Veranstaltungskalender

AB 20.08.: Nutzung des Lesesaals und der Sammlungen sowie Besuch der Ausstellungen und Veranstaltungen nur mit Negativnachweis (Impfung, Genesung, Negativtest) möglich!

Reservierungen sind möglich über https://pretix.eu/isgfrankfurt/.

Voraussetzung für die Teilnahme an Veranstaltungen ist die

  • Vorlage eines negativen Corona-Tests einer offiziellen Teststation, der nicht älter als 24 Stunden vor Beginn des Besuchs sein darf
  • oder eines Nachweises des vollständigen Impfschutzes
  • oder eines Nachweises einer Genesung von einer Corona-Erkrankung durch ein entsprechendes PCR-Testergebnis, das mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist.

Ein Ausweisdokument muss ebenfalls mitgeführt werden.

Der Nachweis der Teststation muss ausgedruckt oder auf dem Handy dem Empfangspersonal im Foyer vorgezeigt werden, der Nachweis des vollständigen Impfschutzes ist dem Empfangspersonal durch den Impfpass oder die ärztliche Bescheinigung zu belegen. Ein vollständiger Impfschutz liegt vor, wenn seit der Gabe der letzten Impfdosis, die nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission beim Robert Koch-Institut für ein vollständiges Impfschema erforderlich ist, mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff mehr als 14 Tage vergangen sind. Das PCR-Testergebnis ist ebenfalls per ärztlicher Bescheinigung nachzuweisen.

Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP-Masken oder Schutzmasken der Standards FFP2, KN95, N95 oder vergleichbar) besteht weiterhin.

Festival

Nacht der Museen

© Institut für Stadtgeschichte, Foto: Jutta Zwilling

Grün und bewegt:
Frankfurter Stadtgeschichte(n)

Veranstalter aller Programmpunkte:
Institut für Stadtgeschichte

Eintritt für alle Veranstaltungen:
14 €, ermäßigt 9 €, Familienkarte 29 €, freier Eintritt mit Museumsufercard

Wegen des zusätzlichen abendlichen Personalaufwands sind die sonst kostenfrei zugänglichen Ausstellungen nur mit der in allen beteiligten Häusern erhältlichen Eintrittskarte zur Nacht der Museen zugänglich.

http://www.nacht-der-museen.de/frankfurt/

Ausstellungen:


Vision und Verpflichtung. Frankfurts GrünGürtel
Ort: Karmeliterkloster, Dormitorium

Fides Becker. Patina der Zeit
Ort: Karmeliterkloster, Foyers

Jörg Ratgeb (um 1480–1526) Die Wandbilder im Karmeliterkloster
Ort: Karmeliterkloster, Kreuzgang und Refektorium


Konzerte (19, 21, 23 und 24 Uhr):


Mainufer-Percussion Schlagzeugensemble der Jungen Deutschen Philharmonie
Ort: Karmeliterkloster, Refektorium

Stadtgänge (19, 21 und 23 Uhr):


Der Anlagenring: Frankfurts älteste Parkanlage
Taschenlampenführung vom Willy-Brandt-Platz zum Opernplatz, dem schönsten Abschnitt der Wallanlage

Führungen: Björn Wissenbach M. A.

Treffpunkt: Karmeliterkloster, Dormitorium

Dauer: ca. 1 Stunde

Festes Schuhwerk und Taschenlampe erforderlich!

Filme:


Kurzeinführungen: Dr. Markus Häfner, Jutta Zwilling

Treffpunkt für alle Filme: Karmeliterkloster, Parlatorium (Zugang nur über Treppe!)

Besuch in Frankfurt am Main (20 Uhr):
Ufa-Kulturfilm, 1936

Regie: Ulrich Kaiser

Frankfurt a. M.: Wiedergeburt einer Weltstadt (22 Uhr)
Welt im Film, 1952

Regie: Dieter Fritko

Ferien im Alltag. Ein Film von Gärten, Wiesen und Wäldern in der Großstadt
(23 Uhr):

Hollefilm, um 1960

Regie: Walter Holle

Kunststudentin Ursula (1 Uhr):
Boehner-Filmproduktion, 1960

Regie: Gero und Erni Priemel

KURAToRINNENFÜHRUNG (24 UHR):


Vision und Verpflichtung. Frankfurts GrünGürtel
Führung: Jutta Zwilling

Treffpunkt: Karmeliterkloster, Dormitorium

TASCHENLAMPENFÜHRUNG (19 UHR BIS 1 UHR):

ca. alle 30 Minuten

Die Fischergewölbe an der Alten Brücke
Führungen: Sabine Mannel M. A.

Treffpunkt: Frankfurt am Main, Brückenkopf der Alten Brücke, Nordseite, Tiefkai

Festes Schuhwerk und Taschenlampe erforderlich!

Tickets u. a. im Portikus und Ikonen-Museum