des Römers.
  • Feier der „Freunde Frankfurts“ anlässlich des 200. Todestages der Dichterin Karoline von Günderrode (1780-1806) (am 26.07.) im Holzhausenschlößchen.
  • Bei einem Verkehrsunfall kurz nach Mitternacht wird ein Rollerfahrer im Stadtteil Rödelheim, Lorscher Straße, von einem Bus überrollt und dabei tödlich verletzt.
  • Jubiläumskonzert anlässlich des 25jährigen Bestehens der Abteilung für Neue Musik in Dr. Hoch’s Konservatorium.
  • Lesung des Schriftstellers Peter Härtling in der Festeburgkirche.
  • Konzert des Frankfurter Museumsorchesters in der Alten Oper.
  • Konzert des SWR Rundfunkorchesters in der Alten Oper.
  • Mehrere hundert Mannheimer Studierende demonstrieren vor der Deutschen Bank, in der der Mannheimer Hochschulrat tagt, gegen die Umstrukturierung ihrer Hochschule.
  • Der Oberurseler Ferienflieger Condor begrüßt auf dem Rhein-Main-Flughafen den 150-millionsten Passagier in seiner 50jährigen Geschichte.
  • Liederabend mit der Sopranistin Edita Gruberova in der Alten Oper.
  • Die Airtec, eine internationale Zuliefermesse der Luft- und Raumfahrtindustrie, feiert in Frankfurt am Main Pemiere.
  • Zwischen Main-Neckar-Brücke und Niederräder Brücke landet ein Flugzeug, Dornier Do 24, auf dem Main. Zahlreiche Schaulustige kommen um die alte Do 24 zu sehen.
  • Österreichische Buchwoche im Römersaal.
  • Zur Erinnerung an die ersten Deportation Frankfurter Juden und Jüdinnen verlegt die Initiative Stolpersteine in den Stadtteilen Westend, Nordend, Heddernheim und Höchst zahlreiche Stolpersteine.
  • Gastspiel des „Cirque du Soleil“ auf dem Festplatz am Ratsweg.
  • Die Frankfurter Societäts-Druckerei begeht ihr 150jähriges Bestehen mit einem Festakt in der Alten Oper.
  • Lesung des Schriftstellers Hilal Sezgin in der Zentralbibliothek.
  • Studierende, Lehrer, Polizisten – sie alle folgen einem Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und demonstrieren gegen Sozialabbau. Führende Gewerkschafter klagen über die Politik der schwarz-roten Koalition in Berlin. Am Rande des Protestzuges kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen Studierenden und der Polizei.
  • Erster Wiener Ball in Frankfurt am Main im Hotel „Frankfurter Hof“ – ein Programmteil der Österreich gewidmeten Kulturtage der Europäischen Zentralbank.
  • 80. Geburtstag des langjährigen Chefredakteurs der „Frankfurter Rundschau“, Werner Holzer.
  • Ausstellung „Picassos Theater und der Wilde Westen“ in der Kunsthalle Schirn.
  • Konzert des „Chamber Orchestra of Europe“ in der Alten Oper.
  • Eröffnung des Rundwegs im Grüngürtel-Park Nieder-Eschbach. Der 8,6 Kilometer lange Weg verbindet elf Stationen, die über Natur und Geschichte der Landschaft informieren.
  • Lesung des Schriftstellers Tahar Ben Jelloun im Buchladen Ypsilon.
  • CDU und Grüne feiern ihre Koalition nach 100 Tagen als angenehm und erfolgreich. Die beiden Fraktionschefs Olaf Cunitz (Grüne) und Markus Frank (CDU) loben Petra Roths Führungsstil.
  • Ein 73jähriger Mann wirft sich in der S-Bahn Station Taunusanlage vor einem Zug der Linie S 5 und wird dabei tödlich verletzt.
  • Lesung des Schriftstellers Durs Grünbein im Goethe Museum/Goethehaus.
  • Lesung des Schriftstellers Thomas Hettche im Literaturhaus Frankfurt.
  • Lesung des Schriftstellers Peter Kurzeck im Enkheimer Bibliothekszentrum.
  • Der spanische Tenor José Carreras besucht gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin leukämiekranke Kinder in der Universitätsklinik.
  • Regisseur Bertan Can Tufan stellt im Galluszentrum seinen Film „Mensch, Günter“ über den am 28.09.1985 bei einer Demonstration gegen die NPD im Gallusviertel von einem Wasserwerfer überfahren Günter Sare (1949-1985) vor.
  • Lesung des Schriftstellers Franz Schuh im Literaturhaus Frankfurt.
  • Vor dem Landgericht Frankfurt geht der Prozess um die zerstückelte Mainleiche vom April 2005 zu Ende – mit Freisprüchen für alle Angeklagten. Der Ehefrau des Opfers kann nicht nachgewiesen werden, gemeinsam mit ihrem Liebhaber ihren 45jährigen Ehemann getötet, zerstückelt und in den Main geworfen zu haben. Die Staatsanwaltschaft legt Beschwerde beim Bundesgerichtshof ein.
  • Dem Rechtswissenschaftler, früheren Präsidenten des ungarischen Verfassungsgerichts und heutigen ungarischen Staatspräsidenten László Sólyom wird in der Aula der Johann Wolfgang Goethe-Universität die Ehrendoktorwürde des Fachbereichs Rechtswissenschaften verliehen.
  • Konzert der Hamburger Symphoniker in der Jahrhunderthalle.
  • Nachttanzdemo in der Innenstadt.
  • Deutsches Jazzfestival im Sendesaal des Hessischen Rundfunks.
  • Zur zentralen Gedenkveranstaltung anlässlich des Volksaufstandes der Ungarn vor 50 Jahren versammeln sich die in Deutschland lebenden Ungarn in der Paulskirche. Festredner auf dieser zentralen Gedenkveranstaltung ist Altkanzler Dr. Helmut Kohl.
  • Frankfurter Römerberggespräche im Schauspiel unter dem Thema Menschenrechte.
  • Tod des NS-Widerstandskämpfers, Kommunisten und Bundessprechers der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes VVN-BdA, Peter Gingold (1916-2006).
  • 25. Frankfurt-Marathon.
  • Beim Brand in einer Autowerkstatt im Stadtteil Hausen, Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Straße, entsteht ein geschätzter Sachschaden von 60.000.- €.
  • Feier anlässlich des 20jährigen Jubiläums von Pro Asyl im Dachcafé an der Zeil.
  • Konzert des SWR Sinfonieorchesters in der Alten Oper.
  • Konzert des Balthasar-Neumann-Chores und -Ensembles in der Alten Oper.
  • Lesung des Schriftstellers Arnon Grünberg im Ignatz-Bubis-Gemeindezentrum.
  • Bundespräsidenten-Gattin Eva Köhler, Anke Koch, Lebensgefährtin des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch, und Marlene Rupprecht, Kuratoriumsvorsitzende des Müttergenesungswerks, sind Gäste bei Oberbürgermeisterin Petra Roth und tragen sich im Römer in das Goldene Buch der Stadt ein. Als Schirmherrinnen unterstützten Köhler, Koch und Roth das Müttergenesungswerk.
  • Im Philanthropin feiert die Jüdische Gemeinde Frankfurt nach 64 Jahren Wiedereröffnung. Dort residiert die Lichtigfeld-Schule, eine Ganztagseinrichtung mit gymnasialer Oberstufe.
  • Die Bahn AG legt das Projekt, die Gleise am Hauptbahnhof unterirdisch zu führen und damit die Station zu einem Durchgangsbahnhof zu machen, endgültig zu den Akten.
  • „Missa Mystica“ – 2000 Jahre liturgische Gesänge aus Ost und West mit dem Moskauer Kathedralchor und den Moskauer Sängerknaben in der Alten Oper.
  • Wegen eines Suizids eines 63jährigen Frankfurters am Morgen ist die Eisenbahnstrecke in Oberrad zwei Stunden lang gesperrt. Zahlreiche Fernzüge und S-Bahnen haben Verspätung.
  • Aus Protest gegen die Studiengebühren besetzen mehrere hundert Studierende fast eine Stunde lang Gleise am Hauptbahnhof und sorgen für massive Behinderungen im Berufsverkehr.
  • Die erste private Tagespflegeeinrichtung in Frankfurt am Main, „Allensio“ im Stadtteil Rödelheim, nimmt offiziell seine Tätigkeit auf.
  • Beim Brand im Wohn- und Geschäftshaus Braubachstraße 28 entsteht ein geschätzter Schaden von 100.000.- €.
  • Konzerte des HR-Sinfonieorchesters in der Alten Oper.
  • Richtfest für das umgebaute und erweiterte Bornheimer Sozialrathaus.
  • Richtfest bei Ikea in Nieder-Eschbach.
  • Der Frankfurter Architekt Christoph Mäckler erhält im Kaisersaal des Römers den Stoltze-Preis der „Freunde Frankfurts“.
  • Beim abendlichen Brand einer Dachgeschosswohnung in Berkersheim, Am Neuenberg, entsteht ein geschätzter Schaden von 50.000.- €.
  • Lesung des Schriftstellers Burkhard Spinnen im Holzhausenschlößchen.
  • Feierlichkeiten anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Metzgerei Martus in Preungesheim.
  • 2. Internationale Frankfurter Filmfestival (nach 2002) im Metropolis und im Kino „Mal Seh’n“. Eröffnet wird es vom Filmemacher Wim Wenders.
  • Der Magistrat beschließt, 50 Millionen € in die Sanierung von Turnhallen zu stecken. Das Sonderprogramm „Abriss und Neubau von Schulturnhallen“ umfasst insgesamt 27 einzelne Projekte an Grund-, Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien.
  • Nach zehn Jahren endet das ökumenische Projekt „Kirche im Rondell“ im Mertonviertel. Die „Kirche ohne Kirchturm“ hat bei Bewohnern und Beschäftigten des jungen Stadtteils nicht genug Anklang gefunden.
  • Feier in Anwesenheit von Kulturdezernent Felix Semmelroth anlässlich des 80jährigen Jubiläums der Jaeger Filmbetriebe mit ihren E-Kinos an der Hauptwache und dem Eldorado in der Schäfergasse.
  • Eröffnung einer Wohngemeinschaft für an Demenz erkrankte Menschen in Preungesheim durch das Diakonische Werk.
  • Eröffnung des Geschäfts „Snipes Street Culture Store“ an der Hauptwache.
  • Offizielle Eröffnung des Bürgerbüros „Neu Mayland“ des Siedlervereins Praunheim.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr Zeilsheim im katholischen Pfarrgemeindezentrum, Alt-Zeilsheim.
  • Bach-Vesper in der Katharinenkirche anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Kantorei St. Katharinen.
  • Internationale Numismatik-Messe im Congress Center der Messe Frankfurt.
  • Trauerveranstaltung mit über 1.000 Menschen anlässlich des Todes des NS-Widerstandskämpfers und Kommunisten Peter Gingold (1916-2006) im Gewerkschaftshaus.
  • Am späten Abend kommt eine 57jährige Frau bei einem Wohnungsbrand im Stadtteil Praunheim, Heilmannstraße 52, ums Leben. Der Sachschaden wird auf 50.000.- € geschätzt.
  • Konzert des Mozarteum Orchesters Salzburg in der Alten Oper.
  • Konzerte des Frankfurter Museumsorchesters in der Alten Oper.
  • Auf dem Rhein-Main-Flughafen werden die Kontrollen des Handgepäcks verschärft. Bei Flügen innerhalb der EU dürfen Getränke, Gels, Sprays oder Zahncremes nur noch in geringen Mengen mitgenommen werden und müssen durchsichtig verpackt sein.
  • Im Römer-Planungsausschuss votieren CDU und Grüne nach heftiger Debatte dafür, Teile der Großmarkthalle abzureißen und den Bau für die neue Europäische Zentralbank deutlich zu verändern.
  • Der Frankfurter Architekt Christoph Mäckler stellt im Ortsbeirat 2 (Bockenheim, Kuhwald, Westend) seinen Entwurf für den 169 Meter hohen Wolkenkratzer, das Opernplatz-Hochhaus, vor.
  • Lesung des Schriftstellers Christoph Ransmayr im Literaturhaus Frankfurt.
  • Mehrere hundert Beschäftigte des Versicherungskonzerns Allianz demonstrieren vor dem Allianzgebäude am Mainufer gegen drastischen Stellenabbau.
  • Die Delegierten des Kreisparteitages der CDU im Bürgerhaus Bornheim wählen mit 94 Prozent der Stimmen Petra Roth zur Kandidatin für die Oberbürgermeisterwahl Anfang 2007. Für die SPD tingelt der frühere Sozialdezernent Franz Frey bereits seit Wochen durch die Stadtteile, um bekannter zu werden.
  • Aus Protest gegen die Studiengebühren besetzen Studierende das Universitäts-Präsidium. Erst am Abend ziehen die Demonstranten wieder ab.
  • Mit einer Gedenkstunde in der Westendsynagoge wird an die Zerstörung zahlreicher jüdischer Gotteshäuser in der so genannten Reichspogromnacht am 9. November 1938 gedacht.
  • Während der Gedenkstunde zum Novemberpogrom 1938 in der Paulskirche wirft Dieter Graumann, Vorstandsmitglied der Jüdischen Gemeinde Frankfurt, der politischen Linken Antisemitismus vor.
  • Die schwarz-grüne Koalition im Römer einigt sich auf Grundzüge für die Neubebauung des Dom-Römer-Areals. In einem Antrag heißt es, der historische Stadtgrundriss solle wiederhergestellt werden.
  • Bei einem Arbeitsunfall stürzt ein 34jähriger Handwerker an einer Hauswand am Westhafen vom Gerüst und verletzt sich dabei tödlich.
  • Höchster Bürger gedenken am östlichen Rand des Marktplatzes der Zerstörung der Synagoge in ihrem Stadtteil im November 1938.
  • Sicherheitsdezernent Boris Rhein lässt private Wettbüros polizeilich durchsuchen und schließt fünf Filialen einer Firma.
  • Baggerbiss auf dem 13.500 Quadratmeter großen Gelände der ABG-Holding im Westend, zwischen Hansaallee und Eschersheimer Landstraße. Dort werden 200 Passivhauswohnungen gebaut.
  • Polizeieinsatz im English Theatre. Weil Ex-Chefin Judith Rosenbauer ihre Verdienste nicht ausreichend gewürdigt sieht, macht sie selbst Theater und stört die Premiere des Stücks „City of Angels“. Sie wird von Beamten hinausgeleitet.
  • Konzert des „Koninklijk Concertgebouw Orkest“ in der Alten Oper.
  • Lesung des Schriftstellers Franz Hodjak im Literaturforum im Mousonturm.
  • Lesung der Schriftstellerin Julie Zeh im Holzhausenschlößchen.
  • Die Frankfurter Polizei nimmt Mitglieder einer Jugendgang fest und stellt Diebesgut im Wert von 100.000.- € sicher. Auch Drogen und Waffen werden bei den 14 bis 19 Jahre alten Jugendlichen gefunden.
  • Die Karnevalssaison beginnt, aber Frankfurt am Main hat diesmal kein Prinzenpaar. Zwar hatten sich nach langem Suchen sowohl die närrischen Tollitäten als auch ein Sponsor gefunden, doch dann müssen Prinz und Prinzessin wegen einer Erkrankung in der Familie kurzfristig absagen, und der Sponsor zieht sich zurück. Daraufhin schaltet sich Oberbürgermeisterin Petra Roth ein und präsentiert den CDU-Stadtverordneten Stephan Siegler und seine Frau Barbara als Paar der fünften Saison. Die Oberbürgermeisterin als Retterin der fünften Jahreszeit? Die Opposition ist wenig amüsiert.
  • Für die Karnevalisten von den „Heddemer Käwwern“, ältester Frankfurter Karnevalsverein, beginnt die diesjährige Kampagne mit seinem 125jährigen Bestehen.
  • Offizielle Eröffnung des Heimatmuseums Niederrad in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Petra Roth.
  • 25jähriges Jubiläum des Sportpresseballs in der Alten Oper.
  • Eine 25jährige Frau wird von ihrem 31jährigen Lebensgefährten in ihrer Wohnung im Stadtteil Bornheim, Kettelerallee, erdrosselt. Der Ehemann gesteht die Tat.
  • Bei einem Arbeitsunfall auf dem Gelände des Industrieparks Höchst kommt ein 39jähriger Arbeiter ums Leben.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Kinder- und Jugendhauses Bornheim.
  • Am Abend wird ein 13jähriges Mädchen am Bahnhof Bonames von einer U-Bahn mitgeschleift und dabei tödlich verletzt.
  • Kinder- und Jugendbuchausstellung „Leseeule“ in den Römerhallen.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Bestehens der „KunstGesellschaft“ im Club Voltaire.
  • Konzert des Wiener Johann Strauß-Orchesters in der Alten Oper.
  • Lesung der Schriftstellerin Felicitas Hoppe im Literaturhaus.
  • Der Oberbürgermeister-Kandidat der SPD, Franz Frey, präsentiert im Bürgerhaus Südbahnhof sein Programm. Dabei bringt er eine City-Maut ins Gespräch.
  • Mehrere hundert Studierende protestieren in der Innenstadt gegen Studiengebühren und Sozialabbau.
  • „1. Frankfurter Tag der Schulmusik“. Kinder und Jugendliche musizieren an Frankfurter Schulen.
  • Bei einem abendlichen Wohnungsbrand in der Voltastraße in der City-West erleidet eine 80jährige Mieterin Rauchvergiftungen. Der Sachschaden wird auf 200.000.- € geschätzt.
  • Solidaritätsabend für Israel u.a. mit Dr. Salomon Korn, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main, im Ignatz-Bubis-Gemeindezentrum.
  • Frühlingsgefühle im November: Mit 18,1 Grad ist es so warm wie nie in dieser Jahreszeit.
  • Innerhalb der 9. „Euro Finance Week“ präsentiert sich die russische Hauptstadt Moskau im Congress Center der Messe Frankfurt erstmals bei einem Kongress unter dem Titel „Moskau – der Schlüssel zu den russischen Finanzmärkten“. Höhepunkt ist die Unterzeichnung des neuen Kooperationsvertrages durch Moskaus Oberbürgermeister Jurij Luschkow und Oberbürgermeisterin Petra Roth.
  • Sitzung der Stadtverordnetenversammlung: Zum ersten Mal liefert Oberbürgermeisterin Petra Roth einen „bildungspolitischen Situationsbericht“ ab. Konkrete Ziele: mehr Ganztagsschulen, frühkindliche Förderung, weniger Hauptschüler ohne Abschluss.
  • Bei einem schweren Arbeitsunfall am Spielpark Scheerwald kommt ein 47jähriger Arbeiter ums Leben.
  • Anlässlich des 35. Todestages des früheren Frankfurter Oberbürgermeisters Walter Möller (1920-1971) legen Magistrat und Stadtverordnetenversammlung einen Kranz an seinem Grab auf dem Hauptfriedhof nieder.
  • Die Deutsche Post AG kündigt die Schließung weiterer Filialen an. Allen Protesten zum Trotz sollen zum Jahresende die Niederlassungen am Dornbusch, in Niederrad, Sossenheim, Fechenheim sowie in Enkheim dicht gemacht werden.
  • Lesung des Schriftstellers Ralf Rothmann im Literaturhaus.
  • Tennis „Champions Trophy 2006“ in der Ballsporthalle Frankfurt mit John McEnroe, Ivan Ivanisevic u.a.
  • Eröffnung der ersten Wasserstofftankstelle Hessens: Hessens Wirtschaftsminister Alois Rhiel eröffnet vor den Toren des Höchster Industrieparks eine Multi-Energie-Station mit Biodiesel und Erdgas.
  • Feier anlässlich des 20jährigen Jubiläums der evangelischen Beratungsstelle Tamara, eine Anlaufstelle für Frankfurts Prostituierte.
  • Jubiläumswochenende anlässlich des 125jährigen Bestehens der „Heddemer Käwwern“.
  • Feierliche Eröffnung der neuen privaten Erasmus-Schule im Westend.
  • Eröffnung der neuen Krabbelstube im Haus der Volksarbeit.
  • Festliches Konzert anlässlich des 60jährigen Jubiläums des Akkordeon-Orchesters Frankfurter Berg in der katholischen Kirche zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit.
  • Konzert der Dubliners in der Alten Oper.
  • Konzert des israelischen Chors „Carmelin“ im Philanthropin.
  • Ausstellung „Buddhismus entdecken – Der Schatz der drei Juwelen“ im Museum der Weltkulturen.
  • Erstes Nachbarschaftsfest des Vereins Deutsche Jugend aus Russland im Stadtteil Eckenheim.
  • Chor- und Orchesterkonzert anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Chores von St. Antonius in der Rödelheimer Kirche.
  • Lesung mit dem Schriftsteller und Regisseur Alexander Kluge und der Schauspielerin Hannelore Hoger im Literaturhaus Frankfurt.
  • Bekannt wird, dass offenbar Pläne existierten, auf dem Rhein-Main-Flughafen Sprengstoff in ein Flugzeug zu schmuggeln. Die von der Bundesanwaltschaft und vom Bundeskriminalamt vereitelten Anschlagspläne auf ein Verkehrsflugzeug der israelischen Linie El Al sollten offenbar im Sommer d. J. umgesetzt werden.
  • Das Kongresszentrum der Messe trägt einen neuen Namen: „Congress Frankfurt“. Er soll für internationale Gäste verständlicher sein.
  • Beginn des Abrisses des stillgelegten Straßenbahndepots Sachsenhausen. Entstehen werden auf diesem Gelände Wohnungen, Büros und Gastronomie.
  • Offizielle Eröffnung der neuen Kindertagesstätte des Vereins „Kinder-Bildung-Zukunft“ im Nordend.
  • Verleihung des Integrationspreises 2006 im Kaisersaal des Römers an die AG Runder Tisch Fechenheim, den Verein Kultur und Bildung und die Kids-WM.
  • Dem Bürgerinstitut - Soziales Engagement wird in der Paulskirche die Walter-Möller-Plakette für bürgerschaftliche Mitarbeit verliehen.
  • Klavierkonzert mit Alfred Brendel in der Alten Oper.
  • Lesung des Schriftstellers Ernst-Wilhelm Händler im Literaturhaus Frankfurt.
  • Das größte russische Generalkonsulat Europas in der Eschenheimer Anlage wird offiziell eröffnet. Hessens Wirtschaftsminister Alois Rhiel, Oberbürgermeisterin Petra Roth und Russlands Außenminister Wladimir G. Titow stoßen auf das neue Konsulat an.
  • Zwölf Nachfahren des Architekten Professor Martin Elsässer (1884-1957), 1925 bis 1933 Baudirektor des Städtischen Hochbauamtes, 1926-1928 Entwurf und Bauleitung der Großmarkthalle, protestieren gegen die geplanten Eingriffe in die Bausubstanz der Großmarkthalle.
  • Offizielle Eröffnung des Restaurants Römerkeller im Untergeschoss des Rathauses.
  • Konzerte des HR-Sinfonieorchesters in der Alten Oper.
  • Offizielle Eröffnung einer neuen Produktionsanlage des Chemieunternehmens Clariant zur Herstellung von Designer-Wachsen im Industriepark Höchst.
  • Lesung der Schriftstellerin Stefanie Zweig in der Stadtteilbibliothek Bornheim.
  • Hessisches Jugendmedienfestival „Visionale 2006“.
  • Frankfurter Weihnachtsmarkt.
  • Im Gespräch mit der „Frankfurter Rundschau“ erläutert Oberbürgermeisterin Petra Roth, dass die denkmalgeschützte Frankfurter Kleinmarkthalle aufwendig erneuert werden soll. Die Kommune will für das Projekt bis zu 15 Millionen € zur Verfügung stellen.
  • Ein Tanklastzug rammt auf der Rosa-Luxemburg-Straße einen Zug der U-Bahn-Linie 3. Verletzt werden einige Fahrgäste und der Fahrer der U-Bahn. Der Unfall löst ein Verkehrschaos aus. Der Sachschaden wird auf 300.000.- € geschätzt.
  • Der Kampfmittelräumdienst Hessen sprengt auf dem Gelände des Rhein-Main-Flughafens eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg.
  • Odette Pierron übergibt dem Albert-Schweitzer-Zentrum in Frankfurt eine Bronzebüste des Ehrenbürgers Albert Schweitzer. Geschaffen hat sie ihr 1993 verstorbener Lebensgefährte, der lothringische Bildhauer Daniel Meyer. Die Büste wird im Museum des Albert-Schweitzer-Zentrums in der Neuen Schlesingergasse aufgestellt.
  • Das Archäologische Museum eröffnet seine überarbeitete Dauerausstellung. Mit der Nachbildung von alltäglichen Situationen ist die Darstellung der Grabungsfunde aus Frankfurt am Main modernisiert worden.
  • Feier anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Fußballclubs Germania Schwanheim in der Schwanheimer Turnhalle mit Oberbürgermeisterin Petra Roth.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Bürgervereins Oberrad im Bürgerhaus Oberrad.
  • Schließung des Bistro Zander in der Schillerstraße.
  • Der frühere Außenminister Hans-Dietrich Genscher wird in der Paulskirche mit dem Freiheitspreis der Friedrich-Naumann-Stiftung ausgezeichnet.
  • Im Römer stellt der Große Rat das neue Prinzenpaar für die Fassnachtskampagne 2006, „Stephan I. und Barbara II.“, vor.
  • Große Operngala in der Alten Oper.
  • Wizo-Basar der Women’s International Zionist Organisation im Ignatz-Bubis-Gemeindezentrum.
  • Das Jugend- und Sozialamt nimmt sein neues Gebäude an der Eschersheimer Landstraße offiziell in Betrieb.
  • Offizielle Eröffnung des Lieselotte- und Adolf Heck-Hauses der Lebenshilfe-Stiftung im Stadtteil Berkersheim.
  • Konzert des NDR Sinfonieorchesters in der Alten Oper.
  • Konzert der US-Rockband „Red Hot Chili Peppers“ in der Festhalle.
  • Schüler und Schülerinnen der Wöhlerschule am Dornbusch demonstrieren zum Staatlichen Schulamt und protestieren gegen „Unterrichtsgarantie plus“.
  • Der Flughafenbetreiber Fraport übernimmt das Ticona-Gelände am Rhein-Main-Flughafen und finanziert damit den Umzug des Chemiewerkes. Als möglicher Standort ist der Industriepark Höchst im Gespräch.
  • Grundsteinlegung für die neue Menschenaffenanlage Bonoboland im Zoologischen Garten.
  • Lesung mit der österreichischen Schriftstellerin Marlene Streeruwitz im Literaturhaus Frankfurt.
  • Offizielle Eröffnung des neuen Freizeitgeländes in der Ginnheimer Platensiedlung.
  • Konzert der St. Petersburger Sinfoniker in der Alten Oper.
  • Rund 1000 Schüler und Studierende demonstrieren in der Innenstadt gegen die hessische Bildungspolitik.
  • Über vier Jahrhunderte versorgte die Einhorn-Apotheke die Menschen am Rathenauplatz. Vor 12 Jahren schloss sie schließlich ihre Türen. Heute Eröffnung der neuen Einhorn-Apotheke.
  • Konzert des SWR Rundfunkorchesters in der Alten Oper.
  • Lesung der Schriftstellerin Stefanie Zweig im Ignatz-Bubis-Gemeindezentrum.
  • Konzert des Emerson String Quartetts in der Alten Oper.
  • Schluss mit dem Ladenschluss. In ganz Hessen dürfen Geschäfte rund um die Uhr öffnen. Zumindest montags bis samstags. An Sonn- und Feiertagen bleiben die Läden weiterhin zu. Gewerkschaften und Kirchen protestieren, doch die Geschäftsleute sind ohnehin eher zurückhaltend. Nächtliches Einkaufen bleibt die Ausnahme. In der Adventszeit öffnen viele größere Geschäfte bis 22.00 Uhr.
  • Konzert des Ensemble Modern in der Alten Oper.
  • Sprengung des 90 Meter hohen Schornsteins der ehemaligen Henninger-Brauerei auf dem Sachsenhäuser Berg.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Vereins Saz Rock im Bürgerhaus Titusforum.
  • Konzert des SWR Sinfonieorchesters unter der Leitung von Sylvain Cambreling in der Alten Oper.
  • In der Nacht zerstören Unbekannte auf dem Hauptfriedhof denkmalgeschützte Grabsteine bekannter Frankfurter Persönlichkeiten.
  • Die „Anni und Keyvan Dahesch-Stiftung“ für schwerbehinderte Menschen trägt sich im Römer in das Goldene Buch der Frankfurter Stiftungen ein.
  • Konzert der Russischen Philharmonie St. Petersburg in der Alten Oper.
  • Tod des Frankfurter Dezernenten für Integration, Albrecht Magen (1929-2006).
  • Rund 350 der insgesamt 1.800 Kräfte der Bundespolizei – früher Bundesgrenzschutz – am Rhein-Main-Flughafen ziehen in ein neues Gebäude in Höhe des Tores 3.
  • Am Abend wird eine 48jährige Frankfurterin in ihrer Wohnung im Stadtteil Preungesheim erschlagen. Die Polizei nimmt einen 27jährigen, geständigen Mann fest.
  • Der Ärztin, Kreistagspolitikerin und Vorsitzenden des Vereins Aids-Aufklärung, Dr. med. Dagmar Charrier, wird im Römer die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main verliehen.
  • Konzert des Chors des Moskauer Patriarchats in der Dreikönigskirche.
  • Das Hauptzollamt deckt am Rhein-Main-Flughafen einen schweren Betrugsfall auf. Die Polizei stellt 10.000 gefälschte Pässe und Urkunden sicher.
  • Zum 25jährigen Jubiläum der Alten Oper und anlässlich des 80. Geburtstages des Komponisten Hans Werner Henze findet eine Aufführung aus seinem Werk in der Alten Oper statt.
  • „Holiday on Ice“ in der Messe Frankfurt.
  • Das Landesdenkmalamt ändert seine Haltung zum Denkmalschutz für die Frankfurter Großmarkthalle und besteht gegenüber der Stadt Frankfurt auf einem offiziellen Verfahren.
  • Erster Spatenstich für das 140 Millionen € schwere Wohnungsbauprojekt: 650 Eigentumswohnungen entstehen im Quartier Schöne Aussicht im Neubaugebiet Riedberg.
  • Lesung des Schweizer Schriftstellers Thomas Hürlimann im Literaturhaus.
  • Konzerte des HR-Sinfonieorchesters in der Alten Oper.
  • Hessens Verkehrsminister Alois Rhiel teilt mit, er werde im Januar 2007 den Planfeststellungsbeschluss für den Riederwaldtunnel unterzeichnen.
  • Offizielle Eröffnung der neuen heilpädagogischen Wohneinrichtung der Behindertenhilfe des Internationalen Bundes in Nieder-Erlenbach.
  • Lesung der Frankfurter Schriftstellerin Stefanie Zweig in der Herderschule.
  • Tod des langjährigen SPD-Stadtverordneten Karl Pusch (1938-2006), von 1986 bis 1999 Geschäftsführer der SPD-Fraktion.
  • Sieben Wochen vor der Oberbürgermeisterwahl liegt Amtsinhaberin Petra Roth mit 73 Prozent der Wählerstimmen weit vor dem SPD-Kandidaten Franz Frey, der einer Umfrage des Mannheimer Instituts für praxisorientierte Sozialforschung zufolge nur von 25 Prozent der Wähler und Wählerinnen favorisiert wird.
  • Beim Überfall auf eine Postfiliale im Dornbusch, Eschersheimer Landstraße, erbeuten die Täter mehrere tausend €.
  • Der Öffentliche Nahverkehr wird kundenfreundlicher und umweltbewusster. Ab heute verkehren im Frankfurter Norden modernste Busse, die die strengsten Abgasnormen in Europa erfüllen.
  • Eröffnung der neuen S-Bahn-Station Zeilsheim.
  • Die Bundesbank muss die Bezüge ihres früheren Präsidenten auf fast 13.000.- € im Monat erhöhen. Das Frankfurter Verwaltungsgericht gibt damit einer Klage Klaus Weltekes, der seine bisherige Pension von 8.400.- € fast verdoppelt sehen wollte, teilweise statt.
  • Beim Überfall auf den Toom-Baumarkt an der Friedberger Landstraße im Nordend erbeuten die Täter mehrere tausend €.
  • Zum Abschluss des Jubiläumsjahres des Georg-Speyer-Hauses, vor 100 Jahren als Forschungsstätte für Professor Paul Ehrlich (1854-1915) gegründet, erhält das Georg-Speyer-Haus im Limpurgsaal des Römers einen Eintrag in das Goldene Buch der Frankfurter Stiftungen.
  • Seit heute ist es Radfahrern im gesamten Stadtteil Bornheim erlaubt, die Einbahnstraße innerhalb von Tempo-30-Zonen in der Gegenrichtung zu benutzen. Ein entsprechendes Pilotprojekt in Bornheim reicht bis Mitte der 90er Jahre zurück.
  • Feier anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Ziehenschule im Stadtteil Eschersheim.
  • Trotz eines 2:2 unentschieden bei Fenerbahce Istanbul bleibt Eintracht Frankfurt im Uefa-Cup Tabellenletzter in der Gruppe H und scheidet damit aus diesem internationalen Fußballwettbewerb aus.
  • Schülerinnen und Schüler aus Marseille besuchen auf Einladung der Heinrich-Kleyer-Schule die Mainstadt.
  • Sitzung der Stadtverordnetenversammlung: In ihrem Kommunalpolitischen Situationsbericht kündigt Oberbürgermeisterin Petra Roth eine Ombudsstelle für Migranten und Migrantinnen an sowie die Planung einer neuen Ballsporthalle. Zugleich letzte Sitzung vor der Oberbürgermeisterwahl Anfang 2007.
  • Eröffnung der Kindertagesstätte „Die Schelme“ im Stadtteil Bergen-Enkheim.
  • 80. Geburtstag des Schauspielers am TAT und am Volkstheater Frankfurt, Walter Flamme.
  • Eine U-Bahn der Linie U 5 stößt am Morgen auf der Gießener Straße im Stadtteil Eckenheim mit einem Müllwagen zusammen. Die Bahn springt aus den Gleisen, der Lkw stürzt um. Die Fahrer der beiden Fahrzeuge werden leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 300.000.- € geschätzt.
  • Eröffnung des neuen Infocenters der AG 36, das schwule Zentrum der Aids-Hilfe Frankfurt, im Untergeschoss des Cafés Switchboard.
  • Kundgebung der Roma-Union vor dem Stadtgesundheitsamt. Anlass ist der Jahrestag des Erlasses Heinrich Himmlers vom 16.12.1942, mit dem der SS-Chef die Massendeportationen von Roma und Sinti aus den von der Wehrmacht besetzten Gebieten ins Vernichtungslager Auschwitz anordnete.
  • Konzert des St. Petersburger Knabenchors im Kaiserdom.
  • Eröffnung der Tagesklinik der psychosomatischen Abteilung des Universitätsklinikums sowie Symposium anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Station.
  • Gospel-Konzert der Jackson Singers in der Alten Oper.
  • Die schwarz-grüne Koalition einigt sich mit den Zeil-Anliegern auf ein Gastronomiekonzept mit vier Pavillons, die von den Anliegern selber betrieben werden sollen.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Jubiläums der Eissporthalle am Ratsweg mit der früheren Frankfurter Eskunstlauf-Weltmeisterin Marika Kilius.
  • Konzert des Cellisten Frank Wolff im Stalburg Theater.
  • Lesung des Schriftstellers Max Goldt im Mousonturm.
  • Der Frankfurter Architekt Ferdinand Heide ist der Gewinner des Wettbewerbs „Honsellrampe/Mainbrücke Ost“ und stellt die 170 Meter lange Bogenkonstruktion seiner Mainbrücke für das Ostend vor.
  • Der Grünen-Politiker Jean-Claude Diallo wird von Oberbürgermeisterin Petra Roth formell zum Integrationsdezernenten ernannt. Er tritt sein Amt in der Nachfolge des verstorbenen Stadtrats Albrecht Magen am 1. Januar 2007 an.
  • Wenige Wochen vor Baubeginn sind mehr als 50 Prozent der Flächen im so genannten Airrail Center am Rhein-Main-Flughafen vermietet. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG übernimmt rund 30.0000 Quadratmeter.
  • Gastspiel des Zirkus Flic Flac auf dem Festplatz am Ratsweg.
  • Feier anlässlich des 20jährigen Jubiläums des „Café Exzess“ im Stadtteil Bockenheim.
  • Beim Brand in einem Einfamilienhaus an der Schenckstraße im Stadtteil Rödelheim entsteht ein geschätzter Schaden von 100.000.- €.
  • Das Frankfurter Abendgymnasium erhält als elfte Schule Hessens den Titel „Unesco-Schule“. Während einer Feierstunde im Dr. Hoch’schen Konservatorium im Ostend wird die Anerkennungsurkunde überreicht.
  • Letzter Arbeitstag des ARD-Börsenexperten und Wirtschaftsjournalist Frank Lehmann vom Hessischen Fernsehen.
  • Schließung der alteingesessenen Metzgerei Hegmann an der Berger Straße im Stadtteil Bornheim.
  • Schließung von Bücherkorb Pelz in der Ladengalerie Bockenheimer Warte.
  • Letzter öffentlicher Auftritt des scheidenden Bischofs von Limburg, Franz Kamphaus: Jahresabschlussgottesdienst und Pontifikalamt im Dom.