Stadtchronik

  • Veranstaltungen und Gedenktage anlässlich des 150. Todestages des auf dem Hauptfriedhof begrabenen Philosophen Arthur Schopenhauer (1788-1860) am 21. September 2010.
  • Gustave Courbet-Ausstellung („Ein Traum von der Moderne“) in der Kunsthalle Schirn am Frankfurter Römerberg.
  • Erster Frankfurter Weihnachtscircus „Barelli“ auf dem Festplatz Hanauer Landstraße/Honsell-Dreieck.
  • Ein „überwiegend friedlicher“ Jahreswechsel, so die Polizei – trotz alljährlicher Randale, Unfällen und Bränden.
  • 50 Jahre „Hessenschau“: Am 02. Januar 1961 wurde die erste Ausgabe der „Hessenschau“ des Hessischen Rundfunks ausgestrahlt.
  • Ab heute ist im Historischen Museum, unmittelbar vor seinem Abbruch und Neubau, nur noch die Ausstellung der Bildreportagen von Abisag Tüllmann zugänglich. Das Betongebäude wird derweil für den geplanten Abbruch geräumt.
  • Bei einem abendlichen Großbrand in einem Wohnhaus im Stadtteil Bornheim (Vereinsstraße) werden drei Bewohner schwer verletzt.
  • Tod des Schriftstellers, Journalisten und Muslim Hadayatullah Paul-Gerhard Hübsch (1946-2011).
  • Feier anlässlich des 100jährigen Bestehens der Frankfurter Ortsgruppe des Wandervereins „Odenwaldklub“.
  • Tod des grünen Verkehrsdezernenten (seit 2006) Lutz Sikorski (1950-2011).
  • Die Frankfurter Koptische Gemeinde veranstaltet einen Gottesdienst zum Gedenken an die beim Terroranschlag im ägyptischen Alexandria getöteten Menschen in der St. Martin-Kirche.
  • Festnahme des Deutsch-Afghanen Haddid N. von US-Sicherheitskräften im Haus seines Vaters in Kabul wegen Terror-Verdachts und angeblicher Kontakte zu radikal-islamistischen Kreisen; Freilassung und Rückkehr nach Frankfurt am Main am 31. Januar 2011.
  • „Traditionswanderung“ anlässlich des 100jährigen Bestehens des Taunusklubs Nied.
  • 90. Geburtstag des langjährigen Karikaturisten der „Frankfurter Rundschau“ Felix Mussil (1921-2013).
  • Die neu gegründete Europäische Versicherungsaufsicht nimmt im Westhafen-Turm ihre Arbeit auf.
  • Tod des langjährigen Vorstandsmitglieds und Vorsitzenden der „Frankfurter Museums-Gesellschaft e. V.“, Gottfried Michelmann (1914-2011), Direktor der Deutschen Bank, Filiale Frankfurt, und Präsidiumsmitglied der Rechtsanwaltskammer.
  • Aufgrund des Hochwassers am Main ist die Berufsfeuerwehr im Einsatz und bekämpft die tagelangen Fluten mit selbstentwickelten Kunststoffbarrieren. Auch in den folgenden Tagen ist die Hochwassergefahr in Frankfurt am Main nicht gebannt. Der Hochwasser-Pegel erreicht die kritische Fünf-Meter-Marke.
  • Offizielle Einweihung des interkulturellen Gesundheitstreffs im Nachbarschaftsbüro Nordweststadt. Träger sind die Servicestelle Bürger-Beteiligung und das städtische Amt für Gesundheit.
  • Errichtung eines neuen Kinderchores der Kirchengemeinde Unterliederbach.
  • Gründung einer eigenen Kommunalwahlliste „FFM – Frankfurt für morgen“ seitens des fraktionslosen (früher CDU) Stadtverordneten Wolff Holtz.
  • Wanderausstellung über Leben und Werk „Heinrich Siesmayer – Gartenkünstler der Gründerzeit“ im Palmengarten – weitere Ausstellungen folgen in Rhein-Main, Hessen und Thüringen.
  • Bundespräsident Christian Wulff ist Laudator bei der Ernennung von 225 Jungmeistern der Handwerkskammer im Rhein-Main-Gebiet in der Paulskirche.
  • Kreisparteitag der CDU im Bikuz Höchst: Zentrales Thema ist das Kommunalwahlprogramm.
  • Solidaritätskundgebung von Exil-Tunesiern in der Innenstadt für den Freiheitskampf des tunesischen Volkes.
  • Eröffnung des Prozesses des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main gegen den Ex-Bürgermeister von Ruanda, Onesphore R., wegen Beihilfe zum Völkermord. Er endet nach drei Jahren Gerichtsverhandlung im Februar 2014 mit dessen Verurteilung zu 14 Jahren Haft.
  • Feierliche Eröffnung der neuen Beratungsstelle von Pro Familia in der Rendeler Straße im Stadtteil Bornheim.
  • Eröffnung des neuen Selbstlernzentrums der Ernst-Reuter-Schule I in der Nordweststadt.
  • Tod des Journalisten und SPD-Kommunalpolitikers Friedrich Franz Sackenheim (1926-2011), von 1956 bis 1989 Stadtverordneter bzw. ehrenamtlicher Stadtrat.
  • 125jähriges Jubiläum der Anna-Schmidt-Schule im Westend. Am 26. Januar 1886 wurde die Frankfurter Privatschule gegründet.
  • Richtfest für die neue energiesparende Turnhalle der Ebelfeld-Grundschule im Stadtteil Praunheim.
  • Zehnjähriges Bestehen der Schülerhilfen in den Stadtteilen Niederrad und Bockenheim.
  • 25jähriges Bestehen der Schülerhilfe im Stadtteil Höchst.
  • Die CDU Kulturpolitikerin Alexandra Prinzessin von Hannover (1937-2015) scheidet nach 31 Jahren Kommunalpolitik aus der Stadtverordnetenversammlung aus.
  • „Oskar-Loerke-Abend“ im Literaturhaus Frankfurt.
  • Ausstellung „Frankfurt-Auschwitz“ in der Paulskirche über das Schicksal der im Nationalsozialismus ermordeten Roma und Sinti.
  • 100jähriges Jubiläum des „Frankfurter Karneval-Verein 1911“ – gegründet am 28. Januar 1911 in der Wirtschaft „Trefz“ im Baumweg 9.
  • Eröffnung des Welcome-Hotel, direkt vor der Messe Frankfurt.
  • Die Buchhandlung Naacher eröffnet ihre neue Niederlassung an der Gartenstraße im Stadtteil Sachsenhausen.
  • Deutschlands erste Reisemesse speziell für Familien, der „1. DERPART Familien-Reise-Tag“ im Redaktionsgebäude der „Frankfurter Rundschau“ im Stadtteil Sachsenhausen.
  • Infolge eines Gas-Alarms an der Wöhlerschule müssen 1.500 Schüler und Schülerinnen das Gebäude räumen – Unterrichtsausfall ist die Folge.
  • Nach über 100 Jahren muss die Buchhandlung Naacher ihren Stammsitz im Stadtteil Sachsenhausen, Schweizer Straße, aufgrund zu hoher Mieten, aufgeben.
  • Erster „Israel-Treff“ der Deutsch-Israelischen Gesellschaft in den Räumen der TUS Schwanheim.
  • Der 54jährige, habilitierte Mediziner René Gottschalk, Facharzt für Innere Medizin, wird vom Magistrat offiziell zum Leiter des städtischen Amtes für Gesundheit berufen.
  • Der Magistrat fasst den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Gräfstraße/Sophienstraße. Damit kann der erste Teil des alten Campus der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Bockenheim bebaut werden. Dort entstehen auf einer Fläche von ca. 1,6 Hektar Wohnhäuser, Geschäfte und Lokale.
  • Ca. 1.000 Menschen demonstrieren in der Innenstadt für die Aufstände in der arabischen Welt.
  • Feier anlässlich des einjährigen Bestehens des Projekts Familiennetzwerk im Familientreff Sonnentau.
  • „1. Frankfurter Ranzentag“ des Fachgeschäfts „Leder-Stoll“ in der Liebfrauenschule.
