Stadtchronik

  • Ausstellung mit Werken (Erinnerungsstücke) des türkischen Schriftstellers, Literaturnobelpreisträgers und Friedenspreisträgers des Deutschen Buchhandels Orhan Pamuk in der Kunsthalle Schirn.
  • Ausstellung „Es ist nicht so, dass ich hassen will“ im Haus am Dom – mit Bildern junger Straftäter.
  • Siebtes Internationales Neujahrstreffen (NR) von „EsperantoLand“ in der Jugendherberge am Deutschherrnufer.
  • Zusammenschluss der beiden Krankenhausbetriebe Bürgerhospital Frankfurt e. V. und Clementine Kinderhospital unter einem gemeinsam gegründeten neuen Träger, dem „Verein Frankfurter Stiftungskrankenhäuser e. V.“.
  • Etwa 1.500 Menschen demonstrieren in der Innenstadt mit z. T. obszönen Genozid-Anschuldigungen gegen das Selbstverteidigungsrecht Israels. Annähernd 7.000 Personen beteiligen sich an der anschließenden Abschlusskundgebung auf dem Römerberg.
  • Tod des langjährigen Sicherheitschefs der „Batschkapp“, Manfred Meyer, im Alter von 54 Jahren.
  • Tod des Bildhauers Edwin Hüller (1919-2009), seit 1946 in Frankfurt am Main, 1983-1998 Vorsitzender der Frankfurter Künstlergesellschaft e. V., ,Schöpfer‘ u. a. der 1988 enthüllten Gedenktafel „Synagoge Heddernheim“, der 1989 enthüllten Heinrich von Gagern-Gedenktafel an der Paulskirche und des 2001 enthüllten Wilhelm-Merton-Denkmals im Mertonviertel.
  • „Holiday on Ice“ in der Festhalle.
  • Erster Europacup der Zweiradmechaniker auf dem Gelände des Berufsbildungs- und Technologiezentrums im Gutleutviertel, veranstaltet vom Bundesinnungsverband in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Rhein-Main.
  • Etwa 1.500 Menschen bekunden auf dem Opernplatz ihre Solidarität mit Israel, veranstaltet u. a. vom Zentralrat der Juden in Deutschland. Prominentester Redner ist der Journalist und CDU-Politiker Michel Friedman.
  • Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Friedenskirche im Gallus wird die Fusion der evangelischen Gemeinden zu einer gemeinsamen Gemeinde im Gallus unter dem Namen „Frieden und Versöhnung“ Realität.
  • Offizieller Amtsantritt der neuen Direktorin der Klinik für Psychiatrie- und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Johann Wolfgang Goethe-Universität Prof. Christine Freitag.
  • Eröffnung des „Pflege-Discount“ auf der Wittelsbacherallee – einzigartig im Rhein-Main-Gebiet.
  • Frankfurter Poetikvorlesungen des Schriftstellers und Regisseurs Werner Fritsch im Hörsaal VI auf dem Campus Bockenheim der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Großdemonstration von mehr als 1.500 Menschen aus ganz Hessen in der Innenstadt für eine bessere Bildungspolitik und gegen Sozialabbau.
  • Offizielle Eröffnung der Stadtteilbibliothek Sachsenhausen im umgebauten, früheren Straßenbahndepot: das Bibliothekszentrum Süd an der Hedderichstraße.
  • Der SPD-Bundesvorsitzende Franz Müntefering besucht das SPD-Haus in der Fischerfeldstraße und nimmt am öffentlichen Empfang für die „neuen Inländer“ teil.
  • Etwa 500 zumeist muslimische Menschen demonstrieren in der Innenstadt gegen Israel.
  • Hessische Landtagswahl: Die SPD in Frankfurt am Main erlebt mit lediglich 19,8 Prozent der Wählerstimmen ein Debakel.
  • Mehr als 300 junge Menschen demonstrieren in der Innenstadt für den Erhalt des besetzten Jugendzentrums (Juz) an der Bockenheimer Varrentrappstraße.
  • 150. Todestag der Frankfurter Schriftstellerin Elisabeth Catharina Ludovica Magdalena, genannt Bettine (Bettina), von Arnim (1785-1859), geb. Brentano.
  • Gedenkausstellung anlässlich des 150. Todestages der Schriftstellerin Elisabeth Catharina Ludovica Magdalena, genannt Bettine (Bettina), von Arnim, geb. Brentano (1785-1859) im Goethe-Museum.
  • Konzert der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker in der Alten Oper.
  • „1. Hessisches Forum Gesundheitsförderung in der Sozialen Stadt“ im Haus der Jugend.
  • Eröffnung des renovierten Bistros im Jugendzentrum Höchst.
  • Tod der Schauspielerin und SPD-Lokalpolitikerin in Praunheim, Gudrun Günzler, von 1993 bis 2001 Mitglied des Ortsbeirats 7.
  • Ausstellung „Greser und Lenz – Hurra, die Krise ist vorbei“ in der „Caricatura“.
  • Karlsamt im Dom mit dem Erzbischof Willem Jacobus Eijk aus Utrecht.
  • Eröffnung eines zweiten Büros des Stiftungszentrums Stifter für Stifter in Frankfurt am Main – neben dem Stifterbüro Rheinland.
  • 200. Geburtstag des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847). Aus diesem Anlass findet ein Mendelssohn-Festkonzert mit „Elias“ in der Alten Oper statt, ein weiteres Festkonzert in der Evangelisch-reformierten Gemeinde am 07. Februar d. J.
  • Erstes Forum im neuen „Frankfurter Rundschau“-Haus am Südbahnhof mit Oberbürgermeisterin Petra Roth, dem Architekten Albert Speer, dem Vorstandsvorsitzenden der Polytechnischen Gesellschaft, Roland Kaehlbrandt, und dem früheren Universitätspräsidenten Klaus Ring.
  • Eröffnung der ersten interkulturellen Tageseinrichtung für Senioren im Gallus.
  • Ausstellung über die Auswirkungen des Darwinismus auf die bildende Kunst in der Kunsthalle Schirn – anlässlich des 200. Geburtstages des Naturforschers Charles Darwin.
  • 125. Geburtstag des Malers und Graphikers Max Beckmann (1884-1950), lebte von 1915 bis 1933 in Frankfurt am Main, 1925 Berufung als Leiter einer Meisterklasse an die Frankfurter Städelschule (damals Kunstgewerbeschule).
  • Richtfest im neuen Polizei-Domizil des 19. Polizeireviers am Frankfurter Flughafen.
  • Konzert des London Symphony Orchestra in der Alten Oper.
  • 20jähriges Jubiläum der Wiedereröffnung des Holzhausenschlösschens durch die Frankfurter Bürgerstiftung.
  • Neues Domizil des evangelischen Kindergartens Niederrad ist das neue Kinderhaus.
  • Tod des früheren Frankfurter Planungsdezernenten (1978-1989) Hans Küppers (CDU) (1934-2009).
  • Die Stiftung Polytechnische Gesellschaft stellt ihr neues Projekt vor: die Bürgerakademie, mit der die Polytechniker das Ehrenamt in der Mainstadt würdigen wollen.
  • Grundsteinlegung der neuen „Haupt- und Realschule Innenstadt“.
  • Feier anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Straßenbahnverbindung zwischen Frankfurt am Main und Offenbach am Main im Bürgertreff Depot. Gefeiert wird die Geburtsstunde der ersten elektrischen Straßenbahn in Deutschland am 18. Februar 1884.
  • Der Flughafenbetreiber Fraport Frankfurt lässt das seit Mai 2008 bestehende Hüttendorf im Kelsterbacher Wald räumen.
  • Schließung der Lücke zwischen den Fußgängerbereichen Zeil und Hauptwache: die Zeit der verkehrsumtosten Hauptwache ist beendet.
  • Der Magistrat stimmt der Planung für das 20-Millionen-Euro-Projekt zu: dem Neubau in der Siedlung New Atterberry an der Friedberger Warte.
  • Beginn der Medien-online-Ausleihe bei der Stadtbibliothek – sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag.
  • Eröffnung eines Quartiersbüros in der Bolongarostraße im Stadtteil Höchst als erste Maßnahme des dreijährigen EU-Forschungsprojekts „Mandie“ (Managing District Centres in North West Europe) gegen drohende „Erosion“ einstmals blühender Städte.
  • Frankfurter Karnevalsumzug mit 53 Motivwagen in der Innenstadt.
  • Konzert des Frankfurter Museumsorchesters mit dem Chor der Oper Frankfurt in der Alten Oper (auch am 25.02. d. J.).
  • 65. Geburtstag des Schauspielers, Regisseurs und Theaterdirektors Claus Helmer – seit 1972 Leiter der „Komödie“, seit 1995 zusätzlich des Fritz Rémond-Theaters im Zoo.
  • „Klaa Paris“ – Fastnachtsumzug im Stadtteil Heddernheim.
  • 80. Geburtstag des langjährigen Stadtverordneten und Stadtältesten Ulrich Keitel. Die Stadt Frankfurt am Main ehrt den Kommunalpolitiker am 03. März d. J. mit einem Empfang im Limpurgsaal des Römers.
  • Ganztägiger Streik der Beschäftigten des Nahverkehrs. In der Mainstadt fallen mehrere U-Bahnen aus.
  • Eröffnung des neuen Einkaufszentrums MyZeil – am Abend zuvor ein Pre-Opening mit festlicher Gala.
  • Feierliche Eröffnung des neuen Anbaus der Bettinaschule im Westend – mit einer neuen Cafeteria.
  • Verleihung der Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt am Main an die Schauspielerin Rosemarie Fendel im Limpurgsaal des Römers.
  • Eröffnung der neuen Blockhaus-Sauna im Fechenheimer Gartenbad. Das vereinseigene Gartenbad Fechenheim hat die Turngemeinde Bornheim im Jahr 2003 übernommen.
  • Friedhelm Hengsbach SJ, emeritierter Professor für Christliche Gesellschaftsethik, ist zu Gast im Erzählcafé des Instituts für Stadtgeschichte.
  • 27. Deutscher Opernball in der Alten Oper.
  • Mit einem Festgottesdienst wird die renovierte Christuskirche im Stadtteil Nied wieder in Betrieb genommen.
  • Feier anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Jugendeinrichtung Café Müller im Ostend.
  • Tod des in Frankfurt am Main geborenen CDU-Sozialpolitikers Karl-Heinrich Trageser (1932-2009), von 1966 bis 1979 hessischer Landtagsabgeordneter, danach Frankfurter Dezernent für Soziales, Jugend und Wohnungswesen, von 1987 bis 1991 hessischer Sozialminister.
  • Lesung des in Frankfurt am Main lebenden Schriftstellers Bodo Kirchhoff im Schauspiel Frankfurt.
  • Jubiläumsfeier im Kaisersaal: Seit 50 Jahren besteht die Internationale Fachmesse für Sanitär, Heizung und Klima.
  • Tibeter-Protest gegen die chinesische Besatzung der Himalaya-Region vor dem chinesischen Generalkonsulat und Kundgebung auf dem Römerberg, veranstaltet von der Tibet Initiative Deutschland und dem Verein der Tibeter in Deutschland.
  • In der Nacht Brandanschlag auf das Auto des Fraport-Chefplaners in Roßdorf bei Darmstadt.
  • Lesung des ungarischen Schriftstellers Péter Esterházy im Literaturhaus Frankfurt.
  • Konzert des „Artemis-Quartett“ in der Alten Oper.
  • Verleihung der Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main im Römer an den Bankmanager und Präsidenten der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main (2007-2009), Hans-Joachim Tonnellier.
  • 65. Jahrestag der Luftangriffe auf Frankfurt am Main: Rund 1.000 Maschinen flogen am 18. März 1944 die ersten zerstörerischen März-Angriffe auf die Mainstadt.
  • Der ungarische Ministerpräsident Ferenc Gyurcsány besucht die Mainstadt.
  • Tod des ehemaligen städtischen Rechtsdezernenten (1971-1983) Peter Jäkel (1934-2009), von 1985 bis 1989 SPD-Stadtverordneter.
  • 125. Geburtstag des Kaufmanns, Getränkehändler Adam Jöst (1884-1962), Pionier der Frankfurter Trinkhallen und der Mineralwasserindustrie.
  • Konzert des Knabenchores Hannover im Kaiserdom.
  • 70. Geburtstag des Dramatikers, Regisseurs und Schriftstellers Wolfgang Deichsel (1939-2011).
  • Feier in der Alten Oper anlässlich des 25jährigen Jubiläums der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper.
  • Konzert des „Orchestre National de France“ in der Alten Oper.
  • Internationale Konferenz „Ausgerechnet Deutschland! Jüdisch-russische Einwanderung in die Bundesrepublik“ im Jüdischen Museum und auf dem Westend-Campus der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Anlässlich des 525jährigen Jubiläums der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg zeigt das Museum Giersch jahrhundertealte botanische Drucke aus der Bibliothekssammlung.
  • Bei zwei schweren Wohnungsbränden in den Stadtteilen Sachsenhausen und Eckenheim entsteht ein Sachschaden von insgesamt 85.000.- €.
  • Symbolischer Spatenstich für den Neubau der Straßenbahnstrecke der Linie 18 nach Preungesheim.
  • An der Hauptwache steht die erste städtische Solartankstelle für Elektro-Bikes und -Autos mit einer Leistung von 3.500 Kilowatt im Jahr.
  • Richtfest für das neue Untersuchungsgefängnis im Stadtteil Preungesheim.
  • Hommage der Frankfurter Bürgerstiftung anlässlich des 40. Todestages des Frankfurter Soziologen und Philosophen Theodor W. Adorno (1903-1969) im Holzhausenschlösschen.
  • Eröffnung des ersten Smart-Marktes im Stadtteil Eckenheim – eine Einrichtung der Werkstatt Frankfurt.
  • Bei einem Wohnungsbrand in einem Wohnhaus in Goldstein kurz vor Mitternacht stirbt eine 87jährige Frau.
  • In einer gemeinsamen Resolution der Stadtverordnetenversammlung verurteilen die Fraktionen von CDU, SPD, Grünen, FDP, Linken, FAG (Wählergemeinschaft Flughafenausbaugegner Frankfurt) und das Bürgerbündnis für Frankfurt (BFF) „Gewalt in der politischen Auseinandersetzung“. Hintergrund sind Angriffe auf Stadtverordnete der als rechtspopulistisch geltenden BFF nach dem Gedenken an die Bombenopfer des Zweiten Weltkrieges am 22. März d. J.
  • Lesung der Frankfurter Schriftstellerin Stefanie Zweig im Ignatz-Bubis-Gemeindezentrum.
  • Festakt der Stadt Frankfurt am Main in der Paulskirche anlässlich der Verabschiedung und Verkündung der ersten deutschen Verfassung am 27. und 28. März 1849 in der Paulskirche. Die Festansprache hält Bundespräsident Prof. Dr. Horst Köhler.
  • Aus Anlass des 100. Geburtstages des Historikers und Goethepreisträgers Golo Mann lassen die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung und der Magistrat am Grab in Kilchberg am Zürichsee einen Kranz niederlegen.
  • Offizielle Eröffnung des Heddernheimer Heimatmuseums im Heddernheimer Schloss.
  • Offizielle Eröffnung eines Hauses für die Jugend im Stadtteil Griesheim, Autogenstraße 18.
  • Demonstration „Wir zahlen nicht für eure Krise“ gegen die aktuelle Finanz- und Wirtschaftspolitik der Bundesregierung in der Innenstadt.
  • Bundesweite Demonstration von Erzieherinnen und Erziehern in der Innenstadt für besseren Gesundheitsschutz und höheres Gehalt.
  • Zum 50jährigen Jubiläum der Stadtteilbibliothek Dornbusch liest die Autorin Dagmar Chidolue aus ihren Kinderbüchern.
  • Tod des langjährigen Chordirektors (1992-1998) an der Oper Frankfurt: Johannes Mikkelsen im Alter von 67 Jahren.
  • Tod des SPD-Kommunalpolitikers und Bürgermeisters a. D. Martin Berg (1932-2009), langjähriger Stadtbezirksvorsteher, Stadtverordneter (ab 1968), Mitglied des Magistrats (ab 1972) und Bürgermeister der Stadt Frankfurt am Main (1976-1982).
  • Beginn der bis Frühjahr 2011 andauernden Sanierung des Gesellschaftshauses im Palmengarten.
  • Gründung des neuen Rates der Religionen, der aus 23 Mitgliedern verschiedener Religionsgemeinschaften besteht.
  • „Kunst zum Klettern“: „Josefine“ heißt die Pferdedame, die seit heute den kleinen Patienten im Clementine Kinderhospital die Wartezeit verkürzt.
  • Zum 50jährigen Jubiläum der Stadtteilbibliothek Dornbusch liest die Frankfurter Schriftstellerin Stefanie Zweig aus ihrem Roman „Die Kinder der Rothschildallee“.
  • Kinder beziehen die neue Kindertagesstätte, die private, bilinguale Kita „Little Giants“ im Eurohaus in Niederrad.
  • Industriekletterer der Firma Pigo-Extremtechnik installieren die rekonstruierte Firstfigur der Bolongaros wieder auf deren Palast: ein 25 Kilo schwerer Pelikan aus Kupfer und eine große Kugel aus dem gleichen Material.
  • Auftakt-Feier anlässlich des Beginns eines neuen Projekts der Werkstatt Frankfurt im Saalbau Gallus: Langzeitarbeitslose werden in einer dreijährigen Ausbildung zu Erziehern weitergebildet.
  • Erster Spatenstich für den neuen Kletterturm auf dem Sportplatz der TSG 1888 Nieder-Erlenbach.
  • Frankfurter Dippemess auf dem Festplatz am Ratsweg.
  • Einweihung des Ateliers „431art“ im Mitscherlich-Haus im Stadtteil Höchst.