  • Eröffnung der Wanderausstellung „Residenzpflicht – Invisible borders“, veranstaltet von der Kulturinitiative „Faites vortre jeu!“ im ehemaligen Polizeigewahrsam Klapperfeld nahe der Konstablerwache.
  • 70. Geburtstag des CDU-Kommunalpolitikers und Eckenheimer Vereinsaktivisten (u. a. Karnevalklub „Die Krätscher“, Heimatverein Eckenheim) Oskar Pfreundschuh.
  • Tod des Schauspielers, Regisseurs und Schriftstellers Wolfgang Deichsel (1939-2011).
  • Ausstellung „Es lebe die Freiheit! Junge Menschen gegen den Nationalsozialismus“ – Ausstellung über Jugendliche im Widerstand gegen das NS-Regime. Aussteller: Studienkreis Deutscher Widerstand, Ort: Main Forum der IG Metall, Wilhelm-Leuschner-Straße.
  • 70. Geburtstag des SPD-Stadtverordneten (seit 1996) Grigorios Zarcadas.
  • Eröffnung einer Image-Kampagne der Städte und Kreise des Rhein-Main-Gebiets. Träger sind die Stadt Frankfurt am Main, der Planungsverband, der Verein „FrankfurtRheinMain“ sowie die Industrie- und Handelskammer und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV).
  • Kongress „Energie – Klima – Verantwortung“, veranstaltet von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, auf dem Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Erdbeben in Hessen: Epizentrum im Westerwald, 70 Kilometer nordwestlich von Frankfurt am Main (nahe der Stadt Nassau zwischen Koblenz und Limburg), Stärke 4,4 auf der Richterskala.
  • Tod des Gründers des Jazzkellers (1952), Willi Geipel (1929-2011), im Alter von 81 Jahren.
  • Richtfest für 52 öffentlich geförderte Sozialwohnungen der ABG Frankfurt Holding im Stadtteil Schwanheim – erstmals werden in Frankfurt am Main auch Sozialwohnungen in Passivbauweise errichtet.
  • Enthüllung der Gedenktafel für Friedrich Wöhler (1800-1882) in Alt-Eschersheim 71, dort, wo das Geburtshaus des Naturwissenschaftlers stand.
  • Offizielle Eröffnung der neuen Feuerwache (Bereichswache 31) im Stadtteil Zeilsheim.
  • Feierliche Eröffnung der ersten Kindertagesstätte im Europaviertel.
  • Eröffnung der neuen Turnhalle der Käthe-Kollwitz-Schule im Stadtteil Zeilsheim.
  • Richtfest für den Neubau des geisteswissenschaftlichen Exzellenzclusters „normative orders“, Ecke Lübecker Straße/Hansaallee.
  • Offizielle Eröffnung der ersten „Alfredo Kaffeebar“ am Campus Niederrad.
  • Protest von Milchbauern auf dem Börsenplatz, veranstaltet vom Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM), gegen schlechte Marktbedingungen: Protest gegen Molkereien, gegen Niedrig-Erzeugermilchpreise, Forderung nach mehr Teilhabe am Milchmarkt.
  • Beginn der Feiern anlässlich des 100jährigen Bestehens der Arbeitersiedlung Riederwald: Neujahrsempfang in der Aula der Pestalozzischule.
  • Gegner des iranischen Regimes gehen nach staatlichen Übergriffen auf Oppositionelle in Teheran gegen das Iranische Konsulat im Dornbusch vor, reißen Außenjalousien aus der Verankerung und werfen Scheiben ein. Es kommt zu polizeilichen Festnahmen.
  • Gründung des Vereins „Cholesterin & Co.: Patientenorganisation für Patienten mit Familiärer Hypercholesterinämie oder anderen schweren genetischen Fettstoffwechselstörungen“ (CholCo) unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e. V. und der Arbeitsgemeinschaft für angeborene Stoffwechselstörungen in der Inneren Medizin (ASIM) e. V. mit Sitz in Frankfurt am Main.
  • Erste Bürgerversammlung zum Kulturcampus Bockenheim im Senckenbergmuseum mit Oberbürgermeisterin Petra Roth.
  • Startschuss für das „HilfeNetz“ im Nordend, das älteren, kranken und behinderten Menschen unter die Arme greifen soll.
  • Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Frankfurt am Main – Goethe-Zweig: „150 Jahre Rudolf Steiner“ – Jubiläumsvortrag von Marcus Schneider: „Anthroposophie und die geistige Lage der Gegenwart“ in der Freien Waldorfschule Frankfurt am Main.
  • Jahreskonferenz der Gesellschaft für Tropenökologie: „Status and Future of Tropical Biodiversity“, an der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Feierliche Eröffnung des neuen Hauses des Jugendrechtes im Stadtteil Höchst – als zweites seiner Art im Bundesland Hessen.
  • Kundgebung zu „Arbeit – sicher und fair“ des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) auf dem Römerberg – ein bundesweiter Protesttag gegen prekäre Beschäftigungsverhältnisse und für gerechte Entlohnung.
  • Offizielle Präsentation des vierten Bandes zur Geschichte der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung: „Von der Römerkoalition zur Parteienkonkurrenz“ von Bettina Tüffers im Römer.
  • Gastspiel des Zirkus Charles Knie auf dem Festplatz am Ratsweg.
  • Offizielle Eröffnung des neuen Ausstellungshauses „Experiminta“ – ein Mitmach-Museum an der Hamburger Allee.
  • Bei einem islamistischen Terroranschlag auf dem Rhein-Main-Flughafen greift ein 21jähriger Kosovare, wohnhaft in Frankfurt am Main-Sossenheim, einen Bus mit US-Soldaten an und erschießt zwei Männer. Vom Oberlandesgericht Frankfurt am Main wird der Täter im Februar 2012 wegen zweifachen Mordes und dreifachem Mordversuchs zu lebenslanger Haft verurteilt und die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Dies sei der erste islamistisch motivierte Terroranschlag auf deutschem Boden gewesen, so der Vorsitzende Richter in seiner Urteilsbegründung.
  • Feierliche Eröffnung der neuen Feuerwache 41 im Stadtteil Niederrad.
  • Eröffnung der Mitmach-Ausstellung im neuen Science Center Bockenheim.
  • Konzert des Stardirigenten Kent Nagano und des Bayerischen Staatsorchesters in der Alten Oper.
  • Razzia von Frankfurter Sicherheitsbehörden gegen Islamisten der hiesigen salafistischen Dawa-Gruppe.
  • Die Mosaikkünstlerin Kerstin Nützmann eröffnet im Stadtteil Bornheim ihr eigenes Atelier.
  • „Wir wollen Guttenberg zurück“. Sympathie-Kundgebung von rund 80 Demonstranten an der Hauptwache für den zurückgetretenen Verteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg.
  • Großer Fastnachtzug durch die Innenstadt.
  • 100. Internationaler Frauentag mit einer Demonstration an der Hauptwache.
  • „Klaa Pariser“-Fastnachtszug durch Alt-Heddernheim.
  • Konzert der „Amsterdam Klezmer Band“ in der Batschkapp.
  • Festnahme eines mutmaßlich hohen Mitglieds der italienischen Mafia (kalabrische Ndrangheta).
  • Konzert mit dem Dirigenten Daniel Barenboim und dem Museumsorchester Frankfurt in der Alten Oper.
  • Das Bürstenhaus, ein traditionelles Fachgeschäft in Frankfurts Innenstadt, ist seit heute in der Töngesgasse.
  • Oberbürgermeisterin Petra Roth präsentiert in der Buchhandlung Hugendubel ihr erstes Buch: „Aufstand der Städte“.
  • Lesung des Lyrikers Reiner Kunze im Holzhausenschlösschen.
  • Festveranstaltung „50 Jahre Frauen Union Frankfurt“ im Haus am Dom. Den Festvortrag hält Prof. Rita Süssmuth.
  • Einweihung des neuen Jugendtreffs der evangelischen Melanchthon-Gemeinde im Stadtteil Fechenheim.
  • Ausstellung „Frankfurter Architekten“ in der Galerie „Das Bilderhaus“.
  • 300 Kopten, Aramäer und Pax Europa demonstrieren in der Innenstadt gegen die weltweite Christenverfolgung in islamischen Ländern und für Religionsfreiheit. Zugleich Gegendemonstration linker, antifaschistisch gesinnter Menschen.
  • Gründung eines neuen Kreisverbands der Liberalen Frauen für die Metropolregion. Mit einem Empfang im Haus am Dom wird die Gründung gefeiert.
  • 1.500 Menschen demonstrieren vor der Katharinenkirche an der Hauptwache angesichts der Atomkatastrophe in Fukushima für den sofortigen Atomausstieg.
  • Die Stadt Frankfurt am Main feiert den 90. Geburtstag des Grandseigneurs des deutschen Bankenwesens, Hanns Christian Schroeder-Hohenwarth.
  • Zukunftskongress „Die Stadt und die Energie“. Veranstalter: Stiftung „urban future forum“, auf dem Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • 100. Geburtstag des Pfarrers Heinz Welke (1911-1977), Dekan des Dekanats Sachsenhausen.
  • Bei einem schweren Verkehrsunfall am Katharinenkreisel kollidiert eine Straßenbahn mit einen voll besetzten Reisebus; dabei werden zehn Personen verletzt.
  • Offizielle Einweihung der deutsch-russischen, bilingualen Kita „Winnie Puuh“ am Frankfurter Berg.
  • Frankfurt am Main nimmt die erste öffentliche Luftpumpen-Station an der Hauptwache in Betrieb.
  • Autismus-Kongress – Internationaler Medizinerkongress im Casino auf dem Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Etwa 2.000 Menschen demonstrieren an der Hauptwache im Trauermarsch für die Opfer der Katastrophe in Japan und fordern einen sofortigen Atomausstieg.
  • Feier anlässlich des 100jährigen Bestehens der Frankfurter Ortsgruppe des Odenwaldklubs im Preungesheimer Saalbau, Haus Ronneburg.
  • Tod des Soziologen Professor Heinz Steinert (1942-2011), von 1978 bis zu seiner Emeritierung 2007 Angehöriger des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Offizielle Eröffnung einer neuen Verkehrsleitzentrale im Rechen- und Behördenzentrum der Stadt im Gutleutviertel.
  • Feierliche Eröffnung der neuen Sporthalle der Friedrich-Fröbel-Schule im Stadtteil Niederrad.
  • Die letzten der 435.000 Sammlungsstücke des alten Historischen Museums sind aus dem Betonbau ausgeräumt – im April d. J. beginnt der Abriss.
  • „Frankfurt Finance Summit“ – europäischer Finanzgipfel. Veranstalter: Frankfurt Main Finance. Veranstaltungsort: House of Finance, Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Der Präsident der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Professor Werner Müller-Esterl, gibt die Gründung einer Hochschulstiftung für das House of Finance (HoF) auf dem Campus Westend bekannt: die „House of Finance Stiftung“ ist bisher die zweitgrößte externe Förderung an der Goethe-Universität aus dem Kreis privater Spender bzw. Unternehmer.
  • 90. Geburtstag der Shoah-Überlebenden, zeitweiligen Gemeinderatsvorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main und Zeitzeugin Trude Simonsohn.
  • Der erfolgreichste deutsche Frauenfußballklub, der FFC Frankfurt, gewinnt das DFB-Pokal-Finale gegen den deutschen Meister und Dauerrivalen Turbine Potsdam mit 2:1-Toren. Tags darauf feiern sie den sportlichen Erfolg vor ihren Fans und politischer Stadtprominenz im Römer.
  • 800 Tierschützer demonstrieren in der Innenstadt im Rahmen einer bundesweiten Anti-Pelz-Demo gegen die Kürschner-Industrie.
  • Letzter Tag des modernen Antiquariats Kontext in der Berger Straße – nach fünfeinhalb Jahren.
  • Kommunalwahlen für Stadtparlament und Ortsbeirat. Wahlberechtigt sind 454.000 Bürger. Die Koalition von CDU und Grünen wird bestätigt, SPD und FDP verlieren deutlich.
  • Volksabstimmung über Schuldenbremse aufgrund des vom Hessischen Landtag am 15. Dezember 2010 beschlossenen Gesetzes zur Änderung der Verfassung des Landes Hessen. In Frankfurt am Main stimmen 68,9 Prozent für die Schuldenbremse, 31,1 Prozent lehnen sie ab.
  • Mit einem feierlichen Gottesdienst eröffnet die Evangelische Gemeinde Riedberg ihr neues Kirchengebäude.
  • Feierliche Eröffnung des „Ökumenischen Hilfenetzes“ in Nied und Griesheim in der St. Markus-Kirche im Stadtteil Nied.
  • Beginn der Feierlichkeiten anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Eschersheim: 100 Jahre nach dem Gründungstag Zusammenkunft aller Mitglieder der Brandschützer im heute noch existierenden Gründungslokal Drosselbart (früher: Zur Stadt Frankfurt) am S-Bahnhof Eschersheim.
  • Richtfest der Max-Planck-Gesellschaft für Hirnforschung auf dem Campus Riedberg.
  • Wiedereröffnung des grundsanierten und modernisierten „Institut für Sozialforschung“.
  • Auftaktveranstaltung zum „Architektursommer Rhein-Main 2011“ im Hafen 2 in Offenbach am Main – vorgesehen sind insgesamt 220 Veranstaltungen.
  • Tod des Getränkegroßhändlers und Sammlers von Schellack-Schallplatten Alexander Loulakis (1924-2011).
  • Jubiläumsprogramm des Instituts für Stadtgeschichte anlässlich seines 575jährigen Bestehens.
  • Eröffnung der neuen Cafeteria der Carlo-Mierendorff-Schule im Stadtteil Preungesheim.
  • Eröffnung der Schulbibliothek der Pestalozzischule im Riederwald.
  • Erstmalige Verleihung des „Deutschen Pianistenpreises“ des „International Piano Forum“ für Musikhochschüler in der Alten Oper. Die Auszeichnung ist mit 20.000.- € dotiert und wird jährlich in Frankfurt am Main während der Musikmesse verliehen.
  • Offizielle Eröffnung des neuen Kinder- und Familienzentrums im Stadtteil Griesheim, Lärchenstraße.
  • Erstmals der Öffentlichkeit präsentiert sich der Verein „Forum Kulturcampus Bockenheim“, ein Zusammenschluss von Frankfurter Kulturinstitutionen zur Gestaltung des alten Geländes der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Bockenheim.
  • Grundsteinlegung des Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte auf dem Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Der Verein „Noah“ protestiert an der Hauptwache gegen die Massentierhaltung.
  • Konstituierende Sitzung der neu gewählten Frankfurter Stadtverordnetenversammlung.
  • Eröffnung einer Dependance des House of Logistic and Mobility, das Holm-Forum, direkt am Frankfurter Flughafen.
  • Offizielle Eröffnung der Krabbelstube in der Hostatostraße im Stadtteil Höchst.
  • Feier anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Schultheater-Studios in der Ernst-Reuter-Schule II in Niederursel.
  • „Dippemess“, das größte Volksfest im Rhein-Main-Gebiet, auf dem Festplatz am Ratsweg.
  • Lesung der Schriftstellerin Gabriele Wohmann in der Evangelischen Stadtakademie am Römerberg.
  • Wiedereröffnung der für 1,5 Millionen € modernisierten Mensa der FH Frankfurt auf dem Campus Kleiststraße.
  • Der fundamentalistische Islamprediger Pierre Vogel veranstaltet vor 2.000 Menschen auf dem Roßmarkt ein „Religions-Happening“ – Männer und Frauen bleiben getrennt.
  • Offizielle Wiedereröffnung des für knapp sieben Millionen Euro runderneuerten Hausener Freibades.
  • Konzert der Roma und Sinti Kammerphilharmoniker im Bockenheimer Depot.
  • Tod des 31jährigen Briten, der am Ostermontag von Türstehern der Disko U60311 am Roßmarkt zusammengeschlagen wurde.
  • Tod der Künstlerin Teofila Reich-Ranicki (1920-2011) im Alter von 91 Jahren.
  • Jubiläumsradrennen „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“ (früher: „Rund um den Henninger Turm“) – zum 50. Mal.
  • Eröffnung des neuen Kunstvereinscafés als „Cafébar“.
  • Nachfolger des zum Jahreswechsel verstorbenen Verkehrsdezernenten Lutz Sikorski wird der evangelische Theologe Stefan Majer – so das Ergebnis der schwarz-grünen Koalitionsverhandlungen.
  • „Frankfurt liest ein Buch“: Wilhelm Genazino „Abschaffel“.
  • Gründung des Vereins „Digital Hub FrankfurtRheinMain“ durch die Stadt Frankfurt am Main und Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft. Ziel ist es, die Bedeutung der Region als digitalen Knotenpunkt aufzuzeigen.
  • „Ideen. Durchsetzen“. Kongress des Art Directors Club für Deutschland (ADC) auf dem Messegelände.
  • „Baggerbiss“ zum Abriss des alten Suhrkamp-Verlagsgebäudes im Westend – dort entstehen Luxuswohnungen.
  • Tod des Journalisten und langjährigen Vorstandsmitglieds der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN) Peter Altmann (1933-2011), Gründungsmitglied der AWO-Geschichtswerkstatt.
  • Römerberggespräche 2011: „Der Optimismus der Ingenieure – Wie viel Risiko ist verantwortbar?“ im Schauspiel Frankfurt.
  • Der Islam-Prediger Pierre Vogel spricht vor 450 Zuhörern auf dem Rebstockgelände über Terrorismus und Islam.
  • Der erste Frankfurter Tatort-Krimi „Eine bessere Welt“ mit Nina Kunzendorf und Joachim Król als Ermittlerduo wird in der ARD ausgestrahlt.
  • Amtsantritt der „ersten Ortsvorsteherin mit Migrationshintergrund und weiblich“ des Ortsbeirats 1 (Altstadt, Bahnhof, Europaviertel, Gallus, Gutleut und Innenstadt), Evanthia Triantafillidou (Grüne).
  • Versteigerung des Nachlasses des im vergangenen Jahr gestorbenen Frankfurter Fabrikanten und Mäzens Bruno H. Schubert (1919-2010), Ehrenbürger der Stadt Frankfurt am Main, in einem Zelt im Garten des Hauses Schubert im Stadtteil Sachsenhausen.
  • Anlässlich des 20jährigen Bestehens von Frankfurts Grüngürtel – nahezu 80 Kilometer Landschaftsschutzgebiet – findet ein Aktionstag „Fahr Rad!“ für Freizeitradler statt.
  • Richtfest des Neubaus der Grundschule im Stadtteil Kalbach.
  • Ausstellung anlässlich des 200jährigen Bestehens der Wallanlage, Frankfurts erstem Grüngürtel, in der Zentralbibliothek, Hasengasse.
  • Feierliche Einweihung des neuen Ärztehauses „Carl von Noorden“ des Krankenhaus Sachsenhausen. Professor Carl von Noorden (1858-1944) zählt zu den beiden Gründern des Krankenhauses, im Jahre 1895 gemeinsam mit Eduard Lampé (1857-1924). Das damalige „Privatkrankenhaus für Zuckerkranke und diätetische Kuren“ war zugleich die erste Diabetes-Fachklinik in ganz Europa.
  • Der TÜV Süd schließt den Umzug von seinem Standort Eschborn nach Frankfurt am Main ab und eröffnet hier neue Labors.
  • Ein aufsehenerregender Fall: Eine 28jährige Polizistin erschießt im Jobcenter Gallus eine 39jährige Migrantin, die sich weigert, sich auszuweisen und dabei einen Polizisten mit einem langen Messer lebensgefährlich verletzt.
  • Offizielle Eröffnung des neuen, im Passivhaus-Energiestandard errichteten Kinder- und Jugendhauses im Stadtteil Kalbach.
  • Festakt anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Eschersheim in der Turnhalle des TSV Eschersheim.
  • Tag der offenen Tür anlässlich der Einweihung des modernen Seniorenzentrums am traditionsreichen Standort der Armen Schwestern vom Heiligen Franziskus in der Innenstadt.
  • Feierliche Übergabe einer Stele zu Ehren des Historikers und Autors Paul Arnsberg (1899-1978) auf dem gleichnamigen Platz im Ostend.
  • Heute endet der Parketthandel an der deutschen Börse: der Computer übernimmt das Zepter im Frankfurter Wertpapierhandel.
  • Mit der 14. „Techtextil“-Messe auf dem Messegelände kommt in diesem Jahr erstmals die „Texprocess“, eine Investitionsgütermesse für Textilverarbeitungstechnologien, hinzu.
  • Umzug des Nachbarschaftsbüros der Caritas in der Heinrich-Lübke-Siedlung im Stadtteil Praunheim.
  • Tod des Lehrers und ehemaligen schulpolitischen Sprechers der CDU-Fraktion im Römer, Herbert Kasper, von 1993 bis 2006 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung, im Alter von 67 Jahren.
  • Gastspiel von Zirkus Carl Busch auf dem Festplatz am Ratsweg.
  • Erste Musiknacht mit über 40 Bands im Stadtteil Rödelheim, veranstaltet vom Quartiersmanagement Rödelheim-West der Diakonie Frankfurt.
  • Feier anlässlich des 125jährigen Bestehens der Merianschule im Nordend.
  • Großdemonstration gegen Atomkraft in der Innenstadt mit ca. 10.000 Teilnehmern.
  • Offizielle Eröffnung der neuen Sporthalle des Turnvereins Sindlingen.
  • Feierlichkeiten anlässlich der Eröffnung eine neuen Cafés für Eltern und Kinder im Stadtteil Bornheim: das „Café Savannah“.
  • Sportwoche anlässlich des 60jährigen Jubiläums der TSG Eschersheim auf dem Sportgelände an der Niedwiesenstraße.
  • Eröffnung des „Regionalpark-Portals“ in Flörsheim-Weilbach.
  • Jubiläumskonzert anlässlich des 100jährigen Bestehens des Posaunenchors im Stadtteil Oberrad in der Kirche der Erlösergemeinde Oberrad – gegründet am 29. Mai 1911.
  • Eröffnung einer neuen Fahrradwerkstatt im Jugendhaus Riederwald.
  • Akademische Feier, Gottesdienst und Spielfest anlässlich des 90. Geburtstags des DJK Schwarz-Weiß Griesheim.
  • Städtewette für die Hilfsorganisation „Menschen für Menschen“ – europaweite Städtewette zugunsten der Äthiopienhilfe von Karlheinz Böhm anlässlich des 30jährigen Bestehens der Organisation. Motto: „Frankfurt ist dabei – Wetten, dass wir helfen“.
  • Eröffnung des Waldorf-Kindergartens in Niederursel.
  • Tausende Drucker und Redakteure demonstrieren auf dem Römer gegen die Verschlechterung ihrer Arbeitsbedingungen.
  • Wäldchestag, Kinderkulturfest mit den „Spinnern“ der SG Riederwald, dem Abenteuerspielplatz Riederwald und den „Falken“ auf der Bezirkssportanlage anlässlich des 100jährigen Bestehens der Arbeitersiedlung Riederwald.
  • Tod des Uhrmachermeisters, Verwaltungsangestellten, langjährigen CDU-Stadtverordneten (1972-1993) und Stadtältesten Gunter Matthei (1928-2011).
  • Weltmeisterschaft im Senioren-Judo in Kalbach.
  • Tod des ehemaligen Vorsitzenden des SDS Frankfurt am Main, Dr. Werner Thönnessen (1928-2011), Gründer und langjähriger Leiter der Pressestelle der IG Metall, stellvertretender Vorsitzender des Internationalen Metallgewerkschaftsbundes
  • Sitzung der Stadtverordnetenversammlung: Amtseinführung des neuen Verkehrsdezernenten Stefan Majer (Grüne).
  • Eröffnung eines Nachbarschaftspavillons auf der Quäkerwiese im Gallus.
  • Mehrere Hundert Demonstranten verhindern einen Aufmarsch von Neonazis im Stadtteil Enkheim.
  • Erste Entwicklungspolitische Infobörse in den Römerhallen, veranstaltet vom Frankfurter Nord-Süd-Forum gemeinsam mit dem städtischen Referat für Internationale Zusammenarbeit.
  • Dem Theatermacher Willy Praml wird im Kaisersaal des Römers der „Binding-Kulturpreis 2011“ verliehen.
  • Einweihung der neuen Kindertagesstätte der evangelischen Riedberggemeinde.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Bestehens des Friseursalons „La Linea“ im Nordend.
  • Jubiläumsausstellung „20 Jahre Gegenwart“ im Museum für Moderne Kunst.
  • Offizielle Eröffnung des neuen Kinder- und Familienzentrums Nordwest in der Nordweststadt.
  • Offizielle Eröffnung der neuen Mensa der Walter-Kolb-Schule in Unterliederbach.
  • Innenministerkonferenz in Frankfurt am Main im Hotel „Intercontinental“.
  • Der Deutsche Turner-Bund eröffnet in der Otto-Fleck-Schneise mit großer Verspätung – geplant war die Eröffnung bereits für 2009 – seinen Neubau.
  • 120.000 Menschen wohnen einem Spektakel aus Tanz, Gesang und Feuerwerk auf dem Main bei – zur Einstimmung auf die Fußball-WM der Frauen, die am 26. Juni d. J. beginnt.
  • Endgültige Abschaffung der Fehlbelegungsabgabe. Die Abgabe zahlen in Frankfurt am Main 4.763 Haushalte, d. h. knapp 15 Prozent der Mieter von Sozialwohnungen.
  • Das Café Wiesengrund hat endgültig geschlossen und sein Domizil (seit 2005) im Logenhaus der Freimaurer im Nordend verlassen.
  • Frauenfußball-WM: Das Vorrundenspiel zwischen Deutschland und Nigeria endet vor 48.000 Zuschauern in der Commerzbank-Arena mit 1:0-Toren.
  • Aufstellung eines Schaukastens des Natur- und Jägervereins Harheim über die Flora und Fauna im Harheimer Ried.
  • Endgültige Schließung des Buchladens am Alten Rathaus im Stadtteil Fechenheim.
  • Der zum 01. Juli geplante Umzug des Frankfurter Eichborn-Verlag nach Berlin, um dort mit dem Aufbau-Verlag zu fusionieren, kommt nicht zustande.
  • Richtfest anlässlich der Erneuerung des 100 Jahre alten Dachstuhls und des Anbaus des Bettenhauses des Bürgerhospitals.
  • Sommerfest anlässlich des zehntes Jahrestages des Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Eröffnung des Zentrums für Athletik und Prävention (ZAP), Am Ginnheimer Wäldchen.
  • Internationale Konferenz „Haskalah. Die Geistes- und Sozialgeschichte des europäischen Judentums“ im Casino des Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Auf der außerordentlichen Hauptversammlung des Eichborn-Verlags wird bekannt, dass das Programm trotz Insolvenz bis zum Frühjahr 2012 gesichert ist. Die Umzugspläne nach Berlin sind ad acta gelegt. Die börsennotierte Eichborn AG wird aufgelöst.
  • 75jähriges Jubiläum des Frankfurter Flughafens – am 08. Juli 1936 lief auf dem Flug- und Luftschiffhafen Rhein-Main offiziell der Flugbetrieb an, damals noch vom alten Flugplatz Rebstock.
  • Die Japanische Internationale Schule (JIS) feiert 150 Jahre japanisch-deutsche Beziehungen – in Frankfurt am Main leben ca. 3.000 Japaner.
  • Richtfest der neuen Caritas-Zentrale an der Ecke Alte Mainzer Gasse und Buchgasse.
  • Eröffnung eines neuen Seniorencafés im Paulinum an der Friedberger Warte.
  • Offizielle Eröffnung des neuen Fahrradweges zwischen Harheim und Nieder-Erlenbach durch den grünen Verkehrsdezernenten Stefan Majer.
  • Frankfurter Sparkasse Ironman European Championship.
  • Die Stadt Frankfurt und die Agentur für Arbeit teilen mit, die Außenstelle der Jobcenter für Wohnsitzlose in der Mainzer Landstraße aufzulösen. In der Einrichtung hatte eine Polizistin vor zweieinhalb Monaten eine Hartz-IV-Empfängerin getötet, die zuvor einen Beamten mit einem Messer verletzt hatte.
  • Die große Baustelle vor dem Museum Judengasse steht still: Bei Bauarbeiten am Börneplatz werden Überreste des Mönchsturms gefunden – ein mittelalterlicher, im 14. Jahrhundert entstandener Stadtturm.
  • 100. Geburtstag der Frankfurter Schauspielerin, Regisseurin und Fernsehproduzentin Elisabeth Anna, genannt Lia Wöhr (1911-1994) – „Frau Wirtin“ in der Unterhaltungssendung „Blauer Bock“ (1966-1987).
  • 125. Geburtstag des Frankfurter Architekten und Stadtbaurates in der Ära von Oberbürgermeister Ludwig Landmann, Prof. Ernst May (1886-1970), von 1925 bis 1930 Baurat und Leiter des städtischen Hochbau- und Siedlungsamtes.
  • Schließung der Traditionsbäckerei Hardt, Sandweg 34.
  • Die Ernst-May-Gesellschaft veranstaltet anlässlich des 125. Geburtstages des ehemaligen Stadtbaurats Prof. Ernst May (1886-1970) ein Kulturfest in der Erst-May-Siedlung Römerstadt.
  • Endgültige Schließung des „Café Schneider“ an der Kaiserstraße.
  • Eröffnung des Jumeirah-Hotelhochhauses an der Großen Eschenheimer Straße.
  • Offizieller Verkaufsstart des neuen Möbel-Discounters „Poco“ am Erlenbruch im Stadtteil Riederwald.
  • 80. Geburtstag der SPD-Politikerin Lilli Pölt (1931-2014), seit 1972 Stadtverordnete, seit 1985 ehrenamtliche Stadträtin.
  • Erstes Treffen der neuen „Arbeitsgemeinschaft für kulturelles Geschehen“ im Stadtteil Oberrad in der Gaststätte „Zum Hirsch“.
  • 80. Geburtstag des Schriftstellers und bildenden Künstlers Kurt Sigel.
  • Offizielle Übergabe eines Bücherschranks im Stadtteil Bonames an die Bürger.
  • Festwochenende anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Eschersheim auf dem Gelände der Feuerwache, Enge Gasse.
  • Der spätere Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) kündigt erstmals öffentlich und hochoffiziell seine OB-Kandidatur für 2013 als Nachfolger von Petra Roth (CDU) an.
  • Feier anlässlich von „Zehn Jahre Sommerwerft, zehn Jahre freies Theaterfestival“ auf dem Goetheplatz.
  • Open-Air im Licht- und Luftbad Riederwald anlässlich des 100jährigen Bestehens der Arbeitersiedlung Riederwald.
  • Feierlichkeiten anlässlich des 100jährigen Bestehens der Eschersheimer Feuerwehr (Fahrzeugschau, Spanferkel, Oldieschau).
  • Theater-, Film- und Musikvorführungen des „Sommerwerft Theaterfestival am Fluss“ anlässlich seines zehnjährigen Bestehens.
  • Tod des früheren Geschäftsführers des Frankfurter Kinderschutzbundes Florian Lindemann im Alter von 57 Jahren.
  • Eröffnung der ersten bilingualen Grundschule in Frankfurt am Main: die russisch-deutsche Katharina-die-Große-Schule im Stadtteil Eckenheim.
  • „Slutwalk“: Demonstration von Frauen für das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung und gegen männliche Gewalt.
  • 20jähriges Bestehen der integrativen Gesamtschule IGS Nordend.
  • Hoffest anlässlich des 25. Geburtstages der Brauerei-Gaststätte „Bier-Hannes“ im Stadtteil Fechenheim.
  • Feier anlässlich des 150jährigen Bestehens des Sportclubs Sachsenhausen Forsthausstraße (SAFO) auf der Klubanlage.
  • Das umgebaute Deutsche Filmmuseum eröffnet seine neue Dauerausstellung über die Entwicklung des Films von den Anfängen bis heute.
  • Offizielle Eröffnung des neuen Untersuchungsgefängnisses in Preungesheim für 564 Häftlinge.
  • Die Stadtpolizei bezieht ihre neue Einsatzzentrale im Stadtteil Höchst.
  • Spatenstich für Passivhäuser auf der Hafeninsel in Offenbach am Main in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Petra Roth und ABG-Holding-Chef Frank Junker. Erster Investor ist die Immobiliengesellschaft ABG Frankfurt Holding.
  • 56. Weltkongress der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR) unter dem Motto: „Recht, Wissenschaft, Technik“ an der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Eröffnung eines neuen Blockhauses für Kinder im Naturerlebnisgarten am Lohrberg im Stadtteil Seckbach durch den Verein Main-Äppel-Haus.
  • Symbolischer erster Spatenstich für das neue Mehrgenerationenquartier „Frank an der Frankenallee“ im Gallusviertel.
  • Feier anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Anna-Schmidt-Schule (Privatschule) im Westend.
  • Offizielle Inbetriebnahme der zweiten öffentlichen Luftpumpstation im Nordend.
  • Antoniterfest in der Töngesgasse anlässlich des 775jährigen Jubiläums der Töngesgasse.
  • Straßenfest „Die Schäfflestraße ruff un runner“ anlässlich des 100jährigen Bestehens der Arbeitersiedlung Riederwald. Zu sehen ist auch die Ausstellung „100 Jahre Riederwald“ (am 20./21. August d. J.) in der Walter-Richter-Sporthalle. Erstmals präsentiert wird der Entwurf eines eigenen Stadtteilwappens.
  • Erster Höchster Gesundheitstag im Höchster Stadtpark.
  • Der Bockenheimer Ausrüster „Supertramp“ schließt seine Türen.
  • Feier anlässlich des 100jährigen Bestehens des Ostparkes – errichtet nach den Plänen von Gartendirektor Karl Christian Hans Heicke (1862-1938), Schöpfer des Huthparkes (1912).
  • Beginn des Abrisses der Gebäude von Degussa/Evonik auf dem Betriebs-Gelände. Auf dem Traditionsgelände am Altstadtrand entsteht das „Main-Tor“.
  • Eröffnung der französischen Bistro-Bäckerei „Baguette Jeanette“ im ehemaligen Café Hannibal im Stadtteil Bornheim.
  • Eröffnung einer neuen Jugendgruppe der Kolpingfamilie Heddernheim.
  • Seit heute beheimatet das Institut für Stadtgeschichte den Nachlass des Frankfurter Chemikers Prof. Otto Hahn (1879-1968), Ehrenbürger der Stadt Frankfurt am Main (1959) und Nobelpreisträger für Chemie.
  • Die Ziehenschule ist in Zusammenarbeit mit Siemens seit heute offiziell Mitglied im Partnerschulprogramm. Es ermöglicht interessierten Schülern die Teilnahme an der Junior-Ingenieur-Akademie oder der Hannover-Messe.
  • Anlässlich des 86. Geburtstages des ehemaligen langjährigen Frankfurter Kulturdezernenten Prof. Hilmar Hoffmann legt dieser alle seine Ämter und Funktionen nieder und konzentriert sich nur noch auf das Schreiben.
  • Eröffnung der neuen Bibliothek an der Helene-Lange-Schule im Stadtteil Höchst.
  • Eröffnung eines neuen Wochenmarktes auf dem Karl-Perott-Platz im Stadtteil Heddernheim.
  • Offizielle Einweihung des Neubaues der Stiftung Waisenhaus, Bleichstraße.
  • Feier anlässlich des fünfjährigen Bestehens des Bikeparkes im Stadtteil Ginnheim.
  • Die Mariengemeinde im Stadtteil Seckbach beschließt ihr Festjahr zum 300jährigen Bestehen der Kirche mit einem Mitmach-Fest.
  • Die Nahverkehrsgesellschaft Traffiq wird zehn Jahre alt – die Gründung der Lokalen Nahverkehrsgesellschaft fand am 01. September 2001 durch städtischen Beschluss vom 30. August d. J. statt.
  • 125jähriges Jubiläum der Gründung des S. Fischer Verlags von Samuel Fischer in Berlin.
  • Zehnjähriges Jubiläum des Frankfurter Büros von Designerdocks, ein Verbund von Personalvermittlungs-Agenturen im deutschsprachigen Raum für die Kommunikationsbranche.
  • Amtseinführung des neuen Stadtschreibers von Bergen-Enkheim, Thomas Lehr.
  • Eröffnung der Regionalparkroute des Regionalparkes Rhein-Main mit 190 Kilometern Musik, Theater und Information.
  • Eröffnung der „Vietin Bank“, die erste Auslandsfiliale eines der großen Finanzhäuser Vietnams im Reuterweg.
  • Offizielle Eröffnung der Valentin-Senger-(Grund-)Schule im Stadtteil Bornheim – im Neubauviertel New Atterberry.
  • Tod des Bankiers Hanns Christian Schroeder-Hohenwarth (1921-2011), Grandseigneur der bundesdeutschen Bankenszene.
  • Frankfurter Dippemess auf dem Festplatz am Ratsweg.
  • Endgültige Schließung des Traditionsschuhhauses Hako an der Hauptwache.
  • 90. Geburtstag des ehemaligen Frankfurter Stadtkämmerers Ernst Gerhardt, 1960 Wahl zum hauptamtlichen Stadtrat, 1978 Wahl zum Stadtkämmerer. Der frühere Frankfurter Kommunalpolitiker feiert im Kaisersaal des Römers und wird mit dem Hessischen Verdienstorden geehrt.
  • Eröffnung des erweiterten Sportcenters der Turngemeinde Bornheim – Hessens größter Sportverein.
  • Feier anlässlich des 90jährigen Bestehens der Bäckerei Eifler im Stadtteil Fechenheim.
  • Zentrale Frankfurter Gedenkveranstaltung zum 10. Jahrestag der Terroranschläge in New York und Washington in der Alten Nikolaikirche am Römerberg.
  • Rundrouteneröffnung des Regionalparkes Rhein-Main GmbH – insgesamt 190 Kilometer durch die Rhein-Main-Region.
  • 150. Geburtstag des Frankfurter Unternehmers und Stifters Dr. Carl von Weinberg (1861-1943), Mitinhaber der Cassella, Aufsichtsrats- und Verwaltungsratsmitglied der IG Farben, Engagement für die Gründung der Frankfurter Universität (1914) und andere kommunale Einrichtungen.
  • Richtfest der Sporthalle des neuen Riedberggymnasiums, das ein „Zentrum der Jugend am Riedberg“ werden soll.
  • 100 Menschen demonstrieren in der Innenstadt gegen die europäische Finanzpolitik und gegen den Euro.
  • Gründung der hessischen Regionalgruppe „Daheim statt Heim“ – der Verband agiert seit 2005 von Berlin aus.
  • Eröffnung der Ausstellung „Das Gedächtnis Frankfurts“ im Karmeliterkloster anlässlich des 575jährigen Jubiläums des Frankfurter Stadtarchivs bzw. (seit 1992) „Institut für Stadtgeschichte“ – als eines der ältesten Kommunalarchive begeht das „Institut für Stadtgeschichte“ das Jubiläum seines ersten Einzugs in ein festes Haus im Jahre 1436 (bis 29.01.2012).
  • Erstes öffentliches Treffen des Arbeitskreises „Bebauungsplan westlich des Rödelheimer Bahnhofs“ im Gemeindezentrum der Cyriakusgemeinde im Stadtteil Rödelheim.
  • Offizielle Inbetriebnahme des neuen Außenaufzuges für die Eissporthalle am Ratsweg.
  • Feierliche Eröffnung des renovierten Goethe-Gymnasiums – nach rund fünf Jahren Bauzeit.
  • Offizielle Eröffnung des neuen Restaurants „Leonhards“ der Kaufhof-Filiale auf der Zeil.
  • Die Stadtverordneten im Römer-Kulturausschuss nehmen einen glücklichen Ankauf zur Kenntnis: Für insgesamt 644.000.- € gelangt eine Tafel des Annenaltars in den Besitz des Historischen Museums – der „Meister von Frankfurt“ hatte den Annenaltar von 1503 bis 1506 für die Frankfurter Dominikanerkirche angefertigt.
  • Richtfest für 110 Wohnungen im Zentrum des Stadtteils Riedberg.
  • Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) auf dem Messegelände.
  • Anlässlich des 90. Geburtstages des Verlagslektors, Philologen, Übersetzers und Literaturkritikers Walter Boehlich (1921-2006) Erinnerungsveranstaltung im Literaturhaus Frankfurt: „Lektor einer Nation der Bildung“.
  • Feier anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft mit Grenada in Nicaragua.
  • Feier anlässlich des 20jährigen Bestehens des Pflegeheims Bockenheim, Friesengasse.
  • Offizielle Eröffnung der neuen Kindertagesstätte „Hausen“ am Industriehof.
  • Eröffnung des Spezialgeschäftes „Drovers“ für Hunde und ihre Besitzer in der Innenstadt.
  • Feierliche Eröffnung des neuen Kinder- und Familienzentrums (KifaZ) im Stadtteil Griesheim.
  • Offizielle Amtseinführung der neuen Pfarrerin in der Dreikönigsgemeinde im Stadtteil Sachsenhausen.
  • Feier in der Bethanienkirche anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Posaunenchores der Bethaniengemeinde am Frankfurter Berg.
  • Internationale Tagung „Molecular Life Sciences“ der Deutschen Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) am Institut für Biochemie der Johann Wolfgang Goethe-Universität.
  • Jubiläumsprogramm anlässlich des 85. Geburtstages der E-Kinos.
  • Oberbürgermeisterin Petra Roth und Yokohamas Oberbürgermeister Fumiko Hayashi unterzeichnen in Japan den Städtepartnerschaftsvertrag: Die japanische Hafenmetropole ist Frankfurts 15. Partnerstadt.
  • Erstes Koordinierungstreffen der neu gegründeten Bürgerinitiative „Frankfurt-Nord gegen Fluglärm“ in der Gaststätte Homburger Hof.
  • Erste Frankfurter Sprachwoche, veranstaltet vom Verein „Sprich!“.
  • Grundsteinlegung für das neue Feuerwehr-Trainingszentrum im Stadtteil Eckenheim.
  • Eröffnung eines Porsche Design-Store auf der Freßgass‘ – Fachgeschäft für luxuriöse Damen- und Herrenmode.
  • 60. Geburtstag der Radikalökologin Jutta Ditfurth, Stadtverordnete der Gruppe Öko-Linx.
  • Eröffnung der „Mütteroase“ im Stadtteil Seckbach – ein neuer Treffpunkt für Frauen am Atzelberg.
  • Offizielle Einweihung des neuen „Sportcenter 2“ der Turngemeinde (TG) Bornheim, Inheidener Straße.
  • Erstes internationales Höchster Suppenfest.
  • Feier anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Senckenberg-Schule – eine Privatschule der Frankfurter Senckenberg Gesellschaft – in der Aula der Johann Wolfgang Goethe-Universität, im Jügelhaus auf dem Campus Bockenheim.
  • Jubiläumskonzert anlässlich des 80jährigen Bestehens des „Polizeichor Frankfurt“.
  • Tagung der Goethe-Universität zur Exil-Literatur.
  • Festkonzert Anlässlich des 20jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft von Krakau und Frankfurt am Main in der Alten Oper – Höhepunkt der Feierlichkeiten.
  • Feierliche Eröffnung von drei Kindertagesstätten des Sozialpädagogischen Vereins im Stadtteil Schwanheim.
  • Offizielle Eröffnung des neuen Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Sachsenhausen.
  • Symposion zum 575. Jubiläum des Instituts für Stadtgeschichte im Karmeliterkloster: „BildGedächtnis und StadtIdentität“.
  • Internationale Frankfurter Buchmesse mit dem Schwerpunkt: Island.
  • Premiere des neuen Theaters „Lempenfieber“ in der Gaststätte „Zum Lemp“ im Stadtteil Berkersheim – gezeigt werden Komödien, Kabarett und Kindertheater.
  • Offizielle Eröffnung der neuen Niddabrücke an der Heddernheimer Landstraße.
  • Endgültige Schließung des Geschenkartikelladens samt Postannahmestelle im Stadtteil Sindlingen. Ein Ausverkauf findet seit dem 15. August d. J. statt.
  • 5.000 Menschen demonstrieren im Rahmen der „Occupy“-Bewegung vor der EZB gegen die Macht der Banken. Am Fuße der Europäischen Zentralbank entsteht nach der Demonstration ein Zeltdorf.
  • Dem algerischen Schriftsteller Boualem Sansal wird in der Paulskirche der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verliehen.
  • Erster Aquaristik-Fachtag in Hessen, veranstaltet vom Verein „Iris“, im Saalbau Gutleut.
  • Erstes Girls Soccer Turnier auf dem Alten Flugplatz im Stadtteil Bonames.
  • Feierliche Eröffnung der neuen „Repräsentanz der Metropolregion „FrankfurtRhein-Main“ in Brüssel – Frankfurt am Main und seine Umgebung haben nun eine eigene Vertretung bei der Europäischen Union.
  • Im Garten des Jüdischen Museums werden 20 Rosenstöcke gepflanzt: Anne-Frank-Rosen heißen sie, ein Geschenk des Anne Frank Fonds, der vom anwesenden Buddy Elias (1925-2015), Schauspieler und letzter lebender direkter Verwandter von Anne Frank, verwaltet wird.
  • Vor 70 Jahren begann die NS-Deportation jüdischer Frankfurter in die Konzentrations- und Vernichtungslager (Ghetto Lodz). Aus diesem Anlass begeht die „Initiative Stolpersteine“ eine Gedenkstunde im Westend, vor dem Haus Liebigstraße 27, wo zehn Stolpersteine liegen.
  • Anlässlich der Verabschiedung des EZB-Präsidenten Jean-Claude Trichet demonstrieren Occupy-Aktivisten vor der Alten Oper gegen das Finanzkapital.
  • Feier des Modekonzerns C & A anlässlich des 100jährigen Bestehens auf einem Schiff am Mainufer.
  • Am Abend besetzt eine sich „Schlaflos in Frankfurt“ nennende Gruppe – sie kämpft gegen Wohnungsnot von Studierenden – das leerstehende Haus in der Schumannstraße 60. Einen Tag später erfolgt die polizeiliche Räumung.
  • Anlässlich des 75. Geburtstages des früheren Intendanten des Schauspiels, Peter Eschberg, wird er im Chagall-Saal des Schauspiels zum Ehrenmitglied der Städtischen Bühnen ernannt.
  • Feierliche Eröffnung des neuen Betreuungs- und Beratungszentrums der Behindertenhilfe des Internationalen Bundes (IB) in der Hanauer Landstraße.
  • Wieder demonstrieren mehrere tausend Menschen, veranstaltet von „Occupy Frankfurt“ und Attac, gegen die Macht der Banken.
  • Abschluss der aufwendigen, zehn Jahre andauernden Sanierung der Fassade der Alten Oper.
  • Feier anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Arbeitskreises „Trialog der Religionen“ in der Evangelischen Stadtakademie.
  • Erneut gehen viele Menschen bei der Occupy-Demonstration auf die Straße und demonstrieren gegen die Macht der Banken.
  • 100jähriges Jubiläum der Arthur Schopenhauer-Gesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main.
  • Tod der in Frankfurt am Main geborenen Rothschild Tochter Nadine Minka von Mauthner (1927-2011), Tochter des Bankiers Albert Maximilian Freiherr von Goldschmidt-Rothschild (1879-1941), bis 1935 Besitzer des Grüneburgparkes.
  • Oberbürgermeisterin Petra Roth verkündet nach 17 Jahren im Amt ihren vorzeitigen Rücktritt für Juli 2012. Ihre dritte Amtszeit hätte bis Juli 2013 gedauert.
  • Feier anlässlich des 70jährigen Bestehens von Frankfurts ältester Schuhmacherei – Schuhmacher Lenz im Bahnhofsviertel.
  • Tod des Frankfurter Schriftstellers Heinrich Droege (1933-2011).
  • Feierliche Wiedereröffnung der umgewandelten und erweiterten Haupt- und Realschule „Ludwig-Börne-Schule“ in der Innenstadt.
  • Vierte Occupy-Demonstration in der Innenstadt gegen die Macht der Banken mit über eintausend Teilnehmern.
  • „Japanweek 2011“ anlässlich des 150jährigen Bestehens der deutsch-japanischen Beziehungen.
  • 70 Portugiesen demonstrieren in der Innenstadt gegen die Schließung ihres Vize-Konsulats.
  • Offizielle Eröffnung der neuen Kindertagesstätte in den Aspen im Stadtteil Harheim.
  • Eröffnung eines Literaturkreises für Kinder und Jugendliche im Jugendtreff Kriegkstraße im Gallus.
  • Offizielle Eröffnung der Schule für Praktisch Bildbare im Stadtteil Nied.
  • Großdemonstration von Attac und Occupy in der Innenstadt gegen die Macht der Banken.
  • Veranstaltung des Erzählcafés im Karmeliterkloster mit dem Frankfurter Schriftstellers Franz Mon.
  • Nach einer einjährigen, intensiven Sanierung wird der Gartenflügel des Museums Städel wiedereröffnet.
  • Feier anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Grüngürtels im Kaisersaal des Römers – im November 1991 war die Grüngürtel-Verfassung im Stadtparlament einstimmig beschlossen worden.
  • Offizielle Vorstellung des von der Heinz-Jürgen Lorenz-Stiftung dem Hauptfriedhof spendierte Friedhofs-Taxi „Lo-Mobil“. Es soll alte, gehbehinderte Menschen zu den Grabstellen ihrer Angehörigen bringen.
  • Eröffnung eines neuen Serviceschalters „DB Information“ der Deutschen Bahn im Hauptbahnhof.
  • Der Magistrat beschließt das Raumprogramm für den Bolongaropalast: Das barocke Gebäude aus dem 18. Jahrhundert wird Kulturzentrum.
  • 100jähriges Jubiläum der evangelischen Martinusgemeinde im Stadtteil Schwanheim.
  • Eröffnung der Jubiläumswoche der Vereinigung Frankfurter Briefmarkensammler „Moenus 2011“ mit einer Ausstellung im Bürgerhaus Bornheim.
  • Die Frankfurter Ortsgruppe von Greenpeace demonstriert in der Innenstadt gegen den bevorstehenden Castortransport am kommenden Wochenende.
  • Wanderausstellung „Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze“ am Güterplatz (zeltähnliche Ausstellungshalle).
  • Offizielle Eröffnung einer neuen Wildkammer im Stadtwaldhaus.
  • Eröffnung einer neuen Postagentur im Stadtteil Harheim.
  • 195. Geburtstag des mainfränkischen Dichters, Demokraten und Journalisten Friedrich Stoltze (1816-1891).
  • Erstmalige Verleihung des „Polytechnik-Preises für die Didaktik der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik“ im Senckenbergmuseum – prämiert werden fünf Forschungsprojekte.
  • 50jähriges Jubiläum der Frankfurter Frauen-Union – die Frauenvereinigung der CDU. Zur ersten Vorsitzenden wurde die Kommunalpolitikerin und Fürsorgerin Dr. Charlotte Schiffler (1909-1992), Mitbegründer der Frankfurter CDU nach dem Zweiten Weltkrieg, Stadtverordnete (1952-1960), Städträtin (1960-1968) und Stadtälteste, gewählt.
  • Frankfurter Weihnachtsmarkt.
  • Feierliche Enthüllung einer Gedenktafel zu Ehren des emigrierten Physikers und Nobelpreisträgers Otto Stern (1888-1969) am „Otto-Stern-Zentrum“ auf dem Campus Riedberg.
  • Die Stadt Frankfurt am Main eröffnet die erste Planungswerkstatt zur Neugestaltung in Bockenheim im Casino des alten Stadtwerke-Gebäudes.
  • Die studentische Besetzung des leerstehenden alten Biologiegebäudes der Goethe-Universität im Westend wird noch am Abend des gleichen Tages von der Polizei beendet.
  • „Rückblick auf 100 Jahre“ mit Festredner Winfried Nass anlässlich des 100jährigen Bestehens der Arbeitersiedlung Riederwald in der Aula der Pestalozzischule – zugleich die Jubiläumsabschlussfeier.
  • Feier anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Tanzsportclubs Phoenix im Titus-Forum.
  • Offizielle Eröffnung der neuen Sport- und Turnhalle der Wöhlerschule am Dornbusch.
  • Nach knapp zwei Jahren wird der Betrieb des Cafés Sahnesteif im Nordend eingestellt.
  • 40jähriges Jubiläum des städtischen Kommunalen Kinos – das erste in Deutschland. Am 03.12.2011 eröffnete es im Theater am Turm mit dem Film „Der General“ von Buster Keaton; 1984 Umzug in das neu eröffnete Deutsche Filmmuseum.
  • 25jähriges Jubiläum des Tanzsport-Clubs Phoenix.
  • Offizielle Eröffnung des neuen Instandhaltungswerkes der Deutschen Bahn im Stadtteil Griesheim.
  • Tod der Kommunalpolitikerin und Stadtältesten Christa-Mette Mumm vom Schwarzenstein (1917-2011), von 1968 bis 1989 CDU-Stadtverordnete, von 1972 bis 1985 stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin.
  • Feierliche Eröffnung der neuen modernen Sporthalle des Liebiggymnasiums.
  • Grundsteinlegung des Neubaues des Markuskrankenhauses im Stadtteil Ginnheim.
  • Offizielle Eröffnung der neuen Straßenbahnlinie 18 vom Lokalbahnhof bis zum Gravensteiner Platz.
  • Zum Fahrplanwechsel schickt die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main 31 neue, umweltfreundliche Busse auf die mainstädtischen Straßen.
  • Offizielle Eröffnung der neuen Feuerwehrwache 30 im Stadtteil Sossenheim.
  • Zehnjähriges Jubiläum der Humanitären Sprechstunde für Menschen ohne Aufenthaltsstatus im Stadtgesundheitsamt – für die in der Mainstadt lebenden Roma besteht bereits seit 1997 eine anonyme und kostenlose medizinische Sprechstunde im städtischen Amt für Gesundheit.
  • Offizielle Eröffnung der ehrenamtlich geführten Kleiderstube „Klamöttchen“ des AWO-Ortsvereins Ostend.
  • Der SPD-Sozialpolitiker Peter Feldmann wird im Rahmen eines Mitgliederentscheids OB-Kandidat der Sozialdemokratie.
  • Beginn des Abrisses der Haupttribüne des FSV-Stadions am Bornheimer Hang.
  • Der Gründer des Heimat- und Geschichtsvereins Nied, Adalbert Vollert, wird mit der Bürgermedaille der Stadt Frankfurt am Main ausgezeichnet.
  • Ausstellung „Devise Sauberkeit“ im Jüdischen Museum – beleuchtet wird die Geschichte zweier Kosmetikfirmen.
  • Offizielle Aufnahme des 200 Meter hohen Tower 185, Frankfurts jüngstes Hochhaus, in die Skyline der Mainstadt und erstmalige Vorführung von dessen Lichtdesign.
  • Der Frankfurter SPD-Parteitag bestätigt den Sozialpolitiker Peter Feldmann mit 97 Prozent klar als Oberbürgermeisterkandidaten.
  • Dem Milliardär und Mäzen Josef Buchmann wird im Limpurgsaal des Rathauses die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main verliehen.
  • Tod der Tanzlehrerin Waltraud Luley (1915-2011), 1950 Eröffnung des Tanzstudios Luley.
  • Das seit dem 11. April d. J. sanierte Riedbad in Bergen-Enkheim öffnet wieder.
  • Renate von Metzler wird für ihr soziales Engagement für Kranke und Behinderte im Limpurgsaal des Römers die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main verliehen.
  • Nach 98 Jahren schließt die Stadtteilbibliothek Riederwald, Max-Hirsch-Straße.
  • Tod des Stadtteilhistorikers und Pressewartes des Bürgervereins Niederursel-Nordweststadt Theo Dechert im Alter von 76 Jahren.
  • Letzte Filmvorführung im Filmtheater Valentin im Stadtteil Höchst – nach mehr als 17 Jahren werden die Pforten geschlossen.
  • Im Limpurgsaal des Römers wird der scheidende Intendant des Künstlerhauses Mousonturm, Dieter Buroch, verabschiedet.
  • Das am 1. Januar 2002 aus der Taufe gehobene Projekt „ballance Hessen“, mit der Intention „für eine friedliche Fußball-Weltmeisterschaft 2006“, wird eingestellt.
  • Der Traditionsclub „Sinkkasten“ in der Brönnerstraße schließt nach 40 Jahren seine Pforten – 1971 in einem alten Weinkeller eröffnet, 1979 Umzug in die Brönnerstraße.