  • Bei einem schweren Verkehrsunfall im Stadtteil Nied wird eine Rentnerin von der Straßenbahn überrollt und dabei tödlich verletzt.
  • Konzert der „Junge Deutsche Philharmonie“ in der Alten Oper.
  • Der am 01. April d. J. gegründete neue Rat der Religionen, ein Zusammenschluss aus neun verschiedenen Religionsgemeinschaften, wird der Öffentlichkeit vorgestellt.
  • Liederabend mit Miah Persson (Sopran) und Roger Vignoles (Klavier) in der Oper Frankfurt.
  • Beginn der Abrissarbeiten auf dem Gelände, auf dem die Hazrat-Fatima-Gemeinde in Hausen ihre neue Moschee errichten wird.
  • 100. Geburtstag des Ehrenmitglieds des Heimat- und Geschichtsvereins Nied, Martin Anders (1909-2007). Ihm zu Ehren eröffnet das Heimatmuseum Nied am 16. Mai d. J. eine Gedenkausstellung.
  • Tod des langjährigen SPD-Vorstands des Ortsvereins Praunheim Rudolf „Rudi“ Gesell (1932-2009), genannt „Bürgermeister von Praunheim“, im Alter von 76 Jahren.
  • 125jähriges Jubiläum der Zusammenarbeit der städtischen Verkehrsbetriebe in Frankfurt am Main und Offenbach am Main: Am 10. April 1884 fuhr die erste Straßenbahn mit elektrischer Oberleitung von der Alten Brücke im Stadtteil Sachsenhausen zum Mathildenplatz in Offenbach am Main.
  • Bei einem schweren Verkehrsunfall wird eine 74jährige Frankfurterin in Unterliederbach von einem Zug überrollt und dabei tödlich verletzt.
  • Konzert von Wilson de Oliveira & Band im Jazzkeller.
  • Neueröffnung des Gallus-Theaters, Hamburger Allee.
  • Eröffnung des neuen Schirn-Cafés: „Table“.
  • Internationale Passivhaus-Tagung auf dem Messegelände.
  • Deutsche Monopoly-Meisterschaften im Hauptbahnhof.
  • Erster Frühlingsmarkt des Vereinsringes Griesheim vor und im Bürgerhaus.
  • 100jähriges Jubiläum der Freiherr-vom-Stein-Schule im Stadtteil Sachsenhausen.
  • Einbruch in die Redaktionsräume der „Frankfurter Rundschau“ in der Nacht zum Sonntag (19.04.): Diebstahl von zahlreichen Monitoren und Computern im Wert von 20.000.- €.
  • Anlässlich des 90. Geburtstages der 1996 verstorbenen langjährigen Prinzipalin des Frankfurter Volkstheaters, Liesel Christ (16. April 1919-1996), findet ihr zu Ehren eine „Dankeschön“-Veranstaltung im Volkstheater mit Gisela Dahlem-Christ, Wolfgang Kaus, Tony Marshall und Margit Sponheimer statt.
  • Eröffnung der Koordinationsstelle für gemeinschaftliches und genossenschaftliches Wohnen im Wohnungsamt der Stadt Frankfurt am Main.
  • Lesung der Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff im Literaturhaus Frankfurt.
  • Aufgrund der Schließung der Postfiliale in der Bärenstraße im Ostend übernimmt das Schreibwarengeschäft an der Sonnemannstraße 67-69 die entsprechenden Postdienste.
  • Offizielle Eröffnung der Ausstellung „Raub und Restitution“ im Jüdischen Museum.
  • Konzert der Internationalen Ensemble Modern Akademie in der Hochschule für Darstellende Kunst.
  • Fußball-Länderspiel der Frauen in der Frankfurter Arena: (Weltmeister) Deutschland – (Vizeweltmeister) Brasilien: es endet 1:1-unentschieden.
  • Eröffnung des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses im Stadtteil Höchst als „Zentrum für Gemeindeleben, Familien und Beratung“.
  • Konzert des „Trio Con Brio Copenhagen“ in der Alten Oper.
  • Internationaler Kongress „Care and Migration“ des Cornelia Goethe-Zentrums der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt.
  • 100. Geburtstag des Zoologen und langjährigen Zoodirektors (1945-1974) Prof. Bernhard Grzimek (1909-1987).
  • Römerberggespräche im Schauspiel Frankfurt: „Theater der Politik – Die inszenierte Demokratie und ihre Rituale“.
  • Wissenschaftliche Sonderausstellung „Expedition Zukunft“ im Hauptbahnhof.
  • Akademische Feier anlässlich des 40jährigen Jubiläums des Rödelheimer Vereinsringes im Vereinsringhaus.
  • Feier anlässlich des 70jährigen Jubiläums des Rasse-Geflügel-Zucht-Vereins Bergen-Enkheim e. V.
  • Offizielle Eröffnung des neuen Amtssitzes des städtischen Gesundheitsamtes in der Breite Gasse in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Petra Roth.
  • Ausstellung „Leben und Werk Johannes Calvins“ im evangelisch-reformierten Gemeindezentrum im Westend – 500 Jahre Johannes Calvin.
  • Konzert mit Annette Dasch (Sopran) und Joseph Kaiser (Tenor) in der Alten Oper.
  • Traditionelle Erster-Mai-Kundgebung der Gewerkschaft auf dem Römerberg: Protest gegen die Maßlosigkeit der Finanzwelt.
  • Premiere des neuen Radrennens auf dem Riedberg: Eschborn-Frankfurt-City-Loop, das den Radklassiker Rund um den Henninger Turm ersetzt. Sieger ist der deutsche Radprofi Fabian Wegmann.
  • Bei einem Feuer entsteht hoher Schaden in der Rödelheimer Stadtbibliothek.
  • Eröffnung des „Biergartens Niddastrand“ im Stadtteil Nied.
  • Traditionelles Anrudern des Frankfurter Ruder Club 1884 (RC 84) im Rahmen seines 125jährigen Jubiläums.
  • Konzert des „Budapest Festival Orchestra“ in der Alten Oper.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Kinderhauses Frank im Stadtteil Sossenheim.
  • 80jähriges Jubiläum der am 05. Mai 1929 als Pfarrkirche und Mahnmal geweihten Frauenfriedenskirche im Stadtteil Bockenheim. Hierzu findet vom 12.-16. Mai d. J. eine Festwoche statt.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Bestehens des Förderkreises „Orgel und Orgelmusik an St. Nikolaus“ in der St. Nikolauskirche im Stadtteil Bergen-Enkheim.
  • Ausstellung mit Werken des Künstlers und Karikaturisten Hans Traxler in der „Caricatura“ – aus Anlass von dessen 80. Geburtstag.
  • Im Rahmen der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung wird der 40jährige Markus Frank, bisher Fraktionschef der CDU, zum neuen Dezernent für Wirtschaft, Personal und Sport gewählt.
  • Die Stadtverordnetenversammlung stimmt einer Magistratsvorlage zu, die die offizielle Gründung des Gymnasiums Riedberg zum 01. August d. J. vorsieht.
  • Die Stadtverordnetenversammlung segnet die Gründung einer zweiten Grundschule auf dem Riedberg 2011 ab.
  • Ausstellung „Struwwelpetriaden“ im Ausstellungsraum der Universitätsbibliothek, B-Ebene, Bockenheimer Warte – anlässlich des 200. Geburtstages des Frankfurter Arztes, Psychiaters, Zeichners und Dichters Heinrich Hoffmann (1809-1894) am 13. Juni.
  • Erster Spatenstich zum Flughafenausbau in Kelsterbach – damit hat offiziell der Bau der neuen Landebahn begonnen.
  • Inbetriebnahme von drei neuen knallroten Doppeldecker-Bussen der städtischen „Tourismus- und Congress GmbH“.
  • Offizielle Eröffnung eines Interkulturellen Begegnungszentrums im Stadtteil Fechenheim.
  • Feier anlässlich des 60jährigen Jubiläums des Internationalen Bundes (IB) im Römer.
  • Feier anlässlich des 90jährigen Jubiläums der Frankfurter Arbeiterwohlfahrt (AWO) auf dem Liebfrauenberg.
  • Lesung der Frankfurter Schriftstellerin Eva Demski im Mousonturm.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Bestehens des Betriebshofes Rebstock der Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH (VGF).
  • 175jähriges Jubiläum des Philharmonischen Vereins 1834.
  • Feier samt Benefiz-Konzert anlässlich des 70jährigen Jubiläums der im Zuge der NS-„Arisierung“ 1939 entstandenen Pestalozzi-(Studien-)Stiftung im Holzhausenschlösschen.
  • Mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Michael im Stadtteil Sossenheim verabschiedet sich Pfarrer Lorenz Eckhardt.
  • Eröffnung des neuen Projekts der „Frankfurt School of Finance and Management“: ein Forschungszentrum für erneuerbare Energien.
  • Erstes „Arnsberger Frühlingsfest“ auf dem Paul-Arnsberg-Platz im Ostend.
  • Konzert mit James Last in der Festhalle.
  • Nach seinem Umzug von der Mainzer Landstraße 315-321 in die Kleyerstraße 86 öffnet das neue städtische Ordnungsamt wieder seine Pforten.
  • Oberbürgermeisterin Petra Roth wird in Bochum zur neuen Präsidentin des Deutschen Städtetages gewählt – sie stand bereits von 1997 bis 1999 und von 2002 bis 2005 an der Spitze des Deutschen Städtetages.
  • Vorstellung der neuen Alfred Grosser-Gastprofessur an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, gestiftet von der Polytechnischen Gesellschaft.
  • Zweites Europäisches Poesiefestival.
  • Tod des Mitbegründers, Kuratoriumsvorsitzenden und Ehrenvorsitzenden der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt Dr. Wilfried Guth (1919-2009).
  • Messe „Eigentum & Wohnen Rhein-Main“.
  • Fünftes Dragon Boat Festival auf dem Main.
  • Schließung des Lebensmittelladens von Naci Cicek in der Nordweststadt – nach 16 Jahren.
  • Mehrere hundert Tamilen besetzen aus Protest gegen den Krieg in Sri-Lanka den Hauptbahnhof und legen für mehrere Stunden den gesamten Zugverkehr lahm.
  • 70jähriges Bestehen des Rasse-Geflügel-Zucht-Verein Bergen-Enkheim e. V.
  • Mehr als 15.000 Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst beteiligen sich an den bundesweiten Streiks für mehr Anerkennung und höhere Löhne. In Frankfurt am Main kommen 500 Frauen und Männer im Bürgerhaus Gallus zusammen, um sich in die Streiklisten einzutragen. Am 19.05. d. J. findet eine Demonstration von 5.000 Erziehern vom Bürgerhaus Gutleut zur Paulskirche statt.
  • 100jähriges Jubiläum der Eröffnung der Festhalle der Frankfurter Messe in Anwesenheit von Kaiser Wilhelm II. Mit einem „Tag der offenen Tür“ am 28. Juni 2009 feiert die Festhalle ihr einhundertjähriges Bestehen.
  • Im Rahmen des Europawahlkampfes tritt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf dem Römerberg vor die Öffentlichkeit.
  • Die Mauersegler-Initiative hängt im Wirtschaftshof des Zoologischen Gartens die Nistkästen Nummer 999 und 1000 auf.
  • Richtfest für das neue Wohngebäude der Frankfurter Fachhochschule in der Rat-Beil-Straße.
  • Offizielle Inbetriebnahme des neuen Pumpwerkes Mainmühle im Stadtteil Höchst.
  • Kommunalpolitiker der tschechischen Kommune Ostrava besuchen die Mainstadt und werden vom Stadtkämmerer Uwe Becker offiziell empfangen.
  • Offizielle Verabschiedung der Schauspiel-Intendantin Elisabeth Schweeger – in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Petra Roth – im Kaisersaal des Römers.
  • 20. Stadtteilfest am Jakobusbrunnen im Stadtteil Harheim.
  • Offizielle Eröffnung des neuen Begegnungs- und Service-Zentrums an der Mörfelder Landstraße in der Seniorenwohnanlage Riedhof im Stadtteil Sachsenhausen.
  • Hessische Bauern-Demonstration in der Innenstadt: Forderung nach Staatsbeihilfen für die Landwirtschaft.
  • Internationales Deutsches Turnfest.
  • 25jähriges Jubiläum der Eröffnung des Deutschen Architekturmuseums.
  • Die Grünen-Stadtverordnete Ulrike Gauderer scheidet wegen eines neuen Jobs bei einem Versorger vorzeitig aus der Stadtverordnetenversammlung aus.
  • Beginn der Feierlichkeiten anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Fußballvereins FV09 Eschersheim.
  • Frankfurter „Wäldchestag“ im Stadtwald.
  • Andre Heller-Zirkus „Afrika! Afrika!“ in der Alten Oper.
  • Eröffnung des Sachsenhäuser Restaurants „Depot 1899“ im ehemaligen Straßenbahndepot von 1899 an der Textorstraße.
  • Die neue Senioren Wohngemeinschaft Gila im Gallusviertel stellt sich der Öffentlichkeit vor.
  • Richtfest für das Biologicum der Johann Wolfgang Goethe-Universität auf dem Campus Riedberg.
  • Frankfurter Bürger und Bürgerinnen können ihre Elektro-Kleingeräte (Handys und Laptops) beim städtischen Recyclingzentrum Frankfurt entsorgen und bekommen dafür eine Abwrackprämie: einen Einkaufsgutschein des Computerherstellers Hewlett Packard.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr Heddernheim u. a. mit einer Wettbewerbs- und Fahrzeugschau im Nordwestzentrum.
  • Abschiedsfeier der scheidenden Intendantin des Schauspiel Frankfurt, Elisabeth Schweeger, im Foyer des Großen Hauses.
  • Dem Freien Deutschen Hochstift wird im Kaisersaal des Römers der mit 50.000,- € dotierte Binding-Kulturpreis verliehen.
  • Europawahl: Mit 18,7 Prozent der Stimmen sackt die Frankfurter SPD auf einen historischen Tiefstand. Die Grünen erzielen 23,1 Prozent der Stimmen, die CDU 30,9 Prozent, die FDP 14,0 Prozent und die Linke 6,1 Prozent.
  • Informationsbus der „Säkularen Humanisten“ auf dem Rathenauplatz.
  • Einweihung des neuen Nidda-Stegs für Rödelheim-West.
  • 80. Geburtstag von Anne Frank (1929-März 1945 KZ Bergen-Belsen). Aus diesem Anlass wird vor dem einstigen Wohnhaus der Familie Frank, Marbachweg 307, in Anwesenheit von Buddy Elias, dem 84jährigen Vetter und einzigen noch lebenden Angehörigen von Anne Frank, feierlich eine Gedenktafel für Anne Frank enthüllt (Gestaltung der Tafel von Bernd Fischer, Offenbach am Main). Bedauerlicherweise ist das Zitat an der Gedenkstele aus Anne Franks Tagebuch falsch zitiert. Der Satz, ein Tagebucheintrag der Anne Frank vom 11. April 1944, zitiert statt „allein“ fehlerhaft „alle“.
  • Konzert mit Liza Minelli in der Alten Oper.
  • Konzert der „Depeche Mode“ in der ausverkauften Commerzbank-Arena.
  • Feier des Doppeljubiläums: 125 Jahre Deutsches Rotes Kreuz Rödelheim und 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr im Stadtteil Rödelheim.
  • 200. Geburtstag des Frankfurter Arztes, Psychiaters und Schriftstellers, Geheimen Sanitätsrates Dr. med. Heinrich Hoffmann (1809-1894).
  • Grundsteinlegung für die Hazrat-Fatima-Moschee im Stadtteil Hausen.
  • Jubiläumskonzert zum 60. Geburtstag der Frankfurter Singgemeinschaft 1949 e.V. im Saalbau Bornheim.
  • Ausstellung über Leben und Werk des Autors, Schriftstellers und Psychiaters Dr. med. Heinrich Hoffmann (1809-1894) anlässlich seines 200. Geburtstages im Historischen Museum: „Peter Struwwel – Heinrich Hoffmann“.
  • Nach 43 Priesterjahren tritt Stadtdekan Raban Tilmann in den Ruhestand. Das Amt des Stadtdekans hat er insgesamt zwölf Jahre lang bekleidet.
  • Doppelgeburtstag: 50jähriges Jubiläum der Einweihung der neuen Kirche der evangelisch-lutherischen Nicolai-Gemeinde im Ostend und 100jähriges Jubiläum der Errichtung der Gemeindekirche (im Oktober 1909), Ecke Rhön- und Waldschmidtstraße.
  • Eröffnung der direkten, regelmäßigen Flugverbindung von Frankfurt am Main in die afghanische Hauptstadt Kabul.
  • Bundesweiter Bildungsstreik an Hochschulen und Fachhochschulen.
  • Eröffnung des neuen Zentrums des Roten Kreuzes im Stadtteil Höchst, Adelonstraße 31.
  • Mehrere Hundert Iraner aus dem Rhein-Main-Gebiet demonstrieren auf dem Römerberg wegen angeblichen Betrugs bei der Präsidentenwahl.
  • Feierliche Eröffnung der modernisierten und um einen Anbau erweiterten Feuerwache in Bergen-Enkheim. Die Wache ist jetzt das Domizil der Enkheimer Berufsfeuerwehr („Bereichswache 11) und der Freiwilligen Feuerwehr Enkheim.
  • Feierliche Enthüllung der Bodenplatte, die von Ginnheims Geschichte erzählt, auf dem Ginnheimer Kirchplatz, an der Alten Bethlehemkirche – gestaltet von der Künstlerin Annette Dietrich, auf zwei mal zwei Metern aus Bronze und Sandstein.
  • Eröffnung eines neuen, 5,3 km langen Rundweges um das Oberforsthaus im Stadtwald.
  • J. P. Morgan Corporate Challenge – Stadtmarathon.
  • Feierliche Enthüllung einer Gedenktafel für die Deportierten der Jüdischen Gemeinde von Bergen-Enkheim am Alten Rathaus – an dem Ort, von dem am 30. Mai und am 05. September 1942 28 jüdische Frauen und Männer in die Konzentrations- und Vernichtungslager deportiert wurden.
  • Feierliche Enthüllung eines Gedenksteins für die sanierte Wasserhofstraße im Stadtteil Oberrad.
  • Der Frankfurter Magistrat beschließt, dem ehemaligen hiesigen Oberbürgermeister Walter Wallmann (CDU) die 27. Ehrenbürgerschaft der Stadt anzutragen.
  • Mehrere Hundert Iraner demonstrieren in der Innenstadt für Freiheit, Demokratie und Gerechtigkeit im Iran.
  • Feier anlässlich des 80jährigen Jubiläums der Siedlung Römerstadt – die Siedlung zwischen den Stadtteilen Praunheim und Heddernheim wurde 1927/28 vom Stadtplaner Ernst May (1886-1970) errichtet.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Bestehens des „Gemischten Chores“ des TSV 1878 Frankfurt-Ginnheim.
  • „Fest der Kulturen“ im Jugend- und Kulturzentrum (Jukuz) im Stadtteil Höchst.
  • Stadtverordneter Peter Reichwein (CDU) legt aufgrund der gegen ihn erhobener Vorwürfe sein Mandat nieder. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn wegen angeblicher Bestechlichkeit und Verrats von Dienstgeheimnissen.
  • Festakt anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Deutsch-Polnischen Gesellschaft im Kaisersaal des Römers.
  • Offizielle Eröffnung des neuen Restaurants „Depot 1899“ im ehemaligen Straßenbahnbetriebshof im Stadtteil Sachsenhausen – Lokalbetrieb bereits seit dem 05. Juni d. J.
  • Frankfurter Literaturfestival „Metropolitan – Die erzählte Stadt“.
  • Festwoche der Ernst-Reuter-Schulen I und II in Niederursel anlässlich ihres 40jährigen Bestehens.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Bestehens des Vereins Frauenbetriebe, Hamburger Allee.
  • Ein alter Metallkoffer löst im Gesellschaftshaus des Zoologischen Gartens einen falschen Bombenalarm aus – umliegende Straßen und die angrenzende U-Bahn-Station werden zeitweilig gesperrt.
  • Feierliche Enthüllung eines Gedenksteines für den langjährigen Oberforstdirektor Kurt Ruppert (1907-1981), Leiter des Stadtforstamtes Frankfurt am Main (1942-1972), Begründer der Waldspielparke, an der Fasanerie.
  • „Elias-Oratorium“ zum 200. Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdy in der Kirche St. Jakob im Stadtteil Bockenheim.
  • 100. Geburtstag des Pioniers der Kernphysik Prof. Erwin Schopper (1909-2009), 1956 Gründer des Instituts für Kernphysik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, das er bis 1979 leitete.
  • Ausstellung „Die Weiße Stadt von Tel Aviv“ im Deutschen Architekturmuseum anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Gründung der israelischen Partnerstadt Tel Aviv.
  • Feier anlässlich des 30jährigen Jubiläums der Firma Sanitär Gruber GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main-Heddernheim.
  • Demonstration für den Respekt vor Menschenrechten und für ein Ende der staatlichen Gewalt im Iran auf dem Römerberg.
  • Selbsttötung des langjährigen Organisators des Christopher Street Day (CDS) in der Mainstadt, Rainer Gütlich, im Alter von 49 Jahren.
  • Mit einem „Tag der offenen Tür“ feiert die Festhalle ihr 100jähriges Bestehen (Eröffnung am 19. Mai 1909).
  • Mit einem Sommerfest auf dem Friedberger Platz feiert das Frauengesundheitszentrum für Frauen und Familien sein 30jähriges Bestehen.
  • Feierlichkeiten anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Friedensgemeinde im Gallusviertel.
  • Feierliche Eröffnung des „Instituts für Weltkirche und Mission“ an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen.
  • Tod des Pfarrers der katholischen Gemeinde St. Bonifatius im Stadtteil Sachsenhausen Norbert Leber (1947-2009) im Alter von 62 Jahren.
  • Tod des Pioniers der Kernphysik Prof. Erwin Schopper (1909-2009), 1956 Gründer des Instituts für Kernphysik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, das er bis 1979 leitete.
  • Richtfest der „Mainova“ für das Umspannwerk in der Wallanlage.
  • Nach 153 Jahren schließt das Niederländische Generalkonsulat seine Pforten.
  • Zugleich eröffnet heute ein so genanntes NBSO, ein Netherlands Business Support Office, in der Friedrich-Ebert-Anlage.
  • Verlegung des Evangelischen Hospitals für Palliativmedizin von der Innenstadt (Rechneigraben) in das Ginnheimer Markus-Krankenhaus.
  • Feier anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Frankfurter Ortsgruppe „Die Familie“ des Pfälzerwald-Vereins in den Weinstuben des Römers.
  • 150jähriges Jubiläum des Schreibwarengeschäfts Papier Kraemer.
  • Offizielle Einweihung eines Second-Hand-Ladens des Caritasverbandes Frankfurt in Unterliederbach.
  • Zehntes Fußballturnier der SG Rot-Weiß Rödelheim für Menschen mit Behinderungen in ihrem Stadion am Brentanobad.
  • Mit einem öffentlichen Campus-Fest feiert die Johann Wolfgang Goethe-Universität nochmals die Eröffnung der neuen Gebäude – das „House of Finance“, das Hörsaalzentrum, das Fachbereichsgebäude der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, einen Anbau an das Casino und ein Wohnheim – auf dem Campus Westend.
  • Konzert des US-Rockmusikers Bruce Springsteen in der Commerzbank-Arena [früher: Waldstadion].
  • Feier anlässlich des 25jährigen Bestehens des Singkreises Frohsinn im Saal der Erlösergemeinde im Stadtteil Oberrad.
  • Offizielle Freigabe der neuen Niddabrücke.
  • Brückenfest anlässlich der lang ersehnten Niddabrücke – die alte Holzbrücke musste abgebaut werden.
  • Ironman-Europameisterschaft.
  • Erster Spatenstich für den Bau der Grundschule im Neubaugebiet New Atterberry (ihre Fertigstellung ist für Ende 2010 geplant).
  • Mit einem Fußballspiel der ersten Mannschaft des BSC Schwarz-Weiß 1919 Dornbusch gegen die U23 der Eintracht Frankfurt auf dem Sportplatz Rosegger begeht die BSC Schwarz-Weiß 1919 ihren 90. Geburtstag.
  • Die Stadtverordnetenversammlung beschließt die Installierung der stadteigenen „Dom-Römer-GmbH“.
  • 100jähriges Jubiläum der Eröffnung der Internationalen Luftfahrtausstellung durch Oberbürgermeister Franz Adickes (1846-1915) – die erste ihrer Art.
  • Das Höchster Alleenviertel wird um eine Straße reicher. Benannt wird sie nach dem Psychoanalytiker Alexander Mitscherlich (1908-1982), der von 1968 bis 1979 im Hochhaus Windhorststraße 35 wohnte. 2007 war das ehemalige Domizil in „Mitscherlich-Haus“ umbenannt worden. Nun wird die Privatstraße, die von der Windhorststraße zu dem Haus führt „Alexander Mitscherlich-Allee“ heißen.
  • 100jähriges Jubiläum der St. Josefskirche im Stadtteil Höchst.
  • Tod des Jesuiten und langjährigen Professors der Naturphilosophie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen P. Rainer Koltermann SJ (1931-2009).
  • 85. Geburtstag des Frankfurter Malers Helmut Schneider, Gründer und Präsident der Gesellschaft zur Förderung der Frankfurter Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts.
  • Tod des Architekten Max Meid (1910-2009) im Alter von 98 Jahren, seit 1947 in Frankfurt am Main wirkend, langjähriger Vorsitzender des Bundes Deutscher Architekten, seit 2000 Ehrenvorsitzender der Architektenkammer Hessen.
  • Gastspiel von „Circus Carl Busch“ auf dem Festplatz an der Eissporthalle.
  • Konzert der US-amerikanischen Rockmusikerin Patti Smith in der Jahrhunderthalle.
  • Fünftes Theaterfestival „Barock am Main“ im Bolongaropark im Stadtteil Höchst.
  • 25. Todestag der sozialdemokratischen Stadtverordneten, Stadträtin und Stadtältesten Betty Arndt (1899-1984), Mutter des Frankfurter Oberbürgermeisters (1972-1977) Rudi Arndt (1927-2004).
  • 25. Sparkassen-Cup auf acht Sportanlagen im gesamten Stadtgebiet.
  • Mehrere Hundert Menschen demonstrieren im Rahmen des „Global Day of Action for Human Rights in Iran“ auf dem Römerberg gegen die iranische Religionsdiktatur.
  • Besuch des Dalai Lama in Frankfurt am Main.
  • 80. Geburtstag des ehemaligen Eschersheimer SPD-Stadtteilpolitikers Karl Semmelbauer (1929-2011), über 50 Jahre kommunalpolitisch und ehrenamtlich aktiv.
  • Ab heute heißt die Grundschule im Frankfurter Bogen im Stadtteil Preungesheim „Liesel-Oestreicher-Schule“ – eine jüdische Lehrerin, die gegen ihr NS-Berufsverbot klagte, eine Entschädigung erhielt, aber schließlich doch in die USA emigrieren musste, wo die 1893 geborene Elisabeth Cahn 1984 verstarb.
  • Sommerfest anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Heimatclubs Goldstein im Garten des Vereinshauses.
  • Gedenkveranstaltung des Fördervereins Roma e. V. am Stadtgesundheitsamt zum 65. Jahrestag der Ermordung von rund 20.000 Roma und Sinti im Vernichtungslager Auschwitz. Des Weiteren wird am 11. August d. J. eine Ausstellung in der Klappergasse 5 eröffnet.
  • Grundsteinlegung für das 14 Millionen Euro teure Leistungszentrum von Eintracht Frankfurt am Riederwald.
  • Eröffnung des ersten Teils der Dauerausstellung zur NS-Geschichte des Polizeigewahrsams im Klapperfeld, veranstaltet von der Initiative „Faites votre jeu!“.
  • Schweres Unwetter in Frankfurt am Main: Betroffen sind vor allem die Stadtteile Sachsenhausen und Oberrad südlich des Mains.
  • Feierliche Eröffnung der neuen Sauna- und Wellness-Landschaft im Gartenbad Fechenheim.
  • Zweites schweres Unwetter in Frankfurt am Main innerhalb von einer Woche: Betroffen sind vor allem der Westen und Norden der Stadt. Eine Gewitterböe zerstört den Dachstuhl der Seniorenwohnanlage des St. Katharinen- und Weißfrauenstiftes in Niederursel.
  • Die „Traveco Group International Holding“, ein Touristik-Unternehmen aus Ägypten, kauft die Gesellschaft Steigenberger Hotels AG – insgesamt 81 Steigenberger-Hotels, darunter der Frankfurter Hof.
  • 25. Zehntscheunenfest im Stadtteil Praunheim.
  • Eröffnung des ersten Museums zur Geschichte der Gehörlosen an der Rothschildallee 16a.
  • Zehnjähriges Jubiläum der Evangelischen Notfallseelsorge Frankfurt am Main.
  • Feierlichkeiten anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Verkehrsmuseums Frankfurt am Main im denkmalgeschützten Bahnhof Schwanheim.
  • Grundsteinlegung des Altenhilfezentrums im Stadtteil Niederrad.
  • Unterrichtsbeginn des Europäischen Wellness Instituts (EWI) als staatlich anerkannte Berufsfachschule für Kosmetik und Wellness in der Sindlinger Villa am Richard-Weidler-Platz.
  • Tod des renommierten Frankfurter Wirtschaftsanwaltes Prof. Manfred Schiedermair (1932-2009), ein Förderer der Frankfurter Kultur.
  • Abschied des Fraport-Chefs Wilhelm Bender; sein Nachfolger im Amt ist Stefan Schulte.
  • 40jähriges Jubiläum des Frankfurter Römertelefons – Geburtsstunde ist der 26. August 1969, 11:43 Uhr.
  • Richtfest der KfW Bankengruppe für ihr neues Bürogebäude im Westend.
  • Feierliche Eröffnung des neuen Bildungs- und Kulturzentrums Höchst in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Petra Roth.
  • Amtseinführung des neuen Stadtschreibers von Bergen-Enkheim, Ulrich Peltzer.
  • Festakt anlässlich des 150jährigen Bestehens des 1859 gegründeten Freien Deutschen Hochstiftes in der Paulskirche.
  • Konzert des „Ensemble Aspecte Zürich“ im Karmeliterkloster – im Rahmen des Festivals für Alte Musik.
  • Auftakt („Tag der offenen Tür“) der Jubiläumswoche der katholischen Kirchengemeinde St. Josef im Stadtteil Höchst. Sie feiert, neben der abgeschlossenen Dachsanierung der zur Gemeinde gehörenden Justinus-Kirche, mehrere Jubiläen zur gleichen Zeit: 140 Jahre Kolpingfamilie („Katholischer Gesellschaftsverein Höchst“), 50 Jahre Zeltlager für Kinder aus Höchst im Hunsrück, 10 Jahre Caritaszentrum, 126 Jahre Kindertagesstätte der katholischen Gemeinde St. Josef.
  • Einweihung der neuen Sporthalle der Carl-von-Weinberg-Schule im Stadtteil Goldstein mit einem Handballmatch.
  • Chemiker-Tagung der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) auf dem Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität: „Mit Chemie sicher leben“.
  • Festwoche anlässlich des 100jährigen Jubiläums der St. Josefskirche im Stadtteil Höchst (am 11.07.1909).
  • Abendlicher Gedenkgottesdienst zum 70. Jahrestag des deutschen Überfalls auf Polen in der Alten Nikolaikirche.
  • Feierliche Eröffnung der Freiherr-vom-Stein-Schule im funktionalen Neubau im Stadtteil Sachsenhausen.
  • Das „Institut Francais d’Histoire“ zieht von Bockenheim ins Westend und wird der Johann Wolfgang Goethe-Universität angegliedert.
  • Erster Frankfurter Banken-Cup, organisiert von der MainLine Marketing GmbH, auf der Sportanlage von Blau-Gelb Frankfurt im Stadtteil Ginnheim.
  • Tod des Pfarrers i. R. Raimund Falk (1937-2009), langjähriger Seelsorger der katholischen Gemeinde St. Bernhard im Nordend, im Alter von 72 Jahren.
  • Tod des Gewerkschafters Ewald Geißler (1923-2009), langjähriger Stadtverordneter und Magistratsmitglied, von 1960 bis 1964 DGB-Kreisvorsitzender, Stadtältester.
  • Konzert mit Lou Reed und Laurie Anderson in der Jahrhunderthalle Höchst.
  • Feierliche Eröffnung des Pädagogischen Zentrums Frankfurt des Fritz-Bauer-Instituts.
  • Der Robert-Gernhardt-Preis des Landes Hessen wird erstmals im „Dinosaueriersaal“ des Senckenberg-Museums vergeben: an Elsemarie Maletzke, Christian Golusda und Andreas Maier.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Jubiläums der „Werkstatt Frankfurt“ auf dem Alten Flugplatz in Kalbach/Bonames.
  • Feier anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Fleischer-Innung Frankfurt im Kaisersaal des Römers.
  • Eröffnung des ersten Pan-Asian-Supperclub Deutschlands an der Taunusanlage: das „Zenzakan“.
  • „1. Frankfurter Comedy-Festival“ in der Alten Oper.
  • Feier des 20jährigen Jubiläums des Kinder- und Familienzentrums Bornheim und der Eröffnung im neuen Domizil an der Rendeler Straße am ehemaligen Straßenbahndepot Heidestraße.
  • Mit dem Spatenstichfest Beginn der Arbeiten am Erweiterungsbau des Städels. Unterirdisch entstehen im Garten des Museums 3.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche bis Mitte 2011.
  • Die Interessengemeinschaft „Untere Berger Straße“ ehrt den Struwwelpeter-Erfinder Heinrich Hoffmann (1809-1894) anlässlich dessen 200. Geburtstages mit der „Hoffmann-Sommer-Flaniermeile“.
  • Offizielle Inbetriebnahme des neuen Erweiterungsbaues der Michael-Grzimek-Schule im Stadtteil Nieder-Eschbach.
  • Eröffnung eines betreuten Spielplatzes am Johanna-Spyri-Weg auf dem Riedberg durch das Frankfurter Kinderbüro.
  • Gründungsakt der Diakonischen Bürgerstiftung Niederrad, gestiftet vom ehemaligen Hoechst-Ingenieur Dieter Nölle (Stiftungskapital: 15.000.- €).
  • Eröffnung des „senckenberg bistro“, Senckenberganlage.
  • Eröffnung des neuen Restaurants Druckwasserwerk am Westhafen.
  • Sitzung der Stadtverordnetenversammlung: Debatte zur Seniorenpolitik.
  • Universitätspräsident Prof. Werner Müller-Esterl gibt bekannt, dass Prof. Jürgen Habermas sein komplettes Archiv der Johann Wolfgang Goethe-Universität vermacht habe.
  • Der Zoologische Garten Frankfurt am Main und der Kronberger Opel-Zoo bieten ab heute eine gemeinsame Jahreseintrittskarte an.
  • Spatenstich für das neue Jugendhaus im Stadtteil Hausen.
  • Frankfurter „Dippemess“ am Ratsweg.
  • 50jähriges Jubiläum der Einweihung der ersten Moschee der Ahmadiyya-Gemeinde Frankfurts an der Babenhäuser Landstraße.
  • Erster Frankfurter Krebstag in der Alten Oper.
  • Feier anlässlich des 75jährigen Jubiläums von Café Weidenweber, Große Friedberger Straße.
  • Konzert des Gustav Mahler Jugendorchesters in der Alten Oper.
  • Start der ersten Junior-Ingenieur-Akademie an der Ziehenschule im Stadtteil Eschersheim.
  • Besuch ehemaliger KZ-Häftlinge aus Polen.
  • Zehnjähriges Jubiläum der Bioabfallbehandlungsanlage (Kompostwerk) im Osthafen.
  • Lesung des Frankfurter Schriftstellers Wilhelm Genazino im Hessischen Literaturforum im Mousonturm.
  • Großes Spiel- und Sportfest anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Arbeitskreises Sport der Frankfurter Förderschulen auf dem Sportgelände der Philipp-Holzmann-Schule.
  • Ausstellung des Jüdischen Museums zu den Nachkriegs-Rückkehrern der „Frankfurter Schule“ Theodor W. Adorno, Max Horkheimer, Friedrich Pollock u. a.: „Die Frankfurter Schule und Frankfurt. Eine Rückkehr nach Deutschland“.
  • Abschluss der aufwendigen Sanierung des Müllheizkraftwerkes Nordweststadt: Oberbürgermeisterin Petra Roth händigt symbolisch den Schlüssel zum Kraftwerk aus.
  • Konzert der Deutschen Streicherphilharmonie in der Alten Oper.
  • Eröffnung eines neuen Ausstellungsraumes des Vereins Westkunst im Stadtteil Nied.
  • 63. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) auf dem Messegelände.
  • Satzung des im April d. J. gegründeten „Solarverein Frankfurt am Main und Umgebung“.
  • Unter Protesten erfolgt der erste Spatenstich für den Bau des 1,1 Kilometer langen Riederwaldtunnels, der zusammen mit dem oberirdischen Autobahnteilstück über die Riederwaldspange die A66 mit der A661 verbinden soll.
  • Dem ehemaligen Frankfurter Oberbürgermeister Walter Wallmann wird im Kaisersaal des Römers die Ehrenbürgerschaft der Stadt Frankfurt verliehen.
  • Offizielle Feier - mit fünfmonatiger Verspätung – anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Freiherr-vom-Stein-Schule im Auditorium des neu erbauten Gymnasiums im Stadtteil Sachsenhausen. Eigentlicher Geburtstag ist am 19. April d. J.
  • Eröffnung des Frankfurter „Radfahrerbüros“.
  • Offizielle Feierlichkeiten anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Holbeinschule – einer Realschule – im Stadtteil Sachsenhausen.
  • Erstes Frankfurter Fest des Federweißen auf dem Liebfrauenberg.
  • Bei den Bundestagswahlen muss die SPD in Frankfurt am Main herbe Verluste hinnehmen, auch die CDU verliert, wird allerdings wieder stärkste Kraft vor der SPD. Die ,kleineren‘ Parteien, Grüne, Linke und FDP, gewinnen hinzu.
  • Konzert des „Arditti Quartett“ in der Alten Oper.
  • Erster Frankfurter Sozialmarkt im Stadtteil Höchst in den Räumen der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe der Arbeiterwohlfahrt.
  • Gründung einer Reinigungsfirma des Studentenwerkes Frankfurt am Main: eine Tochtergesellschaft, die Main-SWerk Service GmbH.
  • Schulfest anlässlich des 100jährigen Bestehens der Freiherr-vom-Stein-Schule im Stadtteil Sachsenhausen.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Bonames im Hof, Brandhöfchen.
  • Geburtstagsgala anlässlich des 30jährigen Erscheinens des Satiremagazins „Titanic“ im Mousonturm.
  • Feier anlässlich des 20jährigen Bestehens des Bauernmarktes an der Konstablerwache.
  • Feier anlässlich des 125jährigen Jubiläums des Frankfurter Ruder-Club 1884 (FRC) im Bootshaus des FRC.
  • Jubiläumsausstellung anlässlich des 30jährigen Erscheinens des Satiremagazins „Titanic“ im Neubau des Leinwandhauses, Weckmarkt.
  • Offizielle Eröffnung des „Frankfurt Lab“, ein interdisziplinäres, experimentelles „Labor der Moderne für Frankfurt Rhein-Main“.
  • Wiederbegründung der „Martin-Elsaesser-Stiftung“ (Stiftungskapital: 300.000.- Euro) – 52 Jahre nach dem Tod des Architekten. Ziel der neuen Stiftung ist es, den verstreuten Nachlass zusammenzuführen, zu sichten und wissenschaftlich aufzubereiten.
  • Die Stadt Frankfurt am Main schaltet eine neue Website frei: ein Portal für Radfahrer (www.radfahren-ffm.de).
  • Einweihung des neuen, mehr als acht Millionen Euro teuren Eckgebäudes (Palliativstation) des Marienkrankenhauses im Nordend.
  • Erster Spatenstich für das neue evangelische Gemeindezentrum in Zeilsheim – die offizielle Einweihung ist für Herbst 2010 geplant.
  • Ausstellung „100 Jahre unter einer Kuppel“ – zur Geschichte der Festhalle – im Karmeliterkloster – eine Ausstellung des Instituts für Stadtgeschichte Frankfurt am Main.
  • Internationale Frankfurter Buchmesse. Gastland ist diesmal China.
  • Eröffnung des „SchubLaden“ im Stadtteil Bornheim – ein Laden mit 20 Auszubildenden im kaufmännischen Bereich.
  • Feier anlässlich des 40jährigen Bestehens des Schuhsalons „Linda“ in der Innenstadt.
  • 90jähriges Jubiläum der Arbeiterwohlfahrt Riederwald im Saal der katholischen Heilig-Geist-Gemeinde.
  • Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels wird vom Börsenverein in der Paulskirche an den italienischen Schriftsteller Claudio Magris verliehen.
  • Der Künstler und Initiator Gunter Demnig verlegt weitere 25 Stolpersteine im Frankfurter Stadtgebiet – in den Stadtteilen Bergen-Enkheim, Höchst, Rödelheim und in der Römerstadt. Das Datum, mit Bedacht gewählt, erinnert an den Beginn der Deportationen der jüdischen Frankfurter am 19. Oktober 1941.
  • Bei einem Brand in der Schredderanlage des Müllheizkraftwerkes im Stadtteil Heddernheim entsteht ein Sachschaden von 350.000.- €.
  • Internationales Symposium „Neues Wohnen 1929/2009“ und der Deuxième Congrès International D’Architecture Moderne im Deutschen Architekturmuseum und an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.
  • Frankfurt-Marathon.
  • Festbankett anlässlich des 90. Geburtstages des Stifters Bruno H. Schubert im Römer.
  • Im Rahmen der Schillerfeier, knapp zwei Wochen vor dem 250. Geburtstag des Dichters, wird ein 4,50 Meter hohes Gipsdenkmal auf der Hauptwache von zahlreichen Schülern und Lehrern der Schiller-Schule feierlich enthüllt.
  • 90. Geburtstag des ehemaligen Schulleiters (Helmholtzschule) und Sprachexperten Hans Thiel.
  • Jazzkonzert der „Jan Garbarek Group“ in der Alten Oper.
  • Die „Frankfurter Rundschau“ berichtet, dass erstmals Fälle von Schweinegrippe in einer Frankfurter Schule aufgetreten sind.
  • Internationale Konferenz der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main zum Thema: „Der Einfluss der Weltreligionen auf die Rechtssysteme der Länder“ in der Alten Oper.
  • Ausstellung zum 100. Jubiläum des Liebieghauses.
  • Ausstellung „Frankfurts Demokratische Moderne und Leopold Sonnemann“ im Historischen Museum – eine Schau anlässlich des 100. Geburtstages des jüdischen Verlegers, Stifters und Politikers.
  • Festakt anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Deutschen Architektur Museums.
  • 100. Todestag des Bankiers, Verlegers, Journalistwn, Stifters und (Kommunal-)Politikers Leopold Sonnemann (1831-1909).
  • Feier anlässlich des 60jährigen Jubiläums der Evangelischen Familienbildung im Stadtteil Sachsenhausen.
  • Eröffnung der ersten Krabbelstube für die unter Dreijährigen von Studierenden auf dem Campus Bockenheim der Johann Wolfgang Goethe-Universität: „UNIversum“.
  • Konzert des „Tonhalle-Orchester Zürich“ in der Alten Oper.
  • Feier anlässlich des 30jährigen Bestehens des Frankfurter Kreisverbandes der Grünen in der alten Vartafabrik am Westbahnhof.
  • Feierliche Einweihung des umgebauten Zentrums für Trauerseelsorge im ehemaligen Gemeindehaus der Bornheimer Kirche St. Michael.
  • Beginn des Umzuges der städtischen Ämter aus dem Technischen Rathaus zu den Stadtwerken.
  • Festakt anlässlich des 100. Geburtstages der Ingenieurswissenschaften in Frankfurt am Main auf dem Campus der Fachhochschule – doch der Protest von rund 300 Studierenden verhindert die 100-Jahr-Feier der FH Frankfurt.
  • Präsentation des öffentlichen Bücherschrankes an der Berger Straße/Merianplatz.
  • Aufstellen des Weihnachtsbaumes auf dem Römerberg.
  • Aus Anlass des 20jährigen Bestehens der Landesmedienanstalt Hessen findet unter dem Titel „Die Netz-Gesellschaft – wie die jungen Mediennutzer die (Medien-)Welt verändern“ im Westhafenpier eine Diskussionsrunde statt.
  • Festakt der Stadt Frankfurt am Main mit mehr als 800 Gästen zu Ehren der ersten Generation der „Gastarbeiter“ in der Paulskirche – ausgerichtet vom städtischen Dezernat für Integration in Kooperation mit der Kommunalen Ausländervertretung (KAV).
  • Offizielle ,Taufe‘ der Preungesheimer Grundschule am Frankfurter Bogen: „Liesel-Oestreicher-Schule“.
  • Tagung des Sigmund-Freund-Instituts anlässlich der Gründung durch Alexander Mitscherlich vor 50 Jahren am 27. April 1960.
  • Festakt und Konzert in Dr. Hoch’s Konservatorium anlässlich des 175jährigen Jubiläums des Philharmonischen Vereins.
  • Konzert des „Abdullah Ibrahim Trio“ im Mousonturm.
  • Jubiläumskonzert des Frankfurter Seniorenorchesters im Haus Gallus – anlässlich des 30jährigen Bestehens.
  • Offizielle Eröffnung der neuen Kinderkrippe „Lukas“ des Diakonischen Werkes Frankfurt am Main im Stadtteil Nied.
  • Erstmalige Verleihung des Architekturpreises „Green Building Frankfurt“ im Commerzbank-Tower.
  • Lesung des Schriftstellers Dieter Wellershoff in der Romanfabrik.
  • 95. Geburtstag des Gewerkschafters Jakob Moneta.
  • Erinnerungsveranstaltung des Bundes jüdischer Soldaten auf dem Jüdischen Friedhof an der Rat-Beil-Straße in Anwesenheit von Oberst Werner Itzelberger, dem Standortältesten der Bundeswehr am Standort Frankfurt am Main. Zum ersten Mal nach dem Nationalsozialismus wird hier der jüdischen Frontkämpfer des Ersten Weltkrieges feierlich gedacht.
  • Offizielle Schlüsselübergabe für das umgebaute „Institut für Sozialforschung“ – am 14. November 1951 nahm Professor Max Horkheimer (1895-1973) den Gebäudeschlüssel entgegen.
  • Benefizveranstaltung anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Umweltschutzvereins „Tropica Verde“ in der Brotfabrik.
  • Bei einem Unfall am frühen Morgen auf einer Rolltreppe im Hauptbahnhof wird eine 68jährige Frau tödlich verletzt.
  • Festakt anlässlich des 50jährigen Jubiläums der „Walter-Kolb-Stiftung“ im Römer. Die Stiftung fokussiert sich heute auf die Beratung in Bildungsfragen.
  • Eröffnung der neuen Erinnerungsstätte des Deutschen Albert Schweitzer Zentrums – für den Arzt, Theologen, Musiker und Kulturphilosophen Prof. Dr. mult. Albert Schweitzer (1875-1965).
  • Konzert des „Don Kosaken Chor“ gemeinsam mit dem Polizeichor Frankfurt am Main e. V. in der Frauenfriedenskirche.
  • Gründung „Frankfurt/Rhein-Main – Verein zur Förderung der Standortentwicklung“ durch sieben Unternehmen, sechs Städte und Kreise, das Land Hessen sowie fünf Vereine und Verbände, darunter die Industrie- und Handelskammer Frankfurt.
  • Lesung des Politologen Alfred Grosser im Rahmen der Stiftungsgastprofessur zur Bürgergesellschaftsforschung auf dem Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Frankfurter Weihnachtsmarkt auf dem Römerberg, Paulsplatz, Liebfrauenberg und Mainkai.
  • Richtfest für das neue Vereinszentrum von Eintracht Frankfurt am Riederwald.
  • In den städtischen Kliniken in Höchst erliegt ein neunjähriges Mädchen seiner Erkrankung an Schweinegrippe (A/H1N1-Virus).
  • Feierliche Wiedereröffnung der nach einem Brand sanierten St. Ignatius-Kirche im Westend.
  • Richtfest für den 200 Millionen Euro-Umbau der Doppeltürme der Deutschen Bank an der Taunusanlage.
  • Mehrere Hundert Angehörige der Johann Wolfgang Goethe-Universität beginnen einen einwöchigen Bildungs-Streik.
  • Im Universitätsklinikum erliegt ein 49jähriger Mann seiner Erkrankung an Schweinegrippe (A/H1N1-Virus).
  • Der Lyriker Durs Grünbein liest in Rahmen der Poetikvorlesungen der Johann Wolfgang Goethe-Universität auf dem Campus Westend.
  • 20jähriges Jubiläum des Kinder- und Jugendtheaterzentrums, Schützenstraße.
  • Mit einem Polizeieinsatz wird das seit Tagen besetzte Casino auf dem Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität geräumt.
  • Erstmals werden an der Fachhochschule Frankfurt zwei Vizepräsidenten gewählt: Prof. Eva-Maria Ulmer und Ulrich Schrader.
  • Mehrere Hundert Studenten demonstrieren in der Innenstadt gegen die tags zuvor erfolgte polizeiliche Räumung des Casinos auf dem Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Auf einer Pressekonferenz des Frankfurter Universitätsklinikums wird die Gründung eines Hessischen Kinderherzzentrums (HKHZ) der hessischen Universitätskliniken in Frankfurt am Main, Gießen und Marburg bekanntgegeben.
  • Mit einer öffentlichen Diskussionsrunde im Literaturhaus Frankfurt begeht das Institut für sozial-ökologische Forschung in der Hamburger Allee sein 20jähriges Bestehen.
  • Beginn des Umzuges des Suhrkamp-Verlags von Frankfurt am Main nach Berlin – erster Arbeitstag in der Bundeshauptstadt ist am 04. Januar 2010.
  • Die Stadtverordnetenversammlung beschließt die Bebauung des sogenannten „Honsell-Dreiecks“ im Ostend. 250 Meter vom Osthafen entfernt, sollen dort ein Einkaufszentrum, ein Kino, ein Hotel sowie Lokale entstehen.
  • Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Sternbrücke im Stadtteil Rödelheim wird ein 14jähriger Schüler aus Rödelheim von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Der Fahrer begeht Fahrerflucht.
  • 90jähriges Jubiläum der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Frankfurt am Main – am 13. Dezember 1919 als „Hauptausschuss für Arbeiterwohlfahrt in der SPD“ gegründet. Gefeiert wird mit einem sozialdemokratischen Empfang im Kaisersaal des Römers – Festredner ist der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck.
  • Tod des letzten hier lebenden jüdischen Bürgers, der von den Nationalsozialisten aus Frankfurt am Main deportiert worden war: der Shoah-Überlebende Siegfried Grünebaum (1926-2009), im Alter von 82 Jahren.
  • Festakt anlässlich des 75jährigen Jubiläums der Kfz-Innung und des 45jährigen Jubiläums der Landesfachschule der Kfz-Innung bei der Handwerkskammer Rhein-Main.
  • Letzte Vernissage in der Galerie des Vereins „Ausstellungsraum“ in der Eulengasse 65 – zum Jahresende müssen die Künstler ihre Galerie aufgrund von Eigenbedarfsanmeldung des Vermieters räumen.
  • Offizielle Wiedereröffnung der Vogelmenagerie des Senckenberg Naturmuseums.
  • Der Rat der Europäischen Zentralbank beschließt, im Frühjahr 2010 im Ostend mit einem Neubau zu beginnen.
  • Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an den linken Verleger K. D. Wolff vom Verlag Stroemfeld/Roter Stern.
  • Der Magistrat beschließt die grundlegende Sanierung des Dominikanerklosters – die Kosten in Höhe von rund zehn Millionen Euro teilen sich die Stadt Frankfurt am Main (knapp sieben Millionen) und der Evangelische Regionalverband.
  • 60jähriges Jubiläum der „Frankfurter Rundschau“-Altenhilfe.
  • Konzert des St. Petersburger Knabenchors im Kaiserdom.
  • Infolge eines Gasunfalles im Stadtteil Bergen-Enkheim kommen eine Mutter und ihre beiden Söhne ums Leben.
  • 70. Geburtstag der Fotografin Barbara Klemm. Aus diesem Anlass erhält sie den Max-Beckmann-Preis der Stadt Frankfurt am Main.
  • Mercedes Benz schließt seinen Autosalon im Junior-Haus am Kaiserplatz – nach 58 Jahren.
  • Die Silvesterparty auf der Alten Brücke führt, nachdem ein geparkter Pkw in Brand geraten war, zu einem Polizeieinsatz und zur Festnahme von Randalierern